Freitag, 11. Dezember 2009

Vier Ecken

Am Dienstag kam die vorletzte Lieferung der Pariser Katzen. Dieses Mal waren die vier Ecken als French Knot zu nähen. Eigentlich war ich seit Bestellung des Quilts fest entschlossen, die Ecken nicht zu nähen, sondern was anderes. Sie erschienen mir einfach zu schwer.


Aber dann hatte mich der Ehrgeiz gepackt: Am Mittwoch hatte ich die erste Ecke angefangen und heute abend habe ich alle in einem Rutsch genäht. Mit jeder Ecke wurde es ein wenig besser. Es war wirklich ziemlich fummelig und bei jeder Ecke ist mir ein bißchen was schief gegangen. Aber die Ecken bleiben so! Morgen muss ich sie erst einmal bügeln, das habe ich heute abend dann doch nicht mehr gemacht...


Es sind meine ersten French Knot-Blöcke und irgendwie bin ich ein wenig stolz darauf. In den nächsten Tage werde ich dann die kleinen Streifen für oben und unten nähen, mit den Ecken zusammensetzen und dann an das Top nähen. Dann ist das Top fertig und geht auf die Reise zu Frau Leiner zum Quilten. Ich bin schon sehr gespannt, wenn der Quilt zurück kommt.

Kommentare:

mariebars "art " hat gesagt…

Hallo kannst du mir mal sagen wann du das alles machst ? .sehr schön gefällt mir gut lG marita

LyonelB hat gesagt…

Hallo Marita,
wenn ich Spätschicht habe und erst halb zehn zum Bus muss, kann ich nähen und da Steffen am Wochenende oft pfeifen ist, habe ich auch da Zeit. Ich muss schließlich das Beste draus machen, wenn er nciht da ist. ;-)
Danke für das Lob, ich denke, ich werden das Top am Wochenende fertigstellen. Heute wird es leider nichts, da ich für die Harzer Kramms noch Röcke für die Auftrittstrachten nähen muss.
LG Viola