Sonntag, 29. November 2009

Der Quilt für den 1. Advent

Heute früh war es dann soweit, die Kinder haben den Miniquilt für den 1. Advent angeknöpft und damit die Adventszeit eingeläutet.

Samstag, 28. November 2009

Er hängt!

Vor gut einer halben Stunde ist mein Adventsquilt fertig geworden und Steffen war so lieb, gleich noch Löcher zu bohren. Jetzt hängt er an seinem Platz. Wir müssen am Montag nur eine etwas längere Stange besorgen. Und die Funktion der Knöpfe erkläre ich Euch morgen. ;-)

Die Eckblöcke sind aus dem Mystery von Patch-Yard und die anderen Blöcke, mit Ausnahme des Tannenbaums, sind aus dem Buch "Block Party" von Marsha McCloskey. Die Ecklblöcke sind ein wenig größer gewesen als die anderen Blöcke und daher habe ich sie einfach auf die gleiche Größe geschnitten.

Leider sind dabei die Spitzen von den Sternen verschwunden. Ich habe auch den Fehler gemacht, die Zwischenstreifen und den Rand mit dem cm-Fuß anzunähen, den Rest habe ich in Inch genäht. So sind leider auch die Spitzen in der Nahtzugabe verschwunden. Aber mir gefällt er trotzdem!

Donnerstag, 26. November 2009

Der Adventsquilt wächst


Da ich in dieser Woche Spätschicht habe, konnte ich heute früh noch ein paar Blöckchen für meinen Adventsquilt nähen, so langsam nimmt er Gestalt an und ich bin zuversichtlich, ihn bis Sonntag fertig zu bekommen. (Leider schaffe ich es jetzt nicht mehr, mir für die Arbeit Brötchen zu machen, nun ja trocken schmecken sie auch, frau muss eben Prioritäten setzen!)

Mittwoch, 25. November 2009

Damit fing alles an!

Heute zeige ich Euch, besonders aber einer ganz lieben Frau, Bekannten, Freundin (wer jetzt gemeint ist, weiß es), meinen ersten Quilt: In lila! Damals stand rot und lila zur Debatte und es konnte nur eine Entscheidung geben. Heute würde ich den Quilt so natürlich nicht mehr nähen, aber ich liebe ihn und er war sogar schon in Italien! ;-)




Gestern habe ich die Sterne aus dem Tausch von Veri zurückbekommen. Schaut einmal, was ich für schöne Sterne bekommen habe. Liebe Veri, vielen Dank für den schönen Tausch.

Meine Jungs lesen ja noch nicht in meinem Blog, daher kann ich hier die Überraschung zum Advent verraten: Ich mache einen Adventsquilt, wo die Kinder zu jedem Adventssonntag einen kleinen, separaten Quilt anknöpfen können. Die Idee dazu kam mir erst vor ein paar Tagen und der Advent kommt so plötzlich, deswegen muss ich mich jetzt ein wenig beeilen. Hier zeige ich Euch schon einmal ein paar der Sternenblöcke für den Quilt sowie die zwei fertigen Blöckchen, die die Quilts zum Anknöpfen werden.

Sonntag, 22. November 2009

Ich war nicht untätig



und habe heute die zwei Blöcke von BoM von Patch-Yard und die Seitenteile für den Katzenquilt genäht. Der Katzenquilt neigt sich dem Ende entgegen. In den nächsten Tagen werde ich noch die Streifenblöcke für oben und unten nähen und dann warte ich ganz gespannt auf die nächste Lieferung, die Anfang Dezember bei mir eintreffen wird. Diese Lieferung wird dann wohl die Eckblöcke enthalten. Mal schauen, ob mir die auch gelingen, denn die sehen doch ziemlich kniffelig aus.

Samstag, 21. November 2009

8 Blöckchen

Heute habe ich weitere Blöcke von BoM von Patch-Yard genäht. In diesem Monat müssten die zwei regulären und vier Blöcke zum Auffüllen des späteren Quilts genäht werden. Ich habe heute zunächst mit den Auffüllblöcken begonnen, musste aber dabei feststellen, dass es sich nicht gut näht, wenn frau wütend ist oder grübelt: Ich musste mal wieder ganz oft trennen, aber letztendlich sind die Blöcke schön und ich glaube, auch der fertige Quilt wird schön.

Gibt es Quilts wo alles schief geht???

Ganz eindeutig: JA!!! Bei meinem Quilt "Matrix on point" ging von Anfang an so ziemlich alles daneben, was man sich denken kann: Erst habe ich zwischen den einzelnen Scraps nur jeweils 1 Inch statt 2 Platz gelassen, dann hielt der Stoff nicht auf dem Quilters Grid, dann musste ich was wieder auftrennen, dann ist mir beim Quilten die Nadel abgebrochen, dann habe ich beim Quilten die Rückseite mit festgenäht und musste alles wieder auftrennen und dann hatte ich beim Binding Stellen dabei, wo ich den Quilt nicht erwischt hatte... Ich glaube, das reicht eigentlich an Mißgeschicken.


Aber nun ist er fertig und ich habe mich letztendlich doch für die Couch-/Kniedecke entschieden und ein schönes warmes Vlies genommen, so können wir uns im Winter, so er denn mal kommt, schön wärmen.


Mit dem Quilt ist es eine Hassliebe: Eigentlich finde ich ihn wunderschön, aber immer, wenn ich ihn ansehe, muss ich daran denken, wie viel Nerven ich dabei gelassen habe. Ist das normal???

Freitag, 20. November 2009

Für Gabi

und natürlich für alle anderen auch zeige ich Euch hier mal meine Stempel, die ich
hier bestellt habe. In dem Blog von Gabis Nähstube bin ich zum ersten Mal auf den Stempel gestoßen und so einen wollte ich doch auch gern haben.

Da ich mich aber nicht entscheiden konnte, welchen Text ich für den runden Stempel nehmen sollte, habe ich mich für den Kombinationsstempel und den Schriftzug "LyonelB" mit einem Gecko entschieden. Und ich muss sagen: Die Stempel sind wirklich wunderschön geworden.

Aber seht selbst:

...und nun???


Das Top von meinem Quilt "Matrix on point" ist heute fertig geworden, aber ich weiß nicht genaut, was ich daraus machen soll: Tischdecke, Couchüberwurf oder doch Kniedecke???
Steffen plädiert für die Kniedecke und da der Quilt eigentlich für ihn zum Geburtstag sein sollte, werde ich wohl eine Kniedecke machen, die kann dann ja auch als Couchüberwurf genutzt werden.

Donnerstag, 19. November 2009

Das beste Erkältungsmittel

Am Montag abend zeichnete sich schon ab, dass ich nun doch eine Erkältung "an der Backe" haben würde, Dienstga war dann der Höhepunkt erreicht. Aber ich habe ein wunderschönes Erkältungsmittel: ein Quiltbuch, wunderschöne Stoffe, die nächste Lieferung von BoM von Patch Yard und die zwei bei Dawanda bestellten Stempel. Als ob alle wussten, dass es mir Dienstag nicht so gut geht und ich eine Aufmunterung brauche, kamen alle Sachen zeitgleich am Dienstag an. Das war ein Fest.

Samstag, 14. November 2009

Nie wieder Quilters Grid

Heute habe ich mir gaaaanz fest vorgenommen, niiiie, niiiie wieder einen Quilt mit Quilters Grid zu nähen.


Der Quilt "Matrix on point" war mein zweiter Quilt mit dem Vlies und es hat wieder nicht funktioniert. Die bunten Scraps haben ja noch gut gehalten, aber die schwarzen Zwischenstreifen blieben trotz Bügeln nicht auf dem Vlies haften, sie machten was sie wollten. :-(


Leider habe ich das Top auch ein wenig falsch genäht, denn zwischen den farbigen Blöcken hatten eigentlich 2 Inch Platz bleiben sollen, tja Anleitung falsch gelesen, nur 1 Inch Platz gelassen. Glücklicherweise fiel mir das auf, bevor ich die Zwischenstreifen geschnitten haben. Nun ja, nun sind die schwarzen Streifen eben schmaler.


So sieht das Top wirklich schön aus, obwohl es noch nicht fertig ist. Aber es ist eine Hassliebe: Ich finde es schön, ärgere mich aber immer noch, dass es soooo schwierig war zu nähen.


Ich werde mir einen großen Zettel über den Nähtisch hängen: "Nie wieder Quilter Grid", damit ich ja nicht wieder in Versuchug komme.

Mittwoch, 11. November 2009

11.11., 18.11 Uhr


...und der ECV hat wieder den Rathausschlüssel in Elbingerode übernommen. Und meine beiden Jungs waren dabei und hatten Spaß (auch wenn es auf dem Foto nicht so aussieht...)

Montag, 9. November 2009

Geburtstagsgeschenke für Mama

Wie jedes Jahr war ich mal wieder ziemlich ratlos, was ich meiner Mama zum Geburtstag schenken sollte, artige Kinder (ihr jährlicher Wunsch als wir noch klein waren) sollte sich nun endlich erfüllt haben, Gesundheit ist auch nicht so einfach zu bekommen... ...was also schenken???


Steffen hatte dann die Idee, dass ich ihr ja einen Tischläufer quilten könnte. Warum bin ich da nicht drauf gekommen? Ich habe dann einen Weihnachtsläufer in Zackenform gemacht, ich denke, er ist auch ganz schön geworden. Und da ich ich immer sehr freue, wenn ich anderen was schenken kann und es meist nicht bis zum Geburtstag aushalten kann, schenke ich es meist vorher. So auch bei Mama: Sonnabend, als der Läufer fertig war, habe ich ihn gleich geschenkt.


Was soll frau auch sonst machen, wenn der Mann zum Fußball, der große Junge zum Geburtstag und der kleine Junge auf dem Bolzplatz ist? Also den gebackenen Kuchen eingepackt, zum Mama und Papa zum Kaffee gefahren und gleich noch das Geburtstagsgeschenk überreicht. Mama hat sich gefreut und der Läufer gefällt ihr sehr gut.



Damit ihr die Jungs heute, zum wirklichen Geburtstag, auch noch was überreichen können, habe ich ihr noch schnell zwei Topflappen gemacht. Die Anleitung dazu gibt es bei Sulky. Ich hoffe, auch die gefallen ihr.

Scraps zu verschenken...


...ich habe festgestellt, dass ich umheimlich viele kleine Stoffstückchen aufgehoben habe, ich ich selber wohl nicht verarbeiten werde, da ich doch meist größere Sachen nähe. Wenn also jemand unter Euch ist, der Verwendung dafür hat, kann sie gern haben. Hinterlasst mir einfach einen Kommentar, der erste, der das getan hat, bekommt die Scraps.

Montag, 2. November 2009

Mein Nähtisch, mein Quilt, meine Blöcke


Ich hatte ja eigentlich immer auf dem Fußboden zugeschnitten, aber nachdem mir dann immer das Knie wehtat und ich das Gefühl hatte, mein Knie ist innerlich ganz dick, musste eine andere Lösung her. So konnte es nicht mehr weitergehen.

Steffen hatte dann die Idee, im Wohnzimmer einen breiteren Schreibtisch hinzustellen, sodass die Schneidematte darauf passte. Letztendlich sind wir überein gekommen, dass es aber sinnvoller ist, da zuzuschneiden, wo ich auch nähe: Also im Schlafzimmer (wo aber nicht wirklich viel Platz ist). Mein Papa hatte die Idee, einen ausrangierte Tür zu nehmen, die wir Freitag dann wieder vom Container geholt haben. ;-)

Der alte Nähtisch, der über 2 Meter lang, aber nur ca. 50 cm tief war, musste also weichen, dafür kam da der neue Nähtisch, der ca. 85 cm tief und "nur" ca. 1,90 Meter lang ist dorthin. Wer mich kennt, weiß, dass ich alles am liebsten jetzt und sofort erledigt haben möchte (meine Familie kann ein Lied davon singen). Steffen hat sich aber durchgesetzt und die Sachen nicht mehr am Freitag abend gemacht, sondern Sonnabend in aller Ruhe. Und ich muss sagen, es ist richtig schön geworden.






Ein ganz neues Lebensgefühl, wenn frau im Sitzen zuschneiden kann... ...das habe ich dann am Sonntag auch gleich getestet, denn ich habe den Quilt "Empire" fertig gestellt und dafür musste ich ja schließlich die Streifen fürs Binding zuschneiden. IM SITZEN!!! Der Quilt ist auch wirklich schön geworden und musste sogleich fotografiert werden.

Meist hänge ich die Quilts dazu bei Mama auf die Wäscheleine, aber ich fand, das wäre für diesen Quilt zu fad geworden. Also habe ich bei meinem Steffen ein paar mal ganz lieb mit den Augen geklimpert und er ist mit mir zum Galgenberg gefahren. Der ist gleich bei meinen Eltern hinter dem Haus. Dumm nur, dass ich auf diese Idee erst gegen halb sechs abends gekommen bin. Es war also auch schon ein wenig dunkel und windig ja sowieso.

Aber: Ich wollte es so und bin, mit meinem Quilt unterm Arm und dem Fotoappart um den Hals auf den Galgenberg geklettert. Steffen stand unten und hat sich köstlich über mich amüsiert, aber ich finde, es hat sich gelohnt, auch wenn der Abstieg ein bißchen wackelig war.


Abend bei Mama und Papa wurde der Quilt dann von meinen Jungs und Mama getestet und für warm und schön befunden. Welches Lob kann schöner sein???

Heute habe ich dann die fast letzten Streifenfolgen für den Blocktausch von Veri gebügelt und geschnitten und habe nun insgesamt 46 Blöcke zusammen. Da mir von den Blöcken, die ich genäht habe, aber drei soooo gut gefallen, dass ich sie selber behalten will bzw., ich mit den darin verabeiteten Stoffen gedanklich so viel verbinde, dass ich sie gern in dem Quilt für meine Freundin verarbeiten möchte, muss ich nun noch zwei Blöcke nähen. Die Stoffe dafür werde ich vielleicht heute abend noch raussuchen und morgen dann vernähen (damit diese Arbeit erledigt ist und abgehakt werden kann).


Sobald ich dann auch die Sterne für den Tausch fertig habe, werden die Blöcke mit den Sternen gemeinsam auf die Reise zu Veri gehen.