Samstag, 2. Januar 2010

Soviel zu berichten

Zunächst einmal wünsche ich allen, die immer mal wieder bei mir gucken ein gesundes neues Jahr, viel Glück und Gesundheit. Ich freu mich natürlich, wenn ihr auch in diesem Jahr bei mir mit lest und mir liebe Kommentare hinterlasst.

Am Montag hat mich meine Cousine zu einem ganz spontanen Ausflug nach Braunschweig abgeholt. Wir mussten zwar erst warten, bis Steffen von der Arbeit kam und dann war es schon halb drei, eh wir losfahren konnten, aber wir haben uns einen wunderschönen Nachmittag gemacht, waren bummeln und ganz lecker Sushi essen. Es war ein wundervoller Nachmittag, der unheimlich viel Spaß gemacht hat.

Als wir in Braunschweig waren, habe ich mir Wolle und eine Stricknadel gekauft, da ich - angesteckt durch die vielen Berichte in den anderen Blogs - mir nu auch ein Heidetuch stricken möchte. Bestimmt wird es das hässlichste Heidetuch unter der Sonne, aber mal schauen. Am Montag habe ich damit natürlich gleich angefangen und heute habe ich schon über 220 Maschen auf der Nadel. Mal schauen, wann ich mit dem Tuch fertig bin. Die Anleitung dafür habe ich von
Gabis Blog. Leider habe ich zu Anfang die Anleitung nicht ganz verstanden und in den ersten Reihen jeweils nur an den Außenseiten zugenommen, nach einigen Reihen habe ich dann aber festgestellt, dass ich auch in der Mitte zunehmen muss, um die Dreiecksform hinzubekommen. Nun weiß ich, wie ich stricken muss. Ich muss aber nun erst einmal gucken, ob ich eine Rundstricknadel bekomme, wo die Verbindung länger als bei meiner ist...




In diesem Jahr waren wir seit langem mal wieder weg zu Silvester. Wir waren bei meinen Eltern, wobei ich aber saen muss, dass ich kein Silvesterfan bin. Ich mag diese vorgeschriebene Fröhlichkeit nicht, ich hätte auch kein Problem damit, Silvester gar nicht zu feiern... Wir hatten uns gesagt, wenn wir Silvester schon bei meinen Eltern sind, dann gehen wir, egal wie das Wetter ist, gegen Mitternacht zum Pavillon und schauen uns das Feuerwerk an. Beim Pavillon waren wir auch, aber Feuerwerk haben wir nicht gesehen, da es total diesig war. Wir konnten das Feuerwerk in diesem Jahr nur hören, aber ein paar schöne Bilder sind mir gelungen (ohne Feuerwerk).


Am Neujahrstag haben wir Besuch von unseren Freuden aus Magdeburg bekommen, die wir schon eine halbe Ewigkeit nicht gesehen haben. Da ja bei uns zur Zeit wunderschöner Winter ist, konnten wir auch Rodeln gehen. Wir haben viel Spaß miteinander gehabt, haben viel erzählt und meine Freundin hat meine Quilts bewundert. Es war ein wunderschöner Nachmittag. Was Jonathan davon hält, ist ganz eindeutig zu sehen...

1 Kommentar:

Gabis Naehstube hat gesagt…

Liebe Viola,

da war ja wirklich viel los bei Dir in den letzten Tagen. Und Dein Heidetuch sieht doch schon richtig toll aus. Ich wüsste nicht, warum das häßlich sein soll. Nein, nein, es wird ganz sicher ein wunderschönes Tuch, das Dich an kalten Tagen schön wärmt.

Liebe Grüße und auch Dir noch alles Gute im neuen Jahr
Gabi

... dir gestern einen Brief für Dich zur Post gebracht hat :-)