Freitag, 9. April 2010

Ein Utensilo für die neue Brille

Nachdem ich vor einer Woche meine neue Brille bekommen habe, hatte ich schon überlegt, dass ich die nicht mehr so wie die alte einfach aufs Regal legen sollte. Schließlich war die um einiges teurer als die andere Brille.

Also habe ich mir kurzerhand aus Stoffabo-Stoffen von
Ulrike ein kleines Utensilo genäht. Da dieses nebem dem Bett hängen soll und die Wand im Schlafzimmer in blau gestrichen ist, passen die blauen Stoffe ganz gut. An der Wand ist nicht viel Platz, daher ist das Utensilo nicht so groß.

Die Taschen bieten Platz für alles, was so notwendig ist: Lippenpomade, Pille, Taschentücher, Brille... Ich habe mit der Drunkard's Path-Schablone eine Sonne und einen Halbmond angedeutet, schließlich passt das ja zum Bett.

Meine neue Brille ist eine Switch-it-Brille, d. h., ich könnte die Bügel und den Nasensteg auswechseln. Könnte nur deshalb, weil ich zur Zeit nur ein paar Bügel habe, aber vielleicht kommen da noch welche hinzu. Das System finde ich einfach prima, so kann man die Brille immer variieren, muss aber nicht so viel Geld investieren, wie eine komplette Brille kostet...

Kommentare:

Stricklady hat gesagt…

Hallo Viola !
Die Idee mit dem Utensilo neben dem Bett ist sehr gut ,Ich habe mir letztes Jahr eins für den Garten genäht. In so einer Laube ist ja nicht viel Platz meins hat Taschen für die Brille ,die Lesebrille dievrse Crem`s Tatüs und das Taschenbuch . Leider ist meins nicht in so Tollen Farben wie Deins. Die Verbindug Mond und Farben des Zimmer´s einfach Toll. Gruß aus Berlin Ingrid

LyonelB hat gesagt…

Hallo Ingrid,
ja, so ein Utensilo ist wirklich eine schöne Sache, so hat frau die wichtigsten Sachen griffbereit. Ich muss heute nur noch ganz lieb mit den Augen klimpern, dass Steffen den Utensilo anbringt. Aber das macht er schon.
Liebe Grüße Viola

Anonym hat gesagt…

Hallo Viola,

da könnte ich doch glatt quiecken....
Ich habe seit Anfang März auch eine Switch-It auf der Nase :-)

LG Viola