Samstag, 10. April 2010

Stricknadelmappe



Ich habe nun doch beschlossen, weiter zu stricken und war der Meinung, dass dann die Stricknadeln und das Zubehör auch ein richtige "Zuhause" brauchen. Aus diesem Grund habe ich heute eine Stricknadelmappe genäht.

Verwendet habe ich dafür drei LQ in lila und flieder, die ich im März auf der handmade in Braunschweig gekauft habe. Die Farbe passt m. M. n. gut zu den lila-bunten Stricknadeln von KnitPro.

Ich habe die Mappe so gearbeitet, dass auf der rechten Seite zwei Taschen angebracht sind, welche mit Knöpfen zu verschließen sind. In diese Taschen kommt die eine Rundstricknadel, die ich habe und die zwei Seile. Auf der anderen Seite sind kleine Einstecktaschen, in die dann so nach und nach die auswechselbaren Nadelspitzen kommen. Dazwischen sind noch zwei kleine Täschchen für die Seilverbinder. So finde ich die Tasche ganz niedlich, nur von außen muss noch irgendwas drauf, damit sie nicht so eintönig aussieht. Mal schauen, was ich mir da noch einfallen lasse.




Zwischenzeitlich hat Steffen auch zwei Löcher gebohrt, so dass das Utensilo nun auch an seinem Platz hängt. Dafür musste ein Bild mit einem Apfel weichen und leider hat der Klebestreifen beim Abmachen Farbe mitgenommen, daher die weißen Flecken an der Wand...

1 Kommentar:

glitzerdrachen hat gesagt…

Hallo! Diese Stricknadelmappe ist wunderschön. Leider bin ich (noch) keine Näherin und kann somit nur schätzen, wieviel Arbeit in so einem Zauberalltagshelfer steckt- Du machst wunderbare Nadelarbeiten, wenn ich das so sagen darf, ohne göännerhaft zu klingen. Und weil ich so begeistert bin, habe ich mich gleich mal verlinkt ;O)
Liebe Grüße aus Bonn!
Daniela