Montag, 18. Oktober 2010

Mit solchen Fingern werd’ ich nie eine feine Dame

IMG_0128 Aber das ist ja auch gar nicht mein Ziel, eine Quilterin wär mir da schon lieber. Aber der Reihe nach:

Vor ein paar Wochen ist mein Top des Patchyard-Mystery fertig geworden und ich hatte mir vorgenommen, diesen Quilt von Hand zu quilten. Als am Sonnabend dann die erste Lieferung des neuen Patch-Yard-Mysterys kam, bekam ich wieder ein ganz schlechtes Gewissen und habe das Top wieder hervor geholt. Ein erstes Problem stellte dann die Rückseite dar: Irgendwie war nichts Passendes dabei und so stand für heute Nachmittag noch eine Fahrt zu Ikea an. Glücklicherweise habe ich aber bei den aussortierten und noch nicht im Flohmarkt eingestellten Stoffen noch gefühlte 10 Meter Rosalie-Stoff gefunden. Den habe ich dann, obwohl in hellblau, für die Rückseite genommen.

Mit Heften bin ich heute noch vor dem Mittag fertig geworden. Eigentlich wollte ich den Quilt dann doch mit der Maschine quilten, schließlich bin ich mit den “Tanzenden Pferden” für Jonathan auch noch nicht fertig.

Da Steffen, der mir immer beim Maschinenquilten hilft, aber arbeiten ist und ich die Rolle ja nun nicht bis zum Abend unbeachtet in der Stube liegen lassen kann, habe ich schon einmal angefangen, einige Blöcke von Hand zu quilten.

IMG_0124

Ich habe mir vorgenommen, die Musterblöcke von Hand zu quilten. Von 21 Blöcken habe ich nun schon 3 1/2 fertig… …aber wenn ich sehe, wie viel ich noch vor mir habe, könnte ich im Moment ein klein wenig verzweifeln.

IMG_0125 IMG_0126 

Die braunen Zwischenstreifen werde ich frei Hand  mit der Maschine quilten. Die Neunerblöcke werde ich ebenfalls mit der Maschine quilten, die aber dann in der Naht.

Ich werde also Hand- und Maschinenquilten kombinieren. Zum einen traue ich meiner Handquilterei noch nicht so sehr über den Weg, dass ich mir zutraue, einen ganzen Quilt von Hand zu quilten – ich befürchte, dass es sich irgendwann wieder auflöst. Zum anderen möchte ich nicht noch einen Quilt rumliegen haben, der auf seine Fertigstellung wartet. Und zum dritten ist auf dem Vlies als Hinweis abgedruckt, dass der größte, ungequiltete Abstand 4 Inch im Quadrat nicht übersteigen soll, und das traue ich mir beim besten Willen nicht zu!

Kommentare:

Logopaedchen/Kirsten hat gesagt…

Handquilten finde ich weit aus weniger schwierig als maschinen quilten. Und 4 Inch sind doch immerhin 10 cm :-)) Nein im Ernst...das Top sieht klasse aus und das wird bestimmt ein toller Quilt.

Martina hat gesagt…

Hallo Viola,
warum machst du dir den den Stress? Handquilten soll doch auch entspannend sein. Ich nehme meine Quilts immer mal wieder vor und quilte dann in aller Ruhe und dann ist es wirklich entspannend.
Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß beim quilten, wie auch immer;-)
Liebe Grüße,
Martina

Rena hat gesagt…

Liebe Viola,
lass dich nicht von der Größe abschrecken , Stück für Stück oder besser Block für Block kommst du dem Ziel näher und wenn dann geschafft , bist du selbst stolz auf dich .
Du weißt doch , der Weg ist das Ziel :-)

Liebe Grüße
Rena

Hesting hat gesagt…

Sieht das schön aufgeräumt aus bei Dir ...

Anonym hat gesagt…

Liebe Viola,
das wird schon. Immer mit der Ruhe. Du nähst und quiltest so schöne Sachen.......Und die Decke ist mal wieder 1. Sahne.
liebe Grüße
Katharina

coconblanc hat gesagt…

Diesen schönen Quilt per Hand zu quilten ist sicher eine große Aufgabe, aber das schaffst du schon. Gerade Handquilten darf ja ruhig länger dauern und soll keine ruck-zuck-Aktion sein.
Der Quilt wird bestimmt superschön.
LG Gabi