Freitag, 8. Oktober 2010

So ein Zirkus

Um mir für den Miniquilt, den ich für den Swap bei den Quiltfriends genäht habe, Ideen zu holen, habe ich mir mehrere Bücher über Miniquilts bestellt.

In diesem Buch habe ich einen tollen Mini entdeckt, den ich auch unbedingt einmal nähen wollte. Einen Zirkusquilt – eigentlich mag ich Zirkus überhaupt nicht (ich war als Kindergarten(?)kind mit meinem Papa mal im Zirkus und als die Artisten über das Hochseil liefen, habe ich Papa angestubst und habe zu ihm gesagt: “Ist doch sowieso alles kintop!” – Soviel zum Thema Zirkus…) Aber der Mini war wirklich niedlich.

Da ich keine einfarbigen Stoffe habe, habe ich ja schon vor ein paar Tagen, speziell für diesen Quilt, Stoffe gefärbt. Die habe ich dafür auch genommen, musste aber beim Vernähen feststellen, dass die Stoffe, es war alte Weißwäsche, doch schon sehr dünn waren. Na, egal, der Quilt ist fertig geworden und ich finde ihn richtig niedlich.

Zum Original habe ich ein, zwei kleine Abwandlungen eingebaut. So habe ich an der linken Seite die Sonne gerade so am Horizont untergehen lassen und zwischen Zelt und Dach habe ich eine kleine Paspel eingenäht (den Trick hat mir Sabine verraten, dass frau damit ein bisschen verdecken kann, wenn zwei Muster nicht 100%ig übereinstimmen).

Jetzt überlege ich nur noch, ob ich das kleine Pferd noch nähe, welches auf dem Originalquilt im Zelteingang zu sehen ist oder ob ich meinen Quilt so lasse. Jetzt hängt er erst einmal und ich kann es mir noch überlegen.

IMG_0083

Wenn ich das Pferd noch nähe, dann aber erst morgen, denn jetzt will ich ein wenig an dem Quilt für Jonathan weiter quilten. Zum einen möchte ich damit gern fertig werden und zum anderen bin ich durch die Quiltfriends auf einen tollen Quiltrahmen aufmerksam geworden. Da der aber nicht ganz billig ist und zudem auch noch aus Amerika kommt, habe ich mir fest vorgenommen, diesen erst dann zu bestellen, wenn ich den ersten Quilt von Hand fertig gequiltet habe. Steffen meinte darauf hin zu Jonathan, dass er am nächsten Tag seinen Pferdequilt hat, aber soooo schnell habe ich es dann doch nicht geschafft… Aber ich bleibe dran!

Kommentare:

Stricklady hat gesagt…

Hallo Viola!
Na so ein Zirkus ...
Der Mini sieht toll aus das Pferd würde ich noch machen sieht sicherlich noch besser aus.
Das mit dem HandQuilten klappt bei mir nur ohne Ramen . Ich suche schon lange einen Kurs aber bei uns wird sowas nicht angeboten . woher hast Du Deine Kenntnisse?Gibt es bei Euch einen Kurs???
Ich immer mit meinen Fragen.
Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein schönes Wochenende.
LG Ingrid

LyonelB hat gesagt…

Liebe Ingrid,
nein, einen Kurs habe ich nicht besucht. Ich hatte es vor zwei Jahren schon einmal versucht, bin aber gründlich gescheitert, weil ich überhaupt keine Ahnun hatte. Dan hatte ich vor ein, zwei Monate auf der Quiltausstellung in Lübbecke Evelyne quilten sehen, sie hat mir ein bisschen gezeigt, aber da wollte ich noch nicht mit der Hand quilten. Dann habe ich es, ein paar Wochen nach Lübbecke, einfach noch einmal versucht. Ich hatte den ersten Dolly-Quilt mit der Hand gequilte. Der war ja relativ klein und ging gut ohne Rahmen. Wohin mit den Knoten habe ich mir vor zwei Wochen von einer netten Quilterin zeigen lassen und das geht nun ganz gut. Den Pferdequilt von Jonathan quilte ich nun mit dem Rahmen, den ich habe, ich finde, dass es mit Rahmen bei so großen Sachen irgendwie besser geht...
Mal schauen!
Das Pferd werde ich dann morgen nähen, dann gibt es ein neues Bild.
Liebe Grüße Viola

harryb1834 hat gesagt…

Thanks for the kind words and the link to our quilting frames. I was wondering how you discovered our frames in Germany?
Harry Barnett
www.laptophoops.com