Freitag, 17. Dezember 2010

Glück ist…

…wenn nach einem Tag, der vermurkst anfing, doch noch etwas Gutes bei rauskommt. ;-)

Es fing heute früh schon an, dass ich auf dem Weg zur Arbeit wegen des Wetters mal wieder im Schritt-Tempo fahren musste und das setzte sich den ganzen Tag über fort. Zu Hause wenigstens ein kleiner Lichtblick: Ich hatte eine Benachrichtigung im Postkasten, dass ich meine Nachnahme abholen kann, jedoch  MORGEN nicht vor elf... Na prima! Also habe ich mir in dem Schneechaos einen Parkplatz gesucht und mal nett in der Postfiliale gefragt – aber heute hatte ich Pech: Mein Päckchen war nicht da. Naja…

Vor der Tür habe ich dann eine Postfrau getroffen, die ich kenne und gefragt, ob sie vielleicht meine Nachnahme hat, aber Fehlanzeige. Als ich sie dann das zweite Mal getroffen habe, wusste sie, dass mein Päckchen in Wernigerode im Sortierzentrum liegt, da kann ich ja mal fragen. Hey, super.

Steffen hat dann auf dem Weg nach Hause einen Versuch gestartet, der leider fehlgeschlagen ist. Das hat meine Laune leider nicht gebessert, aber ich wollte das so nicht hinnehmen, schließlich waren in dem Paket Nähsachen…

Wir sind dann noch einmal zum Sortierzentrum gefahren und ich habe einen Postler ganz lieb und nett gefragt, ob er mir helfen könnte. Er war auch sehr nett und hilfsbereit und hat mich an eine Kollegin verwiesen. Und die war noch netter und hat mein Päckchen gesucht, sie musste sogar noch ins andere Gebäude, aber sie hat es gefunden. Und dann gesehen, dass es eine Nachnahme ist und alle Scanner waren schon abgemeldet. Auweia, aber sie war am allernettesten heute und hat mir das Paket gegeben. Ich habe mich so gefreut, ich hätte sie umarmen können und weil ich mich so gefreut habe, habe ich ihr gleich noch was für die Kaffeekasse in die Hand gedrückt.

Als ich mit meinem Paket wieder zum Auto kam, hat Steffen nicht schlecht geguckt und konnte es nicht glauben, dass ich das Paket bekommen habe und er nicht!!! Frauen können wohl sehr überzeugend sein, wenn sie was wollen, erst recht, wenn in dem Paket was zum Nähen ist… ;-)

Und jetzt habe ich drei neue Füßchen und einen Garnrollenhalter für große Konen für meine Janome und endlich einen neuen Nahttrenner. Das ist mein Weihnachtsgeschenk, welches ich mir selber gemacht habe. Leider war ein Fuß nicht lieferbar, ich hoffe, der wird bald nachgeliefert…

1 Kommentar:

coconblanc hat gesagt…

Oh Viola, da hast du aber wirklich Glück gehabt, daß die Postmitarbeiterin so freundlich und engagiert war. Das würde hier niemals passieren.
Jetzt bin ich aber ganz neugierig, welche Füßchen hast du den "geschenkt bekommen"?.
LG Gabi