Sonntag, 30. Mai 2010

Ausstellung der Bad Harzburger Patchworkgruppe

In der aktuellen Ausgabe der Zeitung Patchwork-Ideen habe ich einen Hinweis auf die Ausstellung der Bad Harzburger Patchworkgruppe gefunden. Schnell war klar, dass wir da unbedingt hinfahren müssen. Glücklicherweise hatte Steffen an diesem Wochenende auch nicht nur mit Fußball zu tun, so dass wir gleich heute nach dem Mittagessen losgefahren sind.

Die Ausstellung war in Bad Harzburg im Heimatmuseum in der Alten Remise. Ein Museum, welches auch einen Besuch ohne Quiltausstellung lohnt. Als wir reinkamen haben wir als erstes Frau Klapproth getroffen. Es war sehr nett und ich habe mich gefreut, sie dort auch zu treffen, nun freue ich mich noch mehr auf Juni, wenn wir zu ihr nach Altenau in den Laden fahren.

Die Ausstellung war toll, es waren wunderschöne Quilts ausgestellt. Im Aufgang zum oberen Stockwerk hing als erstes sichtbar die “Quiltcity”. Ein Quilt der wundervoll ist und wo ich es immer bedauere, dass ich nicht so gern appliziere (vielleicht sollte ich es doch einmal versuchen?). Die Quilts waren alle sehenswert, tolle Samplerquilts, Großmutters Blumengarten, ein schöner Batikquilt und, und, und… Man konnte sich gar nicht satt sehen. Bilder kann ich nicht zeigen, da ich nicht weiß, ob das Fotografieren erlaubt war und ich habe mich nicht getraut zu fragen (so bin ich nun mal).

Eine nette Dame hat mich zum Schluss an Frau Müller verwiesen, welche an der VHS in Bad Harzburg Kurse gibt und die mir erzählt hat, dass sie im November wieder einen Wochenendkurs geben wird. Das werde ich mir gleich vormerken.

Nach der Ausstellung haben wir noch einen kleinen Bummel durch Bad Harzburg gemacht und ein leckeres Eis gegessen. Die Fußgängerzone ist rechts und links von Kastanienbäumen gesäumt, welche in voller Blüte standen. Es sah einfach toll aus.

IMG_0929

Zufällig ist dann dieser kleine Gecko in Steffens Tasche gehüpft, zwar erst, nachdem ich Steffen darauf hingewiesen habe, aber der gute Wille war zu sehen… ;-)

IMG_0941

Samstag, 29. Mai 2010

Er hängt

Zwar nicht unterm Küchenschrank, denn dafür ist mein Quilt “Für untern Küchenschrank” doch zu groß geworden, denn ich habe insgesamt 16 bunte Hexagone aus meinem Stoff heraus bekommen und konnte keines wegtun. So bekommt der Quilt seinen Platz an einer anderen Wand in der Küche, wo noch Platz ist.

IMG_0883 Hier habe ich den Quilt erst einmal fürs Foto im Wohnzimmer augehängt. Schäfi musste natürlich mit aufs Bild.

Heute habe ich die Hexagonstreifen zusammen genäht.  Zuerst hat der orange Stoff für die einfarbigen Hexagone nicht gereicht, da ich nicht überlegt und gerechnet, sondern einfach mal 50 cm bestellt habe. Das war leider zu wenig. Zum Glück hatte ich noch ein bisschen von dem Stoff liegen, aber auch das hat nicht gereicht. So musste ich zum Schluss richtig tricksen und habe für den unteren Rand, den ich ja dann sowieso gerade geschnitten habe, keine Hexagone mehr genäht, sondern nur noch zwei Dreiecke aneinander, um dann einen passenden Abschluss zu haben.

Gequiltet habe ich in den Hexagonen Kreise oder besser Spiralen. Auf dem orange habe ich mal wieder gestippelt, das mache ich immer wieder gern. Dafür habe ich noch einen Rest von orangenem Garn gehabt, was ganz genau gereicht hat.

IMG_0874 IMG_0879

Wenn ich den nächsten Kaleidoskop-Quilte nähe, ich habe mir noch einmal zwei Meter von dem Schmetterlingsstoff bestellt, werde ich die bestimmt ein wenig anders zusammen nähen müssen. Bei diesem Quilt habe ich es so gemacht, dass ich immer drei Dreiecke zu einem halben Hexagon genäht habe, aber es ist so, dass dort, wo die sechs Spitzen aufeinander treffen, ziemlich dicke Knubbel sind… Mal sehen, wie ich das dann löse.

IMG_0887 Ich bin richtig stolz auf meinen Quilt, er ist richtig schön, auch das Binding ist mir dieses Mal gut gelungen. Ich habe auch einen verdeckten Aufhängetunnel genäht. Ich habe ihn aber nicht von Hand angenäht, sondern oben in das Binding mit gefasst und die untere Kante habe ich angenäht, indem ich von rechts in der Naht zwischen Mittelteil und dem grünen Streifen gequiltet habe. Die Idee finde ich richtig gut, da ich ja ungern von Hand nähe.

Donnerstag, 27. Mai 2010

Wozu…

…schreibe ich meinen Jungs extra einen Brief, dass sie bitte, wenn sie zu Hause sind, im Wohnzimmer mit dem ausgelegten Quilt aufpassen sollen, weil noch nichts zusammengelegt ist, wenn sie hinterher doch drüber holstern und alles durcheinander bringen???

IMG_0865

Dienstag, 25. Mai 2010

Für untern Küchenschrank und Streifen

Heute früh habe ich die restlichen acht Kaleidoskope zusammengenäht und schon einmal probehalber ausgelegt. Ich muss aber noch genau überlegen, wie ich die Kaleidoskope anordne, damit der Quilt auch ausreichend Spannung hat. Gestern abend habe ich Beistoff in orange und grün bestellt, mal schauen, welcher besser dazu aussieht. Wenn die Stoffe da sind, geht es mit dem Quilt “Für untern Küchenschrank” weiter.

IMG_0854

Damit ich heute nun nicht untätig bin, habe ich gleich die Streifen für den Mystery von Veri zugeschnitten.

IMG_0855

Ich hatte mich für die Variante mit zwei Stoffen entschieden und habe dafür einen Stoff in blau und einen in rot-orange-rosa genommen.

IMG_0546

Von beiden Stoffen hatte ich hier je 2 Meter liegen, da beide mal ein Kaleidoskop werden sollten, aber Veris Mystery schneller war… (Wobei ich mir den rot-rosa Stoff bestimmt doch noch einmal für ein Kaleidoskop kaufe, da fiel mir das Zerschneiden doch ein wenig schwer…).

Montag, 24. Mai 2010

Ein Kaleidoskop für “untern Küchenschrank”

Da ich, weil mir Vlies und passendes Quiltgarn fehlt, nicht am Herbstfeuer arbeiten kann, habe ich mir den Stoff vorgeholt, den ich mir vor einiger Zeit für einen Kaleidoskop-Quilt gekauft habe. Leider habe ich erst nachdem ich fünf Rapporte zugeschnitten habe, bemerkt, dass der Stoff nicht reicht. Ich hatte zwar ausreichend bestellt, aber es war nicht mehr genügend da…

So habe ich ein wenig umgeplant: Glücklicherweise hatte der Stoff das Muster auch nebeneinander im Rapport, nicht nur übereinander. So wird der Quilt eben ein bisschen kleiner, ist für eine ersten Kaleidoskop-Versuch glaube ich, auch gar nicht verkehrt.

IMG_0705 IMG_0849

Der Quilt soll später in der Küche, zwischen Unter- und Oberschrank hängen. Nicht unbedingt, weil ich in der Küche einen Quilt haben möchte, sondern weil nur noch dort ein Stück freie Wand ist, die anderen hängen voll mit Quilts. Mein Papa meint im Spaß immer, er würde mir ins Wohn- und Kinderzimmer eine Trockenbauwand stellen, dann hätte ich wieder ausreichend Platz für meine Quilts…

Zugeschnitten habe ich vorhin schon und die Teile erst einmal ausgelegt, um zu gucken, wie es am besten aussieht. Da die Jungs aber bei jedem Drüberlaufen die Teile verwurschelt haben, habe ich die acht Kaleidoskope eben flugs zusammen genäht.

Morgen werde ich noch weitere Kaleidoskope schneiden, aus dem Stoff bekomme ich noch acht heraus und dann muss ich nach einen passenden Beistoff gucken. Ich weiß nur noch nicht, in welche Richtung die Farbe gehen soll.

Pfingstausflüge

Nachdem die Jungs gestern von ihrem äußerst erfolgreichen Pfingstturniert zurückgekommen sind, sie sind übrigens zweiter geworden, haben wir überlegt, dass wir jetzt was zusammen unternehmen wollen.

Wir haben hin und her überlegt, sind zu keinem Ergebnis gekommen und sind erst einmal losgefahren. Dementsprechend chic hatte ich mich angezogen, frau will ja gut aussehen und auch mal die neuen Absatzschuhe ausführen…

Letztendlich sind wir auf der Burgruine Regenstein gelandet, genau das Richtige für meine Schuhe, aber es ging.

IMG_0598

IMG_0602 IMG_0612 IMG_0624 IMG_0656

Da ich die leuchtend gelben Rapsfelder immer so schön finde, haben die Jungs für mich Raps”blumen” gepflückt.

IMG_0685 IMG_0689

Heute haben wir gleich nach dem Frühstück überlegt, was wir unternehmen wollten. Unsere Entscheidung fiel auf Scharzfeld. Dieses Mal habe ich auch gleich richtige, besser gesagt passende Schuhe angezogen.

Zu Anfang gingen wir zur Einhornhöhle, die wir aber nicht besucht haben, da die nächste Führung erst wieder in einer dreiviertel Stunde beginnen sollte.

IMG_0719

Bevor wir zur Ruine Scharzfeld weiter gewandert sind, haben sich Johannes und Jonathan noch einen Stempel der Harzer Wandernadel geholt.

IMG_0722

Hätten wir vorher gewusst, wie steil der Weg ist, wer weiß, ob wir dann gegangen wären… Aber wir wurden mit tollen An- und Aussichten belohnt.

IMG_0725 IMG_0735

IMG_0755 IMG_0759

IMG_0753 IMG_0749

Nachdem wir dann wieder am Auto waren, hatten wir überlegt, noch zur Steinkirche zu fahren. Aber erst einmal gucken, wie weit man da noch laufen muss, aber 100 Meter waren ok. Aber auch hier ging es wieder steil hinauf.

IMG_0771 IMG_0786  IMG_0789 Die Kinder fanden es am besten, überall herum zu klettern.

IMG_0814 IMG_0806

WM-Shirt zu gewinnen

Über verschiedene Blogs bin ich auf diesen Shirtblog gestoßen. Zum einen ist er wirklich lustig und genial und zum anderen gibt es dort 500 WM-Shirt von www.t-shirt-drucker.de zu gewinnen.

Und da ich ja drei Fußballbegeisterte Männer zu Hause habe und selber auch Fußball liebe, versuche ich einfach mal mein Glück. Fragt sich nur, wer am Ende, sollte ich wirklich gewinnen, das Shirt bekommen soll… ;-)

Sonntag, 23. Mai 2010

Altenauer Herbstfeuer – Teil 5

Eigentlich wollte ich heute ja mit meinen drei Männern zum Fußballturnier fahren, aber dann kamen Rückenschmerzen und Unlust meinerseits dazu und so bin ich zu Hause geblieben und habe etwas gemacht, was auch nicht Rücken freundlicher ist, als vier Stunden auf dem Fußballplatz zu stehen: Ich habe das Top vom Altenauer Herbstfeuer fertig gestellt.

Letztendlich bin ich doch arg von der “Vorlage” abgewichen, es war so, wie mit meinem Häuserquilt: Beim Nähen kamen immer neue Ideen, die ich dann mit umgesetzt habe.

Mein Quilt ist leicht asymetrisch und ca. 167 mal 140 cm groß (warum mache ich immer nur so große Sachen, jetzt wird es mit dem Quilten wieder schwierig…).

Herbstfeuer-Top

Jetzt ruht die Arbeit an diesem Teil aber erst einmal, da ich nun Vlies und Garn bestellen muss. In die  freien, braunen Flächen will ich evtl. mal ein Muster quilten. Mal schauen, ob mir das gelingt.

Samstag, 22. Mai 2010

Altenauer Herbstfeuer – Teil 4

Heute war ich wieder ein wenig fleißig und habe an meinen derzeitigen Quilt weiter gearbeitet.

An das Mittelteil habe ich noch einen Rand angenäht und dann habe ich drei Windmühlenblöcke und drei Teile des Vogelzugs genäht. Für den Vogelzug habe ich über Umwege hier eine tolle Anleitung gefunden, nach der ich genäht habe. Das ging wirklich richtig gut zu nähen. Zumal ich so etwas noch nie genäht habe.

Ich bin ein wenig abgewichen von der Vorlage von Frau Klapproth, aber ich finde, das macht auch ein den Reiz dieses Projekts aus. Ich habe ja nur das Bild ihres Quilts und die Stoffe gehabt und dann habe ich genäht.

IMG_0585

Freitag, 21. Mai 2010

Freitagsfüller

1. Ich hatte gerade überlegt, ins Bett zu gehen.

2. _________  immer wieder.

3. Der dritte Satz auf der 6ten Seite des Buches, was ich gerade lese, lautet :  ….. (es gibt keinen Satz, da ich schon seit Monaten kein Buch mehr gelesen habe).

4.  Eine Nähmaschine mit einem groooooßen Durchlass, darauf bin ich total scharf;-) .

5. Ich ging heute mit meinen neuen Schuhe von der Arbeit nach Hause (Absatzschuhe und Regenjacke, so gehe ich sonst gar nicht los…)

6.   ____________ bringt mich immer wieder zum Lachen. .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich mal wieder einen Fußballabend geplant und Sonntag möchte ich auch noch Sonnenschein und schönes Wetter haben!

Donnerstag, 20. Mai 2010

Altenauer Herbstfeuer – Teil 3

Heute habe ich die letzten zehn Blöcke für das Mittelteil des Herbstfeuer-Quilts genäht.

Obwohl ich so gut aufgepasst habe, ist es mir bei einem Block doch passiert, dass in diesem Block eine Farbe doppelt ist. Ich konnte leider auch mit anderen Teilen nicht mehr tauschen, irgendeine Farbe war immer doppelt. Aber ich denke, es wird anderen wohl nicht auffallen.

Die Blöcke habe ich heute auch gleich getrimmt. Eigentlich wollte ich sie auf 21,5 cm zuschneiden, aber ein Blöckchen war zu klein. Da habe ich mich kurzer Hand für 20 cm entschieden.

Ich habe versucht, die Blöcke so auszulegen, dass keine Farbe an die gleiche Farbe grenzt. Wobei ich eben schon ein Blöckchen entdeckt habe, welches ich noch einmal getauscht habe. Das Bild, welches ich hier eingestellt habe ist also Geschichte… So ähnlich werde ich sie dann auch zusammen nähen.

IMG_0579

Heute hat mich ein neues Siggi erreicht: Von Martha, sie ist erst 10 Jahre alt und hat mir ein Siggi mit einer Katze geschickt. Hab vielen Dank, liebe Martha.

IMG_0580

Mittwoch, 19. Mai 2010

Altenauer Herbstfeuer – Teil 2

Heute habe ich an den Blöcken für den Herbstfeuer-Quilt weitergearbeitet.

Zunächst habe ich die Blöcke mit der Zauberkachelschablone erneut zerschnitten und sortiert. Ich habe darauf geachtet dass jede Farbe pro Block nur einmal vertreten ist, ich habe auch darauf geachtet, dass keine Farbkombinationen doppelt vorkommen, nicht zu ähnliche Farben nebeneinander liegen, und, und, und…IMG_0566

Dann habe ich angefangen zu nähen, zuerst hatte ich ein paar Probleme, die Querstreifen genau zu treffen, nachdem ich dann aber mit Stecknadeln gearbeitet habe, ging es.

Diese zehn Blöcken sind meine Ausbeute für heute, morgen geht es weiter.

Unbenannt-Echtfarben-01

Dann habe ich heute noch ein neues Siggi von Marianne bekommen. Hab vielen Dank dafür.

IMG_0578

Dienstag, 18. Mai 2010

Altenauer Herbstfeuer

Bei Frau Klapproth habe ich kürzlich einen wunderschönen Quilt gesehen, den ich unbedingt nähen möchte. Nun ist es aber so, dass ich ja noch einige Quiltpackungen, unter anderem den Quilt Altenauer Herbstfeuer, liegen habe. Naja, ich habe mich erst einmal schlafen gelegt – und die ganze Nacht von dem Altenauer Herbstfeuer geträumt…

Das war wohl das schlechte Quiltergewissen. ;-)

Morgens, noch schnell vor der Arbeit, habe ich Frau Klapproth angemailt und habe ich mir eine Packung des Quilts reservieren lassen und nachmittags habe ich dann mit dem Herbstfeuer angefangen.

Dies ist ein leuchtend bunter Quilt aus 20 verschiedenen Batikstoffen, welche mit der Zauberkachel-Schablone zugeschnitten werden. Zuerst hatte ich wieder keinen Plan, wie ich es machen sollte, da die Stoffe schmaler sind, als die Schablone, aber dann habe ich immer kleine Streifen geschnitten und dann drei Teile mit braunen Zwischenstreifen zu den Teilblöcken zusammen genäht.

Unbenannt-Echtfarben-01

Es ist mir doch aber trotz Aufpassen passiert, dass ich in zwei Blöcken zwei gleich Stoffe vernäht habe. Das sollte so natürlich nicht sein, ist mir aber erst eben beim Auslegen aufgefallen…

Morgen werden ich dann die Blöcke vertikal schneiden und vielleicht auch schon wieder zusammen nähen…

Sonntag, 16. Mai 2010

Drei Kinderquilts…

…habe ich am Montag zu meiner Freundin auf Reisen geschickt. Leider hat sie das Paket erst gestern erhalten, da sie die Nachbarn, die es angenommen hatten, erst gestern angetroffen hat. Die Kinder haben sich gefreut über die Quilts und da sie sie ja nun gesehen haben, kann ich sie hier nun auch zeigen.

IMG_0276

IMG_0277

IMG_0267 IMG_0335

Den Dino-Stoff für Oskars Quilt sowie den Stoff für Max' Quilt hatte ich bei Frau Klapproth von Harz-Quilt gekauft. Bei diesem Quilt wusste ich sofort, was ich daraus machen wollte. Ich denke, er ha sich gefreut. Meine Freundin sagte, dass er den Quilt gleich mit in seine Bude, die er sich gebaut hat, mitgenommen hat.

IMG_0270 IMG_0334

In den Quilt für Max musste ich zwei verschiedene Vliese einarbeiten, da ich von dem dicken Volumenvlies, welches bei Lotta und Oskar in den Quilts sind, nicht mehr ausreichend hatte und jedes Kind sollte doch einen kuschligen Quilt bekommen. Zuerst war ich ein wenig skeptisch, aber es ging. Ich konnte den Quilt sogar ohne Hilfe durch meine kleine Pfaff durch würgen…

IMG_0272 IMG_0336

Auch Lotta hat sich gefreut, mit ihr hatte ich heute telefoniert.

Ich freue mich, dass ich den Kindern eine Freude machen konnte.

14 kleine Rosenblöcke später

Heute habe ich wieder ganz eisern an meinem Gartenlust-Sampler gearbeitet und alle 14 kleinen Rosenblöcke genäht.

Alle Blöcke der zweiten Lieferung konnten nun schon zum Rosenbeet zusammen genäht werden. Das habe ich heute natürlich auch schon gemacht und kann nun diesen Block vorweisen.

IMG_0530

Ich habe nur den Fehler gemacht und gestern bei den kleinen Schmetterlingsblöcken schon das Papier entfernt, daher waren die nicht mehr so schön stabil, wie die Blöcke mit Papier. Das ist mir eine Lehre, das mache ich künftig immer erst, wie Erika mir geraten hat, wenn ich an die Blöcke was angenäht habe.

Mann, bin ich stolz auf mich. Das Einzige, was mich ein wenig stört, ist das Papier raus zupfen, das ist eine undankbare Aufgabe…

Samstag, 15. Mai 2010

Der Traum vom Triple geht weiter

Der FC Bayern München ist gerade Deutscher Pokalsieger geworden. Es war ein eindeutiges 4:0 gegen Werder Bremen und es war ein schöner Fußballabend. Nächsten Sonnabend geht in Madrid der Traum gegen Inter Mailand weiter…

Zwei Siggies und drei Blöcke

Gestern und heute erreichte mich wieder jeweils ein Brief mit einem Siggi.

Ein Block kam von Irena aus Tschechien, das andere von Petra aus Berlstedt. Beide Siggies sind wunderschön und ich werde meine am Montag auf Reisen schicken. Petra fertigt all ihre Siggies gleich, das hat mich auf die Idee gebracht, auf meine Blöcke mit der Maschine einen Gecko zu sticken, nun muss ich nur noch eine passende, kleine Stickdatei finden.

IMG_0498

An dem Gartenlust-Sampler habe ich auch weitergearbeitet. Heute habe ich aber “nur” die drei Schmetterlingsblöcke, zwei kleinen und einen großen, geschafft.

Die kleinen Schmetterlingsblöcke waren schon eine ziemliche Herausforderung, ein Teil war nur ein bisschen größer als ein 5 Cent-Stück. Aber ich habe es geschafft.

 IMG_0503 IMG_0504

IMG_0501 IMG_0505

Nun stehen aus der zweiten Lieferung noch die 14 kleinen Rosenblöcke auf dem Plan, dann habe ich diese Lieferung auch geschafft. Aber ich glaube, die Rosenblöcke mache ich erst morgen, ich brauch mal eine Pause.

Ich frage mich nur, wann der richtige Zeitpunkt ist, das Papier raus zu fummeln. Bei den kleinen Schmetterlingsblöcken habe ich das ganze Papier jetzt schon entfernt, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass das nicht so ganz richtig war. Ich weiß es nicht. Wenn ich aber daran denke, dass ich dann bei einem Quilt von 1,90 mal 2,40 Meter das Papier raus fummeln muss, wenn der Quilt fertig ist – auweia, da sitze ich ja nochmal 12 Monate…