Dienstag, 30. November 2010

“Mutti, komm mal her…”

“Mutti, komm mal her, ich muss Dir mal was sagen, aber das darf Jonathan nicht hören!” Ich liebe diese Satzanfänge, bin ich doch jedes Mal gespannt, welches Geheimnis mich nun wieder erwartet.

Doch dieses Mal war es kein Geheimnis, sondern eine Enthüllung: “Es gibt gar keinen Nikolaus, das seid ihr.” Auf meinen fragenden Blick hin, kam auch gleich die Erklärung, typisch für Johannes: “Es gibt keine Menschen, die tausend Jahre alt sind. Und einen Weihnachtsmann, der 900 Jahre oder so alt ist, gibt es auch nicht, so alt wird man nicht.” Aha, nun weiß ich es und auf meine Frage, warum er dann einen Wunschzettel geschrieben hat und an den Weihnachtsmann schicken will, bekam ich die passende Antwort: “Damit ihr wisst, was wir uns wünschen und der Weihnachtsmann schickt das zu den Eltern…”

So ganz erklären konnte Johannes das mit dem Wunschzettel nicht, ich habe ihm aber nicht widersprochen, dass es keinen Weihnachtsmann gibt, schließlich ist er nun schon in der 4. Klasse, ich hätte gar nicht gedacht, dass er so lange an den Nikolaus und Weihnachtsmann glaubt.

Wie es nun aber in einer kleinen Wohnung so ist, hat Jonathan das Gespräch gehört und ganz wichtig verkündet: “Es gibt keinen Weihnachtsmann.” Johannes, ganz in seiner Art, hat ihm aber dann wieder erklärt, es gibt einen Weihnachtsmann…

Ein kleines bisschen traurig bin ich über seine Erkenntnis aber schon, irgendwie ist das wieder ein Schritt dahin, dass die Kinder größer und größer werden… :-(

Montag, 29. November 2010

Dolly Quilt Nr. 4

Schon vor einer ganzen Weile hab ich die 4. Lieferung der Dolly Quilts bekommen und mich sogleich an die Arbeit gemacht. Dieses Mal war/ist es eine echte Herausforderung für mich: Applizieren!

Erst habe ich überlegt, die Applikationen mit der Maschine zu machen, aber dafür sind die Teile teilweise zu klein, also habe ich mich im Handapplizieren versucht. Angefangen hatte ich damit schon vor 1 1/2 Wochen, durch das ganze Theater lag die Arbeit dann. Ich hatte keine rechte Lust, daran weiter zu arbeiten, hatte ich damit doch am 20.11. begonnen, wo die Dussligkeiten ihren Höhepunkt hatten…

Egal: Heute Abend war ich allein und nicht so müde, dass ich schon beim Anblick meiner Couch eingeschlafen bin und habe mir die Arbeit wieder vorgeholt. Das Vögelchen habe ich nun fast fertig, es fehlen nur noch die Kopffedern und dann kann ich die Wellenkante oben und unten applizieren.

IMG_0517

Einfach war es nicht und der Vogel ist ein bisschen eckig geworden, wo er eigentlich rund sein sollte, aber für den allerersten Versuch finde ich es brauchbar.

IMG_0516 IMG_0514

Gut ist auch zu sehen, dass die ersten Stiche noch ganz furchtbar aussehen, die nächsten sind dann schon besser und weniger sichtbar geworden.

IMG_0515 Leider hat der Vogel auch eine ausgefranste Schnabelspitze, da ich es nicht so gut geschafft habe, die Nahtzugaben nach innen umzubügeln, entweder habe ich mir über die Finger gebügelt oder ich habe das, was ich gerade umgebügelt hatte, wieder aufgebügelt…

Heute hatte ich wieder einen großen, weichen Brief in der Post, von Erika. Jonathan war ziemlich aufgeregt und wollte wissen, für wen der Brief sei: “Bestimmt wieder für Viola Bieder!”. Auf meine Bestätigung, dass der Brief für mich sei, wurde das Gesicht immer länger… …nachdem ich ihm jedoch die Karte von Erika vorgelesen hatte und er gehört hat, dass die wundervollen Nikolausstiefel für ihn und Johannes sind war seine kleine Welt wieder in Ordnung: “Mutti, du musst nicht traurig sein, aber in die Stiefel passt mehr ein als in die, die Du gemacht hast!” ;-)

Liebe Erika, hab vielen Dank, Du hast uns allen wieder eine große Freude gemacht.

IMG_0518 IMG_0519

Sonntag, 28. November 2010

1. Advent

Heute war es nun soweit: Nachdem ich seit Dienstag um meine vier Adventspäckchen rumgeschlichen bin und immer mal wieder gefühlt habe, konnte ich heute das erste Päckchen öffnen.

IMG_0503 Wie man sieht, waren es ja eigentlich vier Päckchen und die ließen ihren Inhalt schon erahnen. Und richtig, es waren vier kleine Teelichter mit kleinen Kerzen und jedes Teelicht war noch hübsch “angezogen”.

IMG_0510

Da sie auf meinem bunten Tischläufer nicht zur Geltung gekommen wären, habe ich mal wieder meine blauen Tischbänder hervor gekramt und so sieht es jetzt bei mir richtig gemütlich aus.

IMG_0505 IMG_0506 IMG_0507 IMG_0508

Vielen Dank liebe Katja, das war ein schönes Wichtelgeschenk zum 1. Advent. Von mir aus könnte morgen schon der zweite Advent sein… ;-)

Samstag, 27. November 2010

Mug Rugs ohne Ende

Da ich mich auch bei den Quiltfriends für den Mug-Rug-Swap angemeldet habe, habe ich natürlich schon ein wenig probiert und heute meine Mug Rugs für den Swap fertig gestellt. Ich hoffe, sie gefallen meiner Swappartnerin…

Da ich nicht der große Quilterfinder bin und den Stoff aus bestimmten Gründen nicht allzu sehr zerschneiden wollte, habe ich mich für eine relativ einfache Variante entschieden. Ich habe eine kleine Paspel eingenäht und ein richtiges Binding angenäht, sogar von Hand. Gequiltet habe ich ein wenig die Konturen und frei Hand. Am Montag werde ich sie auf Reisen nach … schicken.

Hier mal Fotos der verschiedenen Mug Rugs…

IMG_0313 IMG_0445 IMG_0471

IMG_0474 IMG_0475

Donnerstag, 25. November 2010

Advent(süberraschungen) 2010

Eigentlich wollte ich heute früh schon meinen diesjährigen Adventsquilt beenden. Aber da ich Steffens Ausweis noch in der Tasche hatte und er ihn heute dringend brauchte, bin ich Hals über Kopf losgestürzt und habe ihm den Ausweis gebracht. Aber dafür konnte ich heute nach der Arbeit gleich weiter nähen. Allzu viel war nicht mehr zu machen: Nur noch das Binding. Und nun ist er fertig und hängt:

IMG_0461 Ich muss morgen nur noch den Aufhängetunnel auf der Rückseite von Hand annähen, dazu hatte ich heute keine Lust mehr…

Gestern war wieder Quilttreffen und obwohl ich Spätschicht hatte, bin ich doch noch für eine halbe, dreiviertel Stunde hingefahren und mich hat dort, wie alle anderen auch, eine Adventsüberraschung erwartet. Diese kleine Wichtelline ist jetzt bei uns eingezogen:

IMG_0462 Nochmals herzlichen Dank, ich habe mich sehr gefreut!

Heute auf Arbeit hatte ich auch noch eine Überraschung. Ich hatte meiner Kollegin was mitgenommen und als kleines Dankeschön hat sie mir meine Lieblingsnascherei gekauft. Weihnachtsmandeln von Lindt. Ein Traum. Um noch einmal genau zu erfragen, was ich so gern nasche, hat sie mir erzählt, sie möchte ihre Oma besuchen und ihr dies mitnehmen. Bereitwillig habe ich Auskunft gegeben und ihr was vorgeschwärmt und als ich von der Mittagspause wieder kam, sah es auf meinem Schreibtisch so aus:

DSC01468 Mmmh, lecker… …tausend Dank!

Diese kleinen Gesten haben mich unheimlich gefreut und mich, genau wie so vieles andere auch, die letzten unerfreulichen Tage vergessen lassen.

Dienstag, 23. November 2010

Danke!

Ihr alle habt tausend Dank für die aufmunternden Worte, das hat mir unheimlich gut getan und mich wieder aufgebaut. So langsam streife ich diese Sorge ab und denke mir, die kann mich mal.

Danke auch für lange Telefonate und kurze Mails!

Danke sage ich auch meiner Adventswichtelline von der Hobbyschneiderinnenseite und meiner Nikolauswichtelline von der Quiltfriends-Seite.

Heute habe ich das Paket zum Adventswichteln bekommen, Mensch war das riesig und nun muss ich noch bis Sonntag warten.

IMG_0455

IMG_0457

Auf dem kleinen lila Päckchen steht ja “ein kleiner Gruß” und auf dem kleinen roten Päckchen steht “für die Wartezeit”, ob ich da nicht schon einmal könnte…???

Dieses Päckchen vom Nikolauswichtel steht schon seit ein paar Tagen auf meinem Nähtisch und lacht mich immer an…

IMG_0458_1

Ist nicht morgen oder vielleicht heute schon der 1. Advent und Nikolaus???

Es hört nicht auf

Eigentlich dachte ich, ich habe es überstanden, aber manche Leute können keine Ruhe geben und müssen noch immer eins draufsetzen und stellen sich als das Opfer dar. Ich zitiere hier mal aus einer Mail, die ich heute Nacht bekommen habe:

“Guten Abend,
nachdem nun die Veranstaltung trotz Eurer Maßnahmen und 2-facher Nötigung zu einem Gespräch zwischen Arbeitsschluss und Probenbeginn in der NPV vor den Kindern 2 Tage vorher, doch noch reibungslos ablief, stellt sich mir immer noch die Frage nach dem warum?, denn es waren doch zweifellos Mobbingangriffe. Ohne Rücksicht und mit psychologischer Entschlossenheit sollte hier ein Chorleiter außer Kraft gesetzt werden.
Seit Donnerstag , den 18.11.2010, gelangen Eure Mails in den Spam-Ordner und werden ungelesen gelöscht. Das ist reiner Selbstschutz als Parallele zur Rückgabe ungeöffneter, konventioneller Post…” (Zitat aus Mail von … vom 22.11.2010)

Da kann man doch mal lesen, was ich für ein schlechter Mensch bin, wahrscheinlich bin ich von bösen Mächten getrieben…

Sonntag, 21. November 2010

Ich fühle mich wie befreit

Heute ist nun endlich ein Abschnitt beendet, der zwar nur knapp ein Jahr gedauert hat, den ich zum Schluss aber bitter bereut habe. Besonders enttäuscht bin ich von denjenigen, für die ich in Notsituationen immer da war und ein offenes Ohr hatte, die uns jetzt offensichtlich aber nicht mehr brauchen und aus jeder Sache eine Attacke gegen sich selbst erdichten. Ich habe aber meine Lektion gelernt, auch wenn es bitter gewesen ist und ich den letzten Woche keine schöne Zeit hatte. Aber seit heute ist es endgültig vorbei und ich fühle mich wie befreit und erleichtert…

IMG_0425 Passend dazu war der Himmel heute morgen leicht und luftig, wenn auch kalt.

Da ich nun keine weiteren Verpflichtungen mehr habe, konnte ich heute auch einmal wieder befreit nähen. Da nächsten Sonntag schon der erste Advent ist, habe ich heute mal den diesjährigen Adventsquilt angefangen.

Die Anregung dazu habe ich aus der Zeitschrift Lenas Patchwork Weihnachten. Die Quiltpackung habe ich mir schon gleich nach Erscheinen der Zeitung gekauft und erst einmal weggelegt, aber heute war es soweit.

Ein gutes Stück bin ich schon voran gekommen, habe aber eben, so, wie die Teile hier liegen, gesehen, dass ich einen grünen Zwischenstreifen vergessen habe, also heißt es morgen früh erst einmal Rückwärtsnähen… ;-)

IMG_0427

Mittwoch, 17. November 2010

Ich bin durch

Seit heute früh bin ich mit dem Quiltbuch, welches ich am Montag Nachmittag bei Weltbild gekauft habe, fertig. Ich habe bis Nachts halb, dreiviertel zwölf gelesen und es morgens so gemacht wie Johannes: Zähneputzen und Lesen… Aber das Buch war wunderschön, ich kann es jedem nur empfehlen.

Montag, 15. November 2010

Ich hab eins, ich hab eins…

Bei Gabi auf dem Blog habe ich ein tolles Buch entdeckt, welches ich natürlich unbedingt haben musste: “Das Band, das uns zusammenhält”.

Gleich gestern Abend habe ich danach gegoogelt, habe aber keinen Erfolg gehabt. Ich war schon ganz traurig. Bei den Quiltfriends wurde dann heute auch nach dem Buch gefragt und jemand hat geschrieben, dass es von Weltbild ist. Ich hab dann, als Steffen von der Arbeit nach Hause kam, ganz lieb mit den Augen geplinkert und wir sind noch einmal nach Wernigerode in den Weltbildladen gefahren und da lag es. Mensch, war ich glücklich und da sich für ein Buch die Fahrt ja fast nicht gelohnt hätte, habe ich gleich noch ein weiteres mitgenommen:

IMG_0419

Und jetzt gehe ich gleich mal schmöckern…

Sonntag, 14. November 2010

Farblich perfekt passend

Ich hatte ja schon berichtet, dass ich von Ingrid so tolle Armstulpen bekommen habe. Seitdem ich nun auch meine neue Winterjacke habe, kann ich Euch mal zeigen, dass Jacke und Armstulpen farblich perfekt aufeinander abgestimmt sind:

IMG_0405

Heute habe ich den ersten Block der 10. Lieferung genäht. Dies war ein 18 Inch-Block und ging so lala…

Leider wird in der Anleitung ziemlich oft die Lage der Teile gewechselt, so ist bei den ersten zwei Schritten die abgeschrägte Ecke links oben, im nächsten plötzlich rechts unten… …das ist schon ziemlich verwirrend, zumal die abgeschrägte Ecke im nächsten Bild dann links unten ist… Naja, nachdem ich die Teile alle bis auf die Ausgangsformen wieder aufgetrennt hatte ging es. In diesem Block waren dann die berüchtigten Y-Nähte zu nähen. Eigentlich wurde ja zu Beginn des Projekts eine Fotoanleitung angekündigt, von der war aber nichts zu sehen, nur ein paar Zeilen als Anleitung, die dann aber meiner Meinung nach das Wichtigste weg gelassen haben, nämlich, dass die Nähte, wo dann die Y-Nähte eingesetzt werden müssen, nicht bis zum Ende zu nähen waren…

Aber auch das habe ich gemeistert, glücklicherweise hatte ich beim dem Quilt Pariser Katzen schon ein paar solcher Y-Nähte und daher habe ich einfach drauflos genäht.

So sieht der große Block fertig aus:

IMG_0417

Und noch etwas Schönes habe ich zu zeigen: Bei den Quiltfriends wurde von einem tollen Garnrollenhalter berichtet, so einen brauchte ich auch unbedingt. Und da mein Papa alles bauen kann, habe ich ihn gefragt und er hat mir einen gebaut. Platz ist dort für 4 Rollen Garn, an der Seite hat Papa noch zwei Löcher gebohrt, damit ich die Schere und, was fast noch wichtiger ist, die Quiltnadeln nicht mehr verbasseln kann.

Der ist total klasse geworden und nun bin ich perfekt ausgestattet zum Handquilten – ich suche nur noch die Zeit, die ist mir irgendwie abhanden gekommen… ;-)

IMG_0418

Samstag, 13. November 2010

4 Blöcke des Civil War BoM

Heute habe ich die vier Blöcke der 8. Lieferung des CW-BoM fertig genäht und ich finde sie ganz gelungen.

IMG_0392 So langsam bekomme ich wieder Spaß und Freude daran, die Blöcke des BoM weiter zu nähen und ich freu mich dann schon, wenn das Top zusammengesetzt sein wird.

Spaßeshalber habe ich vor einigen Tagen mal alle Blöcke, die ich schon fertig habe, zusammen ausgelegt.

IMG_0391 Da der Quilt sehr groß werden wird, werde ich den wohl von Handquilten. Dafür habe ich mir einen Fingerhut gekauft, nachdem mir Ingrid bei dem Besuch ihren Fingerhut von Clover zum Testen mitgebracht hat. So gefiel der mit gut, aber Ingrids Variante war mir eindeutig zu klein. Heute nun kam mein Fingerhut und ich kann ihn morgen vielleicht schon testen.

IMG_0395 Den passenden Quiltrahmen habe ich seit Mittwoch ja schließlich auch schon hier:

Als ob ich so eine Ahnung hatte, habe ich Mittwoch beim Zoll in Aschersleben angerufen und nachgefragt, wann ich mit meiner Lieferung rechnen kann. Leider war meine Mail vom Freitag dort nicht angekommen und ich wollte sie noch einmal auf den Weg schicken. Dann habe ich aber überlegt, dass ich ja, da ich erst halb elf anfangen musste, gleich selbst nach Aschersleben fahren könnte, sonst müsste ich ja bestimmt noch zwei, drei Tage warten. Also habe ich mir Mutti als Beifahrer organisiert (da ich ja gar nicht gern Auto fahre und schon gar nicht lange Strecken), aber Mutti war dabei. So sind wir kurz nach acht losgefahren, waren kurz nach neun vom Zoll wieder draußen und kurz nach halb zehn wieder zu Hause. Schade, dass ich arbeiten musste, sonst hätte ich gleich meinen Quiltrahmen ausprobiert.

Mittwoch Abend habe ich dann schon einmal ein bisschen probiert und muss sagen, ich bin begeistert.

Der Rahmen besteht aus zwei Teilen: Dem Unterteil, welches schräg aufgestellt werden kann. Auf dem runden “Teller” des Unterteils sitzt der Metallring, welcher den Quiltrahmen letztendlich drehbar macht.

 IMG_0397 IMG_0396

Das Oberteil des Rahmens ist ein ganz normaler Quiltrahmen, welcher auf der Unterseite einen Magneten hat, damit er auf dem Unterteil haftet.

IMG_0404 IMG_0403

Der Quiltrahmen ist drehbar und kann in drei verschiedene Neigungen verstellt werden. Einziges kleines Manko für mich als Neu-Handquilterin ist, dass der Boden des Rahmens gechlossen ist, so ist es etwas schwierig, den Faden im Quilt zu verknoten. Aber auch dafür finde ich noch eine Lösung.

Mit Quilt sieht der Rahmen dann so aus:

IMG_0399 IMG_0400

Jonathan kam gerade eben vom Spielen nach Hause und meinte ganz erfreut: “Oh, ist er da?” – Dadurch, dass Steffen Mittwoch aus dem Krankenhaus entlassen worden ist, haben meine Jungs gar nichts von meinem Ausflug nach Aschersleben zum Zoll mitbekommen…

Sonntag, 7. November 2010

Ein Block und ein oder zwei Novemberfarbkleckse

Als wir heute bei Steffen waren, sind wir, trotz der Kälte, ein wenig spazieren gegangen und es war richtig schön. Mal nicht Krankenhaus. Dabei habe ich zwei, drei schöne Novemberfarbkleckse entdeckt:

IMG_0335 IMG_0336 IMG_0341 IMG_0339

Wir haben aber auch fliegende Anzeichen entdeckt, dass der Winter bevorsteht:

IMG_0330

Heute war ich auch wieder ein bisschen fleißig und habe die nächsten Blöcke des Civil War BoM genäht. Zum einen habe ich die letzten zwei Blöcke der 6. Lieferung genäht. Und nachdem ich mich nicht mehr an der Anleitung, sondern an einem richtigen Teilblock orientiert habe, sind die letzten beiden Blöcke richtig geworden. Ich habe mich heute früh sehr darüber gefreut.

IMG_0329 Oben liegen die richtigen und unten die fehlerhaften Blöcke. Ich musste aber ganz schön überlegen, was ich beim Nähen falsch gemacht hatte.

Heute Nachmittag habe ich dann die Blöcke der 8. Lieferung zugeschnitten (nicht dass ihr denkt, die der 7. Lieferung habe ich schon fertig, nein, da da ein Fehler in der Anleitung ist, habe ich die nach hinten verschoben) und einen Block schon einmal genäht. Das war ein Block, der mir mal wieder richtig Spaß gemacht hat.

IMG_0344 Mal sehen, vielleicht nähe ich heute Abend noch einen weiteren Block (ich kann ja nun nicht jeden Abend Brunetti gucken – oder doch???)

Samstag, 6. November 2010

Ich hole auf

Durch einen Newsletter bin ich auf einen neuen BoM aufmerksam geworden. Ein BoM, wo jeden Monat Torten und Kuchen in der englischen Papiermethode genäht werden… …dieser geistert mir im Kopf herum.

Aber ich habe mir vorgenommen, bevor ich diesen bestelle, nähe ich erst einmal die anderen weiter, unter anderem den Civil War BoM.

Heute habe ich die Blöcke der 6. Lieferung angefangen, zwei habe ich fertig, aber ich habe festgestellt, dass ich mit den Bärentatzen auf Kriegsfuß stehe. Ich weiß nicht, was ich falsch gemacht habe, beim ersten Block waren drei Tatzen falsch, beim zweiten Block schon nur noch zwei Tatzen, so dass ich berechtigte Hoffnung haben kann, dass dann beim vierten Block alle in der richtigen Richtung sind…

IMG_0327

Freitag, 5. November 2010

Bin ich verrückt?

Ein kleines bisschen schon, denn ich habe heute Post vom Zoll bekommen – und ja, ich freue mich über diese Post, bedeutet es doch, dass mein Quiltrahmen in Aschersleben beim Zoll liegt und bald auf den Weg zu mir gebracht wird, so dass ich ihn dann vielleicht schon nächste Woche in unserer Postfiliale abholen kann. (Wow, was für ein Satz…)

Donnerstag, 4. November 2010

Trotz allem schöne Tage

Auch wenn es bei uns seit Dienstag nicht so einfach ist und ich auch am Dienstag noch richtig Ärger hatte, weil mir jemand was Ungeheuerliches unterstellt hat, hatte ich doch Dienstag Nachmittag und Abend und gestern Abend dank lieber Freunde eine schöne Zeit.

Am Dienstag hatte ich den lang verabredeten Besuch von Ingrid und ihrem Mann. Es war ein wundervoller Nachmittag, auch wenn ich nur gekauften Kuchen hatte. Aber nachdem wir nun wussten, dass Steffen am Dienstag ins KKH musste, hatte ich irgendwie keinen Schneid zum Backen. Es war ein wundervoller Nachmittag, Ingrid hatte einen Quilt mit, den ihre Enkeltochter bekommen soll. Dieser Quilt war ein Traum. Wundervoll.

Wir hatten einen tollen Nachmittag und haben uns richtig schön unterhalten. Es war, als ob wir uns schon Ewigkeiten kennen würden. Bestimmt kommt das auch vom gemeinsamen Hobby.

IMG_0320

Ingrid hat mir zwei, nein, sogar drei, wunderschöne Sachen mitgebracht: einen tollen Blumentopf, ein Buch mit einem genähten Umschlag und Armstuplen, passend zu meiner neuen Winterjacke und auch an die Jungs hat sie gedacht.

Die beiden hätten es ja zu gern gesehen, wenn Ingrid und ihr Mann auch noch zum Abendessen geblieben wären. Sie haben sogar Brote geschmiert, Tee gekocht und eine Kerze angezündet. Aber Ingrid Mutter hat ja auch gewartet und Blacky musste Gassi gehen. Ja, ihr lest richtig: Ich hatte Hundebesuch und gar keine Angst. Er war aber auch total lieb…

IMG_0321

Abends habe ich dann, genau wie gestern, Dauertelefonate geführt und mich auch prächtig unterhalten. Es war richtig schön.