Dienstag, 4. Januar 2011

1001 Nacht

Da heute das langersehnte Päckchen von Fadenversand kam und meine Maschine, da ich heute für jemanden was gestickt habe, noch eine dünneren Unterfaden und eine Sticknadel drin hatte, habe ich endlich die Häuser auf dem Quilt “1001 Nacht” appliziert.

Ich hatte dafür extra goldenes und rotgoldenes Metallicgarn bestellt, weil ich dachte, das passt besonders gut zum Quilt. Ich dachte es mir so, dass ich die hellen Teile mit dem goldenen und die und die dunkleren Teile mit dem rotgoldenen Garn appliziere. Die mit dem goldenen Garn applizierten Teile hatte ich zuerst gemacht und die leuchteten richtig, das mit dem rotgoldenen Garn gefiel mir gar nicht, da dies nicht so schön auffiel. Also habe ich alles mit dem goldenen Garn appliziert:

IMG_0923 Es wurde auch langsam Zeit, dass ich die Einzelteile appliziert habe, denn durch das häufige Hin- und Herräumen waren die Ränder teilweise schon sehr ausgefranst.

Mit dem Ergebnis bin ich ganz zufrieden. Ich hätte es nur gern mit der Janome gemacht, weil die schönere Applikationsstiche hat, als die Singer, aber die Kleine hat sich wacker geschlagen. Einzig das Garn ist immer aus der Fadenspannung gerutscht und die Maschine hat ständig einen Fehler angezeigt. Mit einem kleinen Netz über dem Garn ging es dann.

IMG_0925 In den nächsten Tagen werde ich noch die Verzierungen (Borten, Knöpfe, Perlen usw.) anbringen und dann einen schönen Platz für dieses Schmuckstück suchen. Die Verzierungen werden noch einmal eine Herausforderung für mich, da ich so gar kein “Tüddelkramtyp” bin…

Keine Kommentare: