Montag, 7. Februar 2011

Ein Quilt zum Denken

Ich bin ja noch immer eifrig dabei, meine Ufos und unangefangenen Quiltpackungen abzuarbeiten. Heute habe ich mich über eine Stoffpackung hergemacht, die mir Sabine von Harzquilt zusammengestellt hat.

In der letzten Ausgabe der Burda Patchwork und Quilts war ein schöner Quilt enthalten und ich hatte Sabine gebeten, mir für diesen Quilt Batiks zusammen zu stellen. Sie hat auch wunderschöne Stoffe ausgesucht, die ich aber aus Zeitmangel erst einmal ins Regal gelegt habe.

Als ich gestern Abend mal wieder in meinen Zeitungen geblättert habe, ist mir diese Packung wieder in den Sinn gekommen und ich habe mir diesen Quilt als meinen Nächsten vorgenommen.

Aber schon beim Zuschneiden habe ich festgestellt, dass das ein Quilt ist, bei dem ich mal so richtig denken muss. Wobei das manchmal auch nicht gelingt: So stand in der Anleitung z. B., dass ein Stoff parallel zur Webkante zuzuschneiden ist. Ich habe mir das auch laut vorgelesen und noch darüber nachgedacht, warum die das so extra erwähnen – und wie immer zugeschnitten. Nach dem dritten Streifen habe ich meinen Fehler bemerkt, da war es aber zu spät und nicht mehr genug Stoff da. Aber Sabine hat meinen Hilferuf auf ihrem AB gehört und hat mir gleich heute den Stoff noch einmal zugeschickt.

IMG_1433

Auch die Anleitung hatte es in sich, so habe ich das Quadrat Ek auf das Quadrat Eh genäht und den Streifen Dc an Fc und so weiter, und so fort… Solch eine komplizierte Anleitung hatte ich noch nie und ich habe schon ein bisschen was genäht.

Aber zum Glück hatte ich zum Weihnachten so ein schönes Memoboard beim Adventswicheln bekommen, was mir heute gute Dienste gleistet hat. Ich habe beim Nähen noch nie so viel nach oben geguckt…

IMG_1434 IMG_1435

Aber letztendlich habe ich es geschafft und heute schon die vier Blöcke A und einen Block B genäht. Morgen werde ich dann die restlichen vier Blöcke B nähen. Einen kleinen Eindruck vom Mittelteil des Quilts vermittelt dieses Foto:

IMG_1437

Und während ich genäht habe, hat mein Steffen für uns zum Abendessen ein ganz leckeres Bauernfrühstück gemacht. Mmmh, war das lecker. Ich wüsste gar nicht, was ich ohne ihn täte und wie oft ich ohne ihn schon vor meiner Nähmaschine verhungert wäre…

Kommentare:

Logopaedchen/Kirsten hat gesagt…

Erstens: Ein Hoch auf deinen Ehemann...ich habe auch so ein Goldstück- glaube mir die sind selten.
Zweitens: Hammer dein neues Quilt!

LyonelB hat gesagt…

Hallo Kirsten,
das wird meinem Ehemann jetzt runtergehen wie Öl, er ist aber auch ein Goldstück ohne Gleichen. Ja, der Quilt wird der Hammer und ich freue mich über die tollen Stoffe, die Sabine ausgesucht hat.
Liebe Grüße Viola

Gabis Naehstube hat gesagt…

Liebe Viola,

ui, das sieht ja schön klasse aus.

Und diese Pracht-Ehemänner haben uns doch auch verdient, nicht wahr? Ich habe auch so ein Exemplar.

Liebe Grüße
Gabi

Erika hat gesagt…

Hallo Viola!Das wird ja wieder einmal ein ganz toller Quilt.Bin schon gespannt,wie er fertig aussieht.Sieht recht kompliziert aus.
Liebe Grüße Erika.