Donnerstag, 3. Februar 2011

Tanzende Pferde

Heute habe ich weiter an der Ufo-Abarbeitung gearbeitet. Ich hatte ja irgendwann im Herbst angefangen, den Quilt “Tanzende Pferde” zu nähen. Eigentlich wollte ich ihn Jonathan zum Geburtstag schenken.

Da ich mir aber in den Kopf gesetzt hatte, diesen Quilt von Hand zu quilten, wurde er natürlich nicht bis zum Geburtstag letztes Jahr fertig. Lange Zeit lag er dann im Wohnzimmer, bis ich mich entschlossen hatte, den Rest mit der Maschine zu quilten, tja und dabei ging dann meine Nähmaschine zum zweiten Mal innerhalb von vier Wochen kaputt. Den Quilt habe ich dann erst einmal in die Vlieskiste verbannt.

Gestern nun wusste ich, was ich mit diesem Quilt mache und habe gleich heute früh angefangen, ihn fertig zu quilten. Allzu viel war nicht mehr zu tun. Ich habe es heute vor der Arbeit sogar noch geschafft, das Binding anzunähen.

IMG_1373

Und meine Nähmaschine hat durchgehalten!!! Vor dem Quilten hatte ich ja ein bisschen Bedenken, weil ich befürchtet hatte, dass sie wieder kaputt geht…

IMG_1374 Dann musste ich aber holter die polter los zur Arbeit und habe alles gleich so gelassen, wie es war… Meine Männer kennen das ja schon.

Heute Abend habe ich dann noch die Heftfäden, die Fäden von Quilten entfernt und das Label angenäht. Morgen darf der Quilt dann eine Runde in der Waschmaschine und im Trockner drehen und am Sonnabend geht er dann auf Reisen.

Ich hoffe sehr, dass ich mit meinem Quilt ein winzig kleines bisschen Freude und Hoffnung schenken kann. Meine größte Hoffnung aber ist, dass die Empfängerin ihn bald richtig benutzen kann.

IMG_1381

Und Jonathan, der ganz großzügig zugestimmt hat, dass wir den Quilt wegschicken, wird einen anderen Quilt bekommen (er hat schon gefragt, ob ich ihm dann noch einen anderen Pferde-Glitzer-Quilt nähen kann und heute meinte er, dass er ein kleines bisschen traurig ist…)

Kommentare:

Stricklady hat gesagt…

Hallo Viola !
Ja da ist bei Dir und der Maschine ja der Wurm drin. Ich habe mit meiner keine Probleme ich habe gemerkt das sie es nicht leiden kann wenn ich so schnell losnähen will aber jetzt ist das klar und ich lasse mir besonders beim "annähen " Zeit.
Es ist Erstaunlich wie spendabel und selbstlos Kinder sein können , ein Zeichen das sie nicht nur an sich denken .
Bitte bestelle beiden liebe Grüße , wir denken noch gerne an den Besuch bei Euch.
Ingrid

LyonelB hat gesagt…

Liebe Ingrid,
dieses Mal hat meine Maschine durchgehalten. Seit der zweiten Reparatur schnurrt sie wie ein Bienchen, es wurde irgendetwas fester gestellt, so hat sie Spulenkapsel nun auch nicht mehr so viel Spiel. Erst war ich ja ein bisschen vorsichtig und angespannt beim Quilten, aber das war unbegründet.
Ja, über meine Jungs kann ich mich nicht beklagen. Ich habe mit Jonathan gesprochen und ihm gesagt, was ich mit dem Quilt vorhabe und er hat sofort zugestimmt. Klar, er ist ein wenig traurig, aber ich finde, es gehört für Kinder auch dazu, mit Situationen umzugehen, die ihnen nicht genehm sind. Und Jonathan weiß ja, dass er bald wieder einen Quilt bekommt...
Sie lassen Dich auch lieb grüßen und wussten gleich, wer Du bist. Bist Du im April zur handmade in Braunschweig? Dann könnten wir uns wieder treffen, ich würde mich freuen.
Liebe Grüße Viola

Klaudia hat gesagt…

Hallo Viola,

heute bin ich auf deinem Blog "gestrandet"....dein Quilt “Tanzende Pferde” schaut toll aus...und der "Beschenkte" wird bestimmt ganz viel Freude an ihm haben...

Herzliche Grüße
Klaudia