Donnerstag, 9. Juni 2011

Ein bisschen abgewandelt

habe ich das Top von meinem Kaleidoskop-Quilt.

Heute morgen habe ich es zusammengesetzt und dabei festgestellt, dass der untere Rand ein paar Millimeter zu schmal ist. Deswegen habe ich dort einen Schrägstreifen eingesetzt. Dann hatte der Streifen die richtige Breite. Diesen einen fand ich dann aber zu einsam und ich habe noch einen schrägen Streifen eingesetzt – und dann war der Streifen wieder zu schmal. :-(
Also habe ich an der Seite einfach ein schwarzes Stück angesetzt. Das ist wieder typisch für mich, da ich immer nach Gefühl nähe.

Alles in allem bin ich aber mit dem Top zufrieden, nun kann ich diesen und auch den Empire-State-Quilt heften und dann kann ich endlich den Supreme Slider ausprobieren, den ich mir fürs Quilten bestellt habe.

P1010607 Ich sehe gerade, dass ich den unteren Rand noch gerade schneiden muss, der bleibt so also nicht.

Kommentare:

coconblanc hat gesagt…

Tolle Randlösung, das Kaleido sieht insgesamt super aus, genau meine Farben *g*. Nach dem Quilten sieht man doch gar nicht mehr, daß da angestückelt wurde.
Superslider??? Hört sich interessant an. Bitte berichte dann.

Utili hat gesagt…

Dein Kaleido gefällt mir sehr gut, die Randgestaltung ist doch super gelöst, bin schon aufs Quilting gespannt.

Liebe Grüße
Uta

Logopaedchen/Kirsten hat gesagt…

Sieht genial aus. Aber was ist ein Supreme Slider?

Renate hat gesagt…

Dein Quilt gefällt mir ausgezeichnet. Ich glaube fast, du bist schuld, daß ich jetzt auch einen One Block Wonder nähen möchte. :-)))
Liebe Grüße
Renate