Dienstag, 28. Juni 2011

Kaleidoskop – Kurzanleitung Teil I

Wie versprochen, kommt hier nun die Kurzanleitung, wie ich meinen Magma-Kaleidoskop genäht habe.

Am Anfang steht die Suche nach dem passenden Stoff. Er sollte ein größeres Muster, mit nicht zu vielen freien Stellen im Hintergrund haben. In etwa so:

P1010910 (Ich habe zwei Stücken Stoff, weil ich ein bisschen sparen wollten und davon ausgegangen ist, dass sich der Rapport nicht nur in der Länge, sondern auch in der Breite wiederholt. Das war, wie die zwei Stücken beweisen, ein Irrtum und ich musste noch einmal nachkaufen.)

Dann geht es daran, den Rapport zu suchen. Bei meinem Stoff betrug der Rapport knapp 60 cm, das heißt, das Muster wiederholt sich nach 60 cm.

P1010911 (Eigentlich sollte der Stoff gebügelt sein, aber weil es heute schon später war, habe ich ausnahmsweise darauf verzichtet, vielleicht hätte ich das aber doch nicht tun sollen…)

Dieser Rapport ist nun insgesamt 6-mal zuzuschneiden. Dabei muss man genau aufpassen, dass man genau schneidet. Dazu sucht man sich am besten eine markante Stelle im Muster, bei mir war das die kleine helle Blume am rechten Rand.

P1010912 So sieht es aus, wenn die sechs Teile passgenau aufeinander liegen. Einfach schon schön!

Da mein Rapport nicht ganz 60 cm betrug, habe ich mich dazu entschieden, die Streifen 9 cm breit zuzuschneiden, damit ich nicht allzu viel Verlust habe (so werde ich aus meinem 60 cm breiten Stück 6 Streifen schneiden können).

P1010914

P1010915Dan werden die sechs Streifen wieder passgenau übereinander gelegt. Die Webkante muss nicht unbedingt abgeschnitten werden. Dann wird auf dem Lineal die Markierung für 60° gesucht und an der unteren oder oberen Kante der Streifen angelegt. Dadurch wird auch die Webkante abgeschnitten.

Nun wird das Lineal an der genau entgegengesetzten Kante erneut mit der 60°-Markierung angelegt. So sollte es dann aussehen:

P1010916

Und dann wieder an der anderen Seite anlegen. P1010917

Das wird so lange wiederholt, bis der Streifen komplett aufgeschnitten ist und lauter Dreiecke geschnitten sind.

P1010918 (Ich habe heute zur Demonstration nur mal 4 Dreiecke geschnitten.)

Ich habe dann zunächst ein Dreieck genommen, das ganz linke auf meinem oberen Foto.

P1010919 Da das ein 60°-Dreieck ist, welches geschnitten worden ist, kann das Dreieck in verschiedenen Varianten gelegt werden.

P1010920 Um das zu demonstrieren, habe ich in diesem Beispielfoto zwischen den einzelnen Dreiecken ein wenig Platz gelassen.

Auf diesem Bild liegen die gelben Spitzen in der Mitte:

P1010921

Auf diesem Bild liegen die blauen Spitzen in der Mitte:

P1010922

Auf diesem Bild liegen die roten Spitzen in der Mitte:

P1010923

Ihr seht, aus ein- und demselben Dreieck können drei verschiedene Varianten gelegt werden und es ergibt immer ein anderes Bild.

So, das war der Anfang, in den nächsten Tagen folgt dann die Fortsetzung.

Kommentare:

ischilly hat gesagt…

Liebe Viola,
da muss ich doch gleich mal das angefangene Kaleidoskop suchen gehen.... und mitmachen!
Liebe Grüße
Juliane

Anonym hat gesagt…

Hallo Viola,
also ich war nie der große Kaleidoskop Fan, aber das sieht wirklich toll aus.
Vielleicht,.......
wenn ich mal nach einen tollen Stoff gucke,...
Viel Spaß beim Nähen.
Liebe Grüße, Sabine

www.sabinesharzquilt.blogspot.com

Petruschka hat gesagt…

Der Stoff sieht toll aus und anhand Deiner Fotos kann man die vielfältigen Möglivhkeiten, die so ein Kaleidoskop bietet, gut erkennen. Danke für Deine Anleitung. Sollte ich auch mal probieren, aber da warten ja noch einige große Tops darauf, Quilts zu werden. Also erst mal in eine Ecke des Gehirn geschoben.

Liebe Grüße, Petruschka

Bente hat gesagt…

Liebe Viola.
Vielen , vielen Dank, das hast du super erklärt und fotografiert! Ich gehe jetzt Rapporte zählen, hoffenlich habe ich Stoff genug....-nicht dass ich in nächster Zeit dazu komme einen Kaleidoskop zu nähen, aber irgendwann ganz bestimmt!
Liebe Grüße
Bente

Veri's kleiner Winkel hat gesagt…

guten morgen Viola,
1000 Dank für die Anleitung. Jetzt ist auch mir endlich klar, wie es funktioniert! Ich habe gestern Abend Stoff gelegt und geschnippelt und wieder gelegt. Das hat so einen unglaublichen Spass gemacht - besonders das Legen. Ich schätze, dass dieses Muster "Suchtpotential" hat!!!!
Deine Blöcke sind sehr schön geworden und ich kann mir lebhaft vorstellen, wie Du beim Schneiden schon verrückt geworden bist. Aber das Nähen im Anschluss ist die absolute Entspannung - zumindest für mich.
nochmal lieben Dank für die Anleitung!
liebe Grüsse - Veri

Helga hat gesagt…

Hallo Viola,
welch seltener, schöner Name.
Ich gehe sofort Stoff kaufen.
Danke für die Tolle Anleitung.
LG,
Helga

Trillian hat gesagt…

das ist eine super beschreibung. an ein kaleidoskop habe ich mich noch nicht gewagt. es ist aber ein großer wunsch dies irgendwann zu tun.