Samstag, 26. November 2011

1 3/4 mal 4 5/8 – oder: Auch Probieren führt zum Ziel

Schon vor einigen Wochen hatte ich mir einen schönen Stoff bestellt, aus welchem ich einen Kaleidoskop-Quilt nähen wollte. Dafür hatte ich mir Windmühlen-Kaleidoskop-Blöcke ausgesucht, weil ich ja mal was Neues ausprobieren wollte. Der Stoff lag eine ganze Weile, da ich mich nicht für einen passenden Beistoff entscheiden konnte, ich schwankte zwischen blau, grün und hell. Letztendlich habe ich mich dann doch für einen hellen Beistoff entschieden.

P1040297 In einem Buch hatte ich dann auch das Muster gefunden, leider ohne große Erklärung. Das schien auch noch nicht die Schwierigkeit zu sein, schließlich hatte ich ja verschiedene Schablonensets. Also habe ich damit zugeschnitten, zugeschnitten und zugeschnitten und hatte so aus einem Streifen Teile für 8 Blöcke rausbekommen.

Nachdem ich den ersten fertig genäht hatte, bin ich ins Grübeln gekommen, da da die Mitte überhaupt nicht überein gestimmt hat.

P1040298  P1040299

Auf dem zweiten Bild ist es gut zu erkennen, in der Mitte herrscht das reinste Chaos…

Also habe ich mal probehalber meine Teile ausgelegt…

P1040300 …und dabei festgestellt, dass die länglichen Teile ja zu kurz sind. Das sollte kein Problem sein, also schneide ich die einfach länger zu. Ich habe aber nicht drauf los geschnitten, sondern die Seite vom Dreieck ausgemessen. Ganz ehrlich!

Also habe ich den nächsten Block genäht und auch genau drauf geachtet, dass die Mitte passt.

P1040302 Die Mitte ist mir auch schon ganz gut gelungen, aber der Block passt an den Außenkanten nicht, da fehlt immer mal wieder 1/4 Inch…

P1040301 Wenn ich den Block so verwenden würde, würden ja die Spitzen in der Nahtzugabe verschwinden…?! Das geht so also auch nicht, da war der helle Streifen wohl nicht nur zu kurz, sondern auch zu schmal.

Also habe ich erneut gemessen und bin dann auf eine Größe von 1 3/4 mal 4 5/8 Inch gekommen. Nachdem ich das dann zugeschnitten hatte, passte der Block auch!

P1040304 Da stimmt die Mitte zwar nicht so schön überein, aber ich freu mich, dass ich überhaupt einen passenden Block hinbekommen habe.

P1040305

Ich verstehe nur nicht, warum ich diesen Block nicht mit den Schablonensets nähen konnte. Da muss ich doch irgendeinen Denkfehler haben?! Die Dreiecke des gemusterten Stoffs muss ich ja alle in der gleichen Größe zuschneiden, sonst wird es ja mit den Kaleidoskop-Effekt schwierig…

Eigentlich hatte ich ja geplant, in dem Quilt verschieden große Blöcke miteinander zu kombinieren, jetzt überlege ich aber, ob ich das nicht lieber lassen, denn wenn ich bei jeder Größe erst zwei Blöcke durch Probieren versaue, bleiben ja nicht mehr viele für den Quilt über… :-(

P1040306  Auch wenn die beiden rechten Blöcke Ausschuss sind, so kann ich mir doch vorstellen, dass der Quilt letztendlich, sofern er denn einmal fertig werden wird, schön aussieht…

Kommentare:

Rosi hat gesagt…

Liebe Viola,
oh - ich kann dir sehr nachfühlen, wie du gerechnet und probiert und getüftelt hast :-)
Am Ende sieht es aber gut aus, und der Quilt wird sicher sehr schön (allein die Farben sind toll). Mit zwei Größen würde ich allerdings auch nicht mehr herumexperimentieren.
Vielleicht kannst du die beiden "verunglückten" Blöcke ja in die Rückseite einarbeiben.
Liebe Grüße, Rosi

Anonym hat gesagt…

Hallo Viola,
da hattest Du ja eine Menge Probleme zu lösen.
Ich habe die Blöcke aus zusammengesetzten Streifen genäht und es schien mir ganz einfach. Nur musste ich dabei auf kein Muster achten und ich denke, das macht die Sache bei Dir höchst schwierig.:( Ich würde auch nur einen Quilt mit einer Blockgröße nähen, sonst kommt das Muster nicht mehr so gut zur Geltung und der Quilt wird zu unruhig.
Der Stoff gefällt mir in der Kombi mit hellem Stoff ausnehmend gut.
Ich bin schon neugierig auf den fertigen Quilt.
Liebe Grüße
Katharina

tubbie66 hat gesagt…

hallo viola,
ich bewundere wie du dich durchbeißt. ich glaub ich hätte das teil in die ecke gefetzt wenns nicht passt!
lg silvia