Montag, 31. Januar 2011

“…nach einem langen Winter”

So habe ich den Quilt genannt, den ich für Catrin genäht habe, mit welcher ich im KTF einen Tausch vereinbart hatte. Die Blöcke, die ich auf Papier genäht habe, hatte ich ja schon vor zwei Tagen gezeigt. Heute habe ich den Quilt vollendet. Und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich ihn richtig schön finde. Ich werde ihn nun mal ganz schnell einpacken und mit der Post versenden, damit ich ihn nicht noch selbst behalte… ;-)

IMG_1349 Wenn ich solche Sachen nähe, zeige ich sie immer meinen Jungs und lasse mir sagen was sie sehen. Jonathan hat das heute schön beschrieben: “Mutti, der obere Schmetterling fliegt schon im Himmel und der andere ist gerade von der Wiese und der Erde losgeflogen und will in den Himmel fliegen und die Blumen blühen gerade.” Also kann es ja nicht so schlecht sein.

Eigentlich könnte jetzt auch in der Natur der Frühling einsetzen (ja, Steffen, ich weiß, wir haben noch zwei Monate Winter), aber als ich heute früh das schöne, aber eiskalte Winterwetter gesehen habe, hatte ich wieder richtig Lust auf den Winter:

IMG_1320 Erst einmal gab es heute früh einen wunderschönen Morgenrothimmel und es sollte noch schöner werden.

DSC00112 DSC00107

Ja, Kirsten, ich schlafe auch, aber schon seit Ewigkeiten viel zu wenig. Für mein persönliches Wohlbefinden brauche ich so 8 bis 10 Stunden Schlaf (am Tag, nicht in der Woche), aber das habe ich schon lange nicht mehr gehabt und das liegt nicht nur am Nähen… …irgendwie ist Abends immer noch irgendwas. Ich kann aber auch nicht einfach nur so sitzen und Fernseh gucken, ich muss immer was tun und so schaffe ich eben Abends auch noch eine ganze Menge.

So, und nun gehe ich schlafen (dann habe ich wenigstens fast 8 Stunden – eigentlich sollte das ja reichen, aber…)

Sonntag, 30. Januar 2011

Tauschquilt

Im KFT habe ich wieder ein tolles Tauschobjekt gefunden: Einen gestrickten Miniloop. Als Gegentausch hat sich Catrin einen Frühlingsquilt mit Schmetterlingen und Tulpen gewünscht.

Ich habe mich für Blöcke aus dem Buch von Ula Lenz entschieden und diese 4 Blöcke genäht:

IMG_1311 Nun muss ich mir nur noch überlegen, wie ich die Blöcke zusammenstelle, Zwischenblöcke und Randstreifen annähen und dann ist das Quilttop fertig.

Ich werde auch nie wieder sagen, dass die Papier-Piecing-Teile beim Gartenlust-BoM klein sind. Diese hier waren klein:

IMG_1310 Aber: Ich habe es geschafft!

Donnerstag, 27. Januar 2011

Dolly Quilt Nr. 5

Gestern Abend habe ich an meinen fünften Dolly-Quilt weiter gearbeitet: Ich musste noch die Rückseite annähen und noch eine Runde quilten.

Dieser Quilt hat kein Binding, sondern die Rückseite wurde umgeschlagen und auf der Nahtzugabe der Prairie Points festgenäht. Zuerst konnte ich mir das nicht so richtig vorstellen, aber es ging gut. Gequiltet habe ich von Hand mit roten Garn, einmal um die Dreiecke herum und zum anderen eine Runde um den grünen Rand.

Ich kenne ja, bis auf die Nr. 6, die folgenden Quilts noch nicht, aber bisher gefällt mir dieser am Besten.

IMG_1305 IMG_1306

Von den insgesamt zwölf Dolly-Quilts habe ich nun schon fünf genäht. Die Packung für den 6. Quilt liegt hier seit ein paar Tagen auch schon, dann ist auch schon wieder Halbzeit (Liebe Katharina, Du siehst, ich arbeite ganz fleißig an meinen Ufos!).

IMG_1307

Dienstag, 25. Januar 2011

Quilts, Quilts und noch mehr Quilts

Bereits am Sonntag waren wir in Einbeck und in Uslar. Auf die Ausstellung in Einbeck bin ich durch den Blog von Gabi aufmerksam geworden. Am Sonntag nun hatten wir Zeit und haben uns gleich nach dem Frühstück auf den Weg gemacht.

Es war aber gar nicht so einfach, nach Einbeck zu kommen, Wasser über Wasser…

IMG_1091 Aber letztendlich hat es doch geklappt und ich war erstaunt, was Einbeck für wunderschöne Fachwerkhäuser hat. Die Stadt hat mir gleich auf den ersten Blick gefallen, wie schön muss es da erst sein, wenn auch das Wetter schön ist?

Das Museum haben wir auch gleich gefunden, die Dame am Einlass war richtig nett  und war haben uns nett unterhalten. Dann haben wir uns auf den Rundgang gemacht, die tollen Quilts zu entdecken. Aber ich war enttäuscht: Hatte ich doch nur ein paar Quilts gesehen, gar nicht die, die ich schon auf verschiedenen Blogs gesehen hatte. Die Quilts, die ich dort gesehen hatte, waren schön, aber ich hatte mehr erwartet.

IMG_1109 IMG_1113

IMG_1118 IMG_1120

Na gut, also haben wir uns auf den Weg durch die weiteren schönen Ausstellungen gemacht, aber ein bisschen blieb die Enttäuschung.

Bei unserem zweiten Rundgang durch das Museum haben wir dann die Treppe zum zweiten Obergeschoss entdeckt und dort stand, dass es hier weitergeht und das waren sie dann, die Quilts, die ich sehen wollte:

IMG_1152IMG_1157 IMG_1165 IMG_1177

Quilts, einer schöner als der andere, ich konnte mich gar nicht satt sehen.

IMG_1183 IMG_1180 IMG_1181 IMG_1182 IMG_1195 IMG_1189  IMG_1191 

Am besten haben mir allerdings diese Quilts hier gefallen, da passte auch die Museumseinrichtung so gut dazu:

IMG_1199   IMG_1200

Da wir mit Gabi in Uslar erst um 15 Uhr verabredet waren und wir noch Zeit hatten, haben wir noch einen kleinen Bummel durch Einbeck gemacht und uns gestärkt.

IMG_1209 IMG_1216 IMG_1220 IMG_1217 Nun weiß ich auch, warum die Quiltgruppe “Drei Türme Quilter”heißt…

In Uslar war die Ausstellung der “Stubenquilter”, da diese im Museum untergebracht war, welches erst um 15 Uhr geöffnet hat, haben wir vorher noch einen kleinen Bummel durch Uslar gemacht.

Im Museum haben wir uns dann mit Gabi und ihren Kindern getroffen und gemeinsam die tollen Quilts angesehen.

IMG_1242 IMG_1245

In dieser Ausstellung habe ich gleich drei, nein sogar vier Quilts, gefunden, die mir auf Anhieb und am Besten gefallen haben.

IMG_1270 Ein Sampler in rot, weiß, grau,

IMG_1282 ein Quilt in dem Muster, wie es es für Steffens Weihnachtsquilt genäht habe,

IMG_1275 einen Kaleidoskopquilt und

IMG_1272“ Echos der Vergangenheit”. Dieser Quilt wurde mal als Monatspackung angeboten, aber damals habe ich mir den Quilt nicht zugetraut, heute, wenn ich ihn so sehe, denke ich, das hätte ich wohl geschafft und war ein bisschen traurig…

Das Schönste am Tag aber war, dass wir uns mit Gabi und ihren Kindern getroffen haben. Es war ein wunderschöner Nachmittag und wir hatten viel zu erzählen. Ich kann es kaum glauben, dass wir uns erst zweimal getroffen haben…

IMG_1288 IMG_1298

Samstag, 22. Januar 2011

Köppe-Cup

In Elbingerode war heute ein Fußballhallenturnier und, na klar, Steffen war pfeifen. Ich hatte also mal wieder den ganzen Sonnabend mehr oder weniger freiwillig frei. Da ich auf Bügeln noch immer keine Lust hatte, habe ich mal was ganz anderes gemacht und habe mich an meine Nähmaschine gesetzt… ;-)

Als erstes habe ich für Johannes die vor zwei Tagen versprochene Büchertasche genäht. Er liest für sein Leben gern und leiht sich in unserer Bücherei regelmäßig Bücher aus. Nur passen in den Schulranzen, sie gehen meist vom Hort aus in die Bücherei, ja nicht so viele Bücher rein, weil der ja schon mit Schulsachen gefüllt ist. Er hat dann immer irgendeinen Beutel mitgenommen und am Donnerstag haben wir festgestellt, er könnte mal eine Büchertasche gebrauchen. Also habe ich bei Kunst und Markt Stoff bestellt und mich heute mal wieder im Taschennähen versucht.

Ich habe ja schon immer die Taschen bewundert, die so entstanden sind, dafür selbst bisher aber recht wenig Geschick gehabt. Ich habe mir aus einem Patchwork-Spezial Taschenheft eine recht einfache Tasche ausgesucht und geschaut, wie die genäht worden ist, der Rest war meine eigene Idee. Ich habe eine einfache Tasche mit Überschlagklappe genäht.

Den Stoff habe ich im Karomuster abgesteppt und ich finde, das ist mir richtig gut gelungen.

IMG_1070 Gefüttert habe ich die Tasche mit braunen Stoffen aus dem Dezemberstoffabo von Kunst und Markt.

IMG_1068

Auf die Taschenklappe habe ich aus Webkanten ein paar Bücher genäht und noch einen Spruch aufgestickt. Auch wenn meine drein Männer in den Webkanten keine Bücher erkannt haben, finde ich sie doch irgendwie ähnlich…

IMG_1066

Als Trageriemen habe ich ein schwarzes Gurtband genommen, auf welches ich noch ein Webband von Farbenmix aufgenäht habe. Weil ich ja so überhaupt nicht fürs Dekorieren bin, freue ich mich über die Idee mit dem Webband, so sieht der schwarze Gurt nicht so trostlos aus.

Johannes war heute mit Steffen in der Turnhalle und er war so lieb und ist zwischendurch sogar nach Hause gekommen, um seine Tasche anzusehen. Ich glaube, sie gefällt ihm auch:

IMG_1065 

Ich habe aber nicht nur eine Tasche genäht, sondern auch noch ein tragbares Kleidungsstück für mich. Letztes Jahr im Sommer hatte ich mir bei Juliane schöne Patchworkstoffe gekauft. Sie hatte mir einen tollen Stoff und ein Schnittmuster mitgeschickt. Eine ganze Weile wollte ich das Teil schon nähen, aber immer wieder kam was dazwischen. Heute habe ich mich nun kurzentschlossen dazu aufgerafft und das Zipfelshirt genäht.

Dabei habe ich aber festgestellt, dass ich schon Ewigkeiten keine Kleidung mehr genäht habe, ich habe Fehler gemacht, die mir sonst nicht unterlaufen wären… …aber ich habe ein tragbares Teil zustande bekommen und werde nach dem Schnitt mit Sicherheit noch einmal ein Oberteil nähen. Ein Foto gibt es morgen.

Und weil ich einmal so im arbeiten war, habe ich heute Abend auch gleich noch den 3. Dolly-Quilt fertig genäht. Hier war ja nur noch das Binding anzunähen und dann habe ich – Danke Kirsten für die Ermutigung – den Quilt geknotet. Es sieht auch wirklich schön aus:

IMG_1075

Und dann muss ich noch von unserem Essen heute Abend berichten. Als wir letzte Woche bei unseren Freunden in Magdeburg waren, hatte Diana einen total leckeren Salat gemacht. Den gab es heute Abend bei uns auch:

IMG_1084 Feldsalat, Tomaten und Drachenfrucht, das Ganze abgeschmeckt mit Pfeffer, ein wenig Zucker, Balsamico, Öl und Parmesan – total lecker!

Mittwoch, 19. Januar 2011

Tauschgeschäfte

Heute hat mit ein wundervoll duftender Brief erreicht. Nämlich die Seifen, die ich mit Sonja im KTF getauscht hatte. Sie hat mir insgesamt 4 Seifen geschickt: Gewürzseife, Lebkuchenseife, Mandelmilchseife und Marzipanseife. Eine riecht leckerer als die andere und zum Benutzen sind sie eigentlich zu schade… …aber nun weiß ich ja, wie ich an handgesiedete Seife komme. Beim Baden heute habe ich die Seife gleich getestet und auf Wunsch meiner Jungs, die für die Seifen auch gleich Feuer und Flamme waren, die Mandelmilchseife aufgemacht. Herrlich!IMG_1045 Im Gegenzug habe ich ihr dafür zwei lange und ein kurzes Tischband genäht.

IMG_0988

Mit Erika hatte ich einen anderen Tausch vereinbart. Sie hatte in ihrem Blog kürzlich von einem kleinen, grünen Läufer berichtet, der ihr so gar nicht gefiel. Ich dagegen habe ich gleich ins Herz geschlossen und Erika hat ihn mir geschickt.  Als Gegentausch habe ich gestern wieder einen dicken Brief mit Resten nach Österreich geschickt.

IMG_1049

Planänderung

Gestern kam ein Brief, der meine ganze bisherige Ufo-Abarbeitungs-Planung durch einander gebracht hat: Nämlich der dritte und letzte (!) Schritt des Mysteries vom Handarbeitshaus. Oh,oh, ich hatte ja noch nicht einmal den ersten Schritt fertig, den zweiten nur erst gelesen und dann schon der dritte?!

IMG_1040

Na, egal, dann habe ich jetzt erst einmal den Gartenlust-Sampler beiseite gelegt – aber nicht zu weit – und habe begonnen, die Teile für den ersten Schritt des Mysteries zuzuschneiden.

Nachdem ich fast 40 Dreiecke mit Schablone zugeschnitten hatte, habe ich festgestellt, dass ich dafür den falschen Stoff genommen hatte. Mist! Aber zum Glück war der Stoff ausreichend vorhanden, wie eigentlich immer beim Handarbeitshaus. Ich habe auch schon begonnen, die Teile zusammen zu nähen. Heute Abend werde ich damit weitermachen und ich habe mir fest vorgenommen, mit dem ersten Schritt diese Woche fertig zu werden!

Dienstag, 18. Januar 2011

Zwei Dolly-Quilts

sind nun vorbereitet zum Quilten und ich freue mich schon auf die kommenden Abende! :-)

IMG_1034