Mittwoch, 30. November 2011

Nur noch einmal schlafen…

…und dann darf jeder von unserer Familie das erste Türchen von seinem Adventskalender öffnen. Ja, jeder, denn in diesem Jahr haben nicht nur die Kinder einen Kalender, sondern auch Steffen und ich.

Für Steffen habe ich den Kalender befüllt, den ich vor einigen Wochen aus einem Panel genäht habe. Ich hoffe, er freut sich.

P1040312

Mit den Kalendern für die Kinder bin ich sozusagen in allerletzter Minute fertig geworden. Eigentlich hatte ich gesagt, weil sie heute Abend überhaupt nicht gehört und nicht ihr Zimmer aufgeräumt haben, sie bekommen keinen Kalender. Letztendlich habe ich das dann aber doch nicht übers Herz gebracht. Jonathan wusste das von Anfang an, er meinte, er kennt mich, ich würde lächeln wenn ich das sage und sollte ihm mal tief in die Augen schauen. Johannes ist da ganz anders, er hat zu Jonathan, als er meinte morgen dürften sie das erste Türchen öffnen, gesagt, Mama macht keinen Kalender für uns, das hat sie doch gesagt. Jonathan fand das aber nur lustig… So unterschiedlich sind die beiden.

P1040315

Und ich selber habe in diesem Jahr auch einen, nein, sogar zwei Adventskalender: Nämlich den von den QF und natürlich meinen Blockkalender von Katharina.

P1040314 P1040313 Auf den Blockkalender von Katharina freue ich mich ganz besonders und sollte ich heute Nacht wieder stundenlang wach im Bett liegen und nicht wieder einschlafen können, gucke ich ausnahmsweise mal auf die Uhr und sollte es schon Dezember sein, stehe ich einfach auf und öffne das erste “Türchen”… Wobei ich dann vor lauter Aufregung wohl gar nicht mehr einschlafen kann. :-(

Gestern habe ich dann noch einen der zugeschnittenen Sterne genäht. Obwohl ich schon ein paar genäht hatte, musste ich doch erst wieder gucken, wie die Teile zusammenpassen. Nun habe ich sechs halbwegs schöne Sterne. Vielleicht kann ich am Sonnabend an den Blöcken ein bisschen weiter nähen.

P1040310 Eigentlich erinnern mich die Teile von der Form eher an das Sägeblatt einer Kreissäge, denn an Sterne, vielleicht sollte ich umdisponieren…?! ;-)

Samstag, 26. November 2011

1 3/4 mal 4 5/8 – oder: Auch Probieren führt zum Ziel

Schon vor einigen Wochen hatte ich mir einen schönen Stoff bestellt, aus welchem ich einen Kaleidoskop-Quilt nähen wollte. Dafür hatte ich mir Windmühlen-Kaleidoskop-Blöcke ausgesucht, weil ich ja mal was Neues ausprobieren wollte. Der Stoff lag eine ganze Weile, da ich mich nicht für einen passenden Beistoff entscheiden konnte, ich schwankte zwischen blau, grün und hell. Letztendlich habe ich mich dann doch für einen hellen Beistoff entschieden.

P1040297 In einem Buch hatte ich dann auch das Muster gefunden, leider ohne große Erklärung. Das schien auch noch nicht die Schwierigkeit zu sein, schließlich hatte ich ja verschiedene Schablonensets. Also habe ich damit zugeschnitten, zugeschnitten und zugeschnitten und hatte so aus einem Streifen Teile für 8 Blöcke rausbekommen.

Nachdem ich den ersten fertig genäht hatte, bin ich ins Grübeln gekommen, da da die Mitte überhaupt nicht überein gestimmt hat.

P1040298  P1040299

Auf dem zweiten Bild ist es gut zu erkennen, in der Mitte herrscht das reinste Chaos…

Also habe ich mal probehalber meine Teile ausgelegt…

P1040300 …und dabei festgestellt, dass die länglichen Teile ja zu kurz sind. Das sollte kein Problem sein, also schneide ich die einfach länger zu. Ich habe aber nicht drauf los geschnitten, sondern die Seite vom Dreieck ausgemessen. Ganz ehrlich!

Also habe ich den nächsten Block genäht und auch genau drauf geachtet, dass die Mitte passt.

P1040302 Die Mitte ist mir auch schon ganz gut gelungen, aber der Block passt an den Außenkanten nicht, da fehlt immer mal wieder 1/4 Inch…

P1040301 Wenn ich den Block so verwenden würde, würden ja die Spitzen in der Nahtzugabe verschwinden…?! Das geht so also auch nicht, da war der helle Streifen wohl nicht nur zu kurz, sondern auch zu schmal.

Also habe ich erneut gemessen und bin dann auf eine Größe von 1 3/4 mal 4 5/8 Inch gekommen. Nachdem ich das dann zugeschnitten hatte, passte der Block auch!

P1040304 Da stimmt die Mitte zwar nicht so schön überein, aber ich freu mich, dass ich überhaupt einen passenden Block hinbekommen habe.

P1040305

Ich verstehe nur nicht, warum ich diesen Block nicht mit den Schablonensets nähen konnte. Da muss ich doch irgendeinen Denkfehler haben?! Die Dreiecke des gemusterten Stoffs muss ich ja alle in der gleichen Größe zuschneiden, sonst wird es ja mit den Kaleidoskop-Effekt schwierig…

Eigentlich hatte ich ja geplant, in dem Quilt verschieden große Blöcke miteinander zu kombinieren, jetzt überlege ich aber, ob ich das nicht lieber lassen, denn wenn ich bei jeder Größe erst zwei Blöcke durch Probieren versaue, bleiben ja nicht mehr viele für den Quilt über… :-(

P1040306  Auch wenn die beiden rechten Blöcke Ausschuss sind, so kann ich mir doch vorstellen, dass der Quilt letztendlich, sofern er denn einmal fertig werden wird, schön aussieht…

Montag, 21. November 2011

Das Top vom Traumquilt ist fertig

Nachdem auch Bente meinte, dass es gut ist, aus vorhandenen Stoffen was zu erstellen, habe ich heute morgen das Top vom “Traumquilt” vollendet.

Ich habe also aus meinen vorhandenen lila Batikstoffen noch einen Rand um das Top genäht und habe es dabei so gemacht, dass die Stoffe einer Farbe immer über die Ecke reichen und ich einen gewissen Farbverlauf von hell nach dunkel habe. So gefällt mir das Top richtig gut und vielleicht kann ich heute Abend, je nachdem, wie müde ich bin, noch mit dem Heften beginnen.

Einen “Abnehmer” habe ich für den Quilt auch schon: Das wird der Quilt für unser Baby, so bekommt es wenigstens was Neues, wenn schon die anderen Sachen alle gebraucht sind. Wir wissen noch nicht, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, aber ich denke, die Farben gehen für beides. ;-)

P1040283 Einen Namen habe ich für den Quilt auch schon, den erzähle ich, wenn er fertig ist, denn da gibt es wieder eine Geschichte zu.

Vor knapp einer Woche habe ich mit der Post meinen zweiten Adventskalender für dieses Jahr bekommen. Ich hatte mich bei Simone für den Adventskalenderswap angemeldet und schon in der letzten Woche konnte ich ein tolles Päckchen auspacken. Die 24 liebevoll verpackten Päckchen habe ich in meinen Korb gepackt und warte nun ganz gespannt, dass es endlich Dezember wird.

P1040279

Samstag, 19. November 2011

Gewissensfrage

Heute morgen habe ich meinen Elan genutzt und nicht nur die Betten abgezogen und gewaschen, sondern ich habe auch mal wieder was genäht. Naja, genäht habe ich ja eigentlich nicht, sondern nur aufgebügelt. Zählt das auch? ;-)

Vor einiger Zeit hatte ich ein Lasagnetop genäht, welches schön aussah, aber noch ein bisschen aufgepeppt werden musste. Ich hatte Stoff und Top fotografiert und ein bisschen probiert.

Das war mein erster Versuch, der war schon nicht schlecht, aber es fehlte noch was.

P1030546 Also habe ich noch ein bisschen geschnippelt und bin auf diese Idee gekommen:

P1030549

Das Bild hing eine ganze Zeit über meinen Nähtisch, Stoff und Top lagen in der Ecke, aber heute habe ich es vorgekramt und angefangen, die Applikationen aufzubringen. Natürlich hat mein Vliesofix nur noch für die Kreise gereicht. Die Streifen habe ich mit Textilkleber aufgeklebt.

Ich würde das Top ja gern vollenden, aber der lila Stoff reicht nicht mehr für den Rand und nun überlege ich, ob ich von dem Stoff nachkaufe oder den Rand mehrfarbig in lila gestalte, so in einem Farbverlauf von hell nach dunkel…

P1040268 So recht kann ich mich zu nichts entscheiden, aber eine Entscheidung muss bald fallen, denn je öfter ich das Top weglege, um so mehr werden sich die aufgeklebten Streifen lösen. Die habe ich noch nicht appliziert, das will ich mit dem Quilten machen…

Montag, 14. November 2011

Die Vorfreude steigt

Als ich heute von der Arbeit nach Hause kam, erwartete mich eine tolle Überraschung: Hatte ich doch ein Päckchen, nein ein Paket, ein Riesenpaket von Katharina. Wow, war das schon mein Adventskalender?

Ja, er war es und hängt nun über meiner Couch und achtet darauf, dass ich auch ja geduldig bin… ;-)

P1040253 Mich wundert nur, dass Katharinas Päckchen viel größer und schwerer sind, als die Päckchen, die ich eingewickelt habe… Mmmh… Na, ich lasse mich überraschen.

Und an jeden anderen aus unserer Familie hat Katharina gedacht, sogar an unser Pünktchen. ;-)

P1040254 Da müssen wir nur überlegen, ob wir das Päckchen für Pünktchen die nächsten Monate noch zulassen oder ob ich es auspacke… …ich glaube aber, ich entscheide mich für Letzteres.

Liebe Katharina, hab vielen, vielen Dank, ich habe mich schon jetzt ganz doll über den Kalender gefreut und freu mich nun noch mehr als sonst auf die diesjährige Adventszeit.

Sonntag, 13. November 2011

24 Päckchen

Bereits gestern hatte ich angefangen, die Kalenderblöcke für Katharina einzuwickeln, welche die passende Größe hatten. Zwei Blöcke habe ich dabei ausgelassen, da einer zu groß und der andere arg zu klein waren.

Diese Blöcke habe ich heute noch einmal neu genäht und nun habe ich wirklich 24 Blöcke in einer vernünftigen Größe. Die restlichen zwei Blöcke habe ich heute auch noch eingewickelt und nun liegen hier 24 hübsch verpackte Päckchen und warten auf die zündende Idee für einen Adventskalender. Ich hoffe, die Idee kommt mir bald, denn der 1. Dezember ist gar nicht mehr soweit…

P1040250

P1040251

Montag, 7. November 2011

Fertig!

Ich habe es geschafft: der Quilt für meine Mama ist fertig. Ich bin vor kurzem mit dem Binding fertig geworden. Ein Bild vom Quilt gibt es morgen... :-)

Heute Morgen war's noch eine Stunde

Nachdem ich den Quilt für meine Mama gestern früh geheftet habe, habe ich schon gestern Nachmittag mit dem quilten begonnen. Ich hatte überlegt, die inneren Quadrate und die äußeren Dreiecke eines jeden Blocks zu quilten. So habe ich es dann auch gemacht und bin gestern so weit gekommen, dass ich noch 11 Quadrate (von 24) und noch 34 Dreiecke (von 96) übrig hatte. Gleich heute Morgen habe ich nun weiter gemacht und nach einer knappen Stunde war ich fertig.
Heute Abend werde ich dann das Binding annähen. Dann kann ich die Fäden und die Piekser vom Heften entfernen und dann ist es geschafft!
Und jetzt schaue ich erst einmal nach einem neuen Bügelbrett...

Samstag, 5. November 2011

Bügeln wie zu Omas Zeiten oder Blinde Wut tut selten gut…

Gestern war ich so wütend, ich war so sehr wütend, dass mir beim Staub saugen das Bügelbrett umgefallen ist. Und weil mich dieses umgefallene Bügelbrett noch mehr in Rage gebracht hat, habe ich ihm einen ordentlichen Fußtritt verpasst. Mir ging es danach ein bisschen besser, dem Bügelbrett tat das gar nicht gut, denn nun hält es gar nicht mehr. :-(

Das habe ich heute nämlich gemerkt, als ich das Top für Mamas Quilt bügeln wollte, da ist das Brett in sich zusammen- und mir auf die Füße gefallen.

Also habe ich so gebügelt, wie es meine Mama und Oma zu der Zeit getan haben, als ich Kind war.

P1040028 Rückenfreundlich ist das nicht, aber es ging und das Top konnte ich so ganz vernünftig bügeln, das ist heute am späten Nachmittag nämlich fertig geworden.

P1040032 Leider konnte ich das Top nicht so schön fotografieren, das mache ich dann, wenn der Quilt fertig ist.

P1040033 Das Muster war schon eine gewisse Herausforderung, aber ich finde, es hat sich gelohnt. Und die dunklen Zwischenstreifen treffen auch fast immer passgenau aufeinander. ;-)

Morgen werde ich den Quilt dann heften und mit dem Quilten beginnen und ich denke, dass ich bis zum 9. fertig werde.  Dann habe ich doch noch ein (pünktliches) Geburtstagsgeschenk für Mama.

Der ganze Novemberwind

Hier hatte ich ja schon einmal davon geschrieben, dass es bei den QF auch eine Wundertüte mit Japanstoffen gegeben hat und ich mich dafür auch angemeldet habe.

Zum 1.11.2011 durften die fertigen Werke in der Galerie gezeigt werden. Nun kann ich meinen kleinen Quilt “Novemberwind” hier auch endlich im Ganzen zeigen.

Und das ist das kleine Schmuckstück:

P1010976 Den Hintergrund habe ich mit Freezerpapier gepatcht. Darauf habe ich dann sowohl den Baum, als auch die Blätter appliziert. Über den Himmelhintergrund habe ich noch einen grauen Organza gelegt, um in den Himmel noch ein bisschen Spannung zu bekommen.

Das ist mal wieder ein Quilt, der mir so richtig gut gefällt und den ich mir sehr gern ansehe. Mir hat die Wundertütenaktion so richtig viel Spaß gemacht und ich freue mich, dass ich dabei sein konnte.

Mittwoch, 2. November 2011

Ich kann nicht mehr… :-(

Heute habe ich nach der Arbeit wieder an dem Top weiter gearbeitet. Allzu viel war ja nicht mehr zu machen. Heute habe ich die schmalen dunkelbraunen Zwischenstreifen zwischen die Blöcke genäht und die Blöcke dadurch zu Reihen von je vier Blöcken verbunden. Davon habe ich jetzt sechs Reihen, von denen ich wiederum drei schon zu einem größeren Teil verbunden habe.

P1040024

Nun brauche ich noch fünf längere Zwischenstreifen, um meine Reihen zum Top zu verbinden. Dann kommen an die Längskanten ebenfalls noch schmale, dunkelbraune Streifen, dann der breitere Abschlussrand und das Top ist fertig. Eigentlich wollte ich das heute Abend noch nähen… …aber es geht nicht mehr. Und mein Steffen meint, wenn es nicht mehr geht, muss ich auch mal aufhören. Recht hat er!