Mittwoch, 14. März 2012

Blumengrüße

Bei uns in den neuen Bundesländern wurde vor der Wende der Frauentag  am 8. März ja so richtig gefeiert und im Kindergarten und Schulhort basteln die Kinder auch jedes Jahr fleißig etwas für ihre Muttis. Jonathan ist deswegen freitags sogar immer länger im Hort geblieben, nur, damit er für mich etwas basteln konnte.

Vorletzten Freitag war die Bastelei dann fertig und durfte mit nach Hause genommen werden. Die wurde dann noch in der Mütze bis letzten Donnerstag im Kleiderschrank versteckt und Jonathan hat triumphierend zu seinem Bruder und seinem Papa gesagt, dass er ja was für Mama hat. Die beiden waren natürlich recht erschrocken… :-)

Von Jonathan habe ich dann dieses selbstgebastelte Töpfchen bekommen, gleich mit Erde und Samen gefüllt.

P1050060 Und wie man sieht, sind die Samen sogar aufgegangen, trotz einer Woche “Dunkelkammer” im Kleiderschrank. Auf meine Frage, was denn dort eingepflanzt worden ist, meinte Jonathan “Tulpen oder Rosen oder sowas…!” Ich habe ja auch nicht viel gärtnerisches Verständnis, aber Tulpen oder Rosen sind das, glaube ich, nicht… ;-)

P1050067 Leider war das wohl die letzte Bastelei, die ich von den Jungs zum Frauentag bekommen habe, denn Jonathan geht ja nur noch bis zum 17.4. in den Schulhort und dann ist er abgemeldet, da ich dann ja zwei Jahre mit unserem Pünktchen zu Hause bin und er nach den zwei Jahren ja schon in die fünfte Klasse kommt. Und da geht er dann nicht mehr in den Schulhort. Ich war darüber ja ein wenig traurig, aber Steffen und Johannes hat es unheimlich gefreut, schließlich hat Jonathan dann auch nichts für mich zum Frauentag… (Männerlogik).

Glücklicherweise haben wir einen Einkaufsmarkt direkt gegenüber dem Haus und so standen Steffen und Johannes nicht mit leeren Händen da. Von beiden habe ich diese niedliche Primel (?) bekommen.

P1050068

Und noch einen anderen Blumengruß kann ich Euch zeigen, nämlich die Märzkarte, die ich für den Jahreskartenswap genäht habe. Ich habe mich dieses Mal für ein Schneeglöckchen entschieden. Genäht habe ich es nach einer PP-Vorlage aus einem Buch von Ula Lenz.

P1050012

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

1. Die Karte ist wunderschön!
2. Einen zweiten Muttertag konnten Ihr also retten :) Oder bekommt Pünktchen nächstes Jahr als Frau auch ein Geschenk?

Liebe Grüße
Katharina

Petruschka hat gesagt…

Das Schneeglöckchen ist Dir wunderbar gelungen. Und die kleine Primel als kleine verschämte Aufmerksamkeit doch süß. Doch die keimenden Blümchen sind am rührendsten.

liebe Grüße, Petruschka