Freitag, 20. April 2012

Endlich zu Hause… …aber irgendwie keine Zeit

Seit Mittwoch bin ich nun zu Hause, ich habe es endlich geschafft. Zwischendurch hatte ich manchmal gedacht, ich schaffe es nicht mehr, aber ich habe es geschafft und bin unheimlich stolz auf mich!

Eigentlich hatte ich mir ja für die Zeit, wo ich dann endlich zu Hause bin, so viel vorgenommen, aber bisher habe ich noch gar nichts geschafft. :-( Mittwoch und Donnerstag habe ich erst einmal geschlafen, geschlafen, geschlafen… Ich war immer wieder müde und konnte mich kaum noch auf den Beinen halten. Ich kann gar nicht verstehen, wie ich das geschafft habe, als ich  noch arbeiten war… :-(

Heute ging es mir dann aber schon wieder besser (zwei Tage Dauerschlaf haben wohl ihre Wirkung gezeigt) und ich habe geschwankt zwischen Nähen und Stoffe färben. Letztendlich habe ich mich dafür entschieden, noch einmal Stoffe zu färben. Ich wollte ja gern noch einmal lila färben und Weißwäsche hatte ich ja auch noch. Zum Schluss wäre mir die Weißwäsche fast ausgegangen, aber zum Glück hatte ich ja zu Steffens 40. Geburtstag im A & V viele weiße Tischtücher gekauft, dieses Mal habe ich mich dann also an den Tischtüchern bedient. ;-)

Ich habe eine Farbreihe mit sechs (hoffentlich) unterschiedlichen Farbstufen und eine Containerfärbung gefärbt. Dann habe ich noch Stoffe abgebunden und diese gefärbt. Mal schauen, ob das alles so funktioniert hat, wie es sollte.

DSC_0243

Dann habe ich noch das Entfärben ausprobiert. Petruschka hatte auf ihrem Blog von Entfärbereien geschrieben, das musste ich ausprobieren und habe sie dazu befragt. Meine Anfrage hatte sie an Grit weitergeleitet, die mir dann noch näherer Auskünfte gegeben hat. In meinen gefärbten Stoffen habe ich drei gefunden, die mir geeignet schienen und da habe ich es erst einmal probiert.

DSC_0245 DSC_0246 DSC_0248 Diese Stoffe muss ich nun noch bügeln und dann waschen und dann werde ich sehen, ob das Entfärben geklappt hat. Auf jeden Fall werde ich davon berichten.

Und heute Abend werde ich an meinem Civil-War-Quilt weiter arbeiten. Nicht dass ihr jetzt denkt, ich nähe noch einmal so ein Riesenteil, nein, nein, aber ich habe noch immer nicht alles Piekser vom Heften entfernt. Man glaubt es kaum: Der Quilt ist seit August 2011 fertig, kann aber wegen der Piekser nicht benutzt werden. Das muss nun ein Ende haben, ein Großteil der Teile sind schon raus, aber ich habe noch ausreichend zu tun. Und Morgen wird auch dieser Quilt dann endlich seine Runde in der Waschmaschine drehen dürfen und hoffentlich draußen trocknen können…

Kommentare:

tubbie66 hat gesagt…

hallo, liebe viola,
na da hast du ja ein dichtes programm! ich bin schon sooooooooo gespannt, was das färben für ergebnisse bringt! spannend es zu beobachten aus der ferne!
alles liebe
silvia

ischilly hat gesagt…

Geniesse die Zeit nun zu Hause! Alles Gute! Wann ist genau der Termin? Bin gespannt wie die Kleine aussieht....und Du kannst sie benähen!
Julliane, die liebe Grüße sendet!

Petruschka hat gesagt…

Schön, daß ich Dir helfen konnte. Deine Neugier war bezüglich des Entfärbens ja nicht zu bremsen. ;))
Nimm Dir Zeit für Dich, in spätestens 2 Monaten bestimmt jemand anderes Deinen Zeitplan. Für jeden Tag etwas und wenn Du mehr schaffst, umso besser.

Liebe Grüße, Petruschka