Freitag, 4. Mai 2012

Ein neuer Vorhang

So langsam muss ich mich an den Gedanken gewöhnen, dass die Nähtische im Schlafzimmer abgebaut werden, schließlich ist nicht mehr allzu viel Zeit, bis unser Pünktchen kommt. Hinter den Nähtischen stehen ja Bücher- und Stoffregale. Da habe ich mir überlegt, dass ich einen Vorhang nähe und damit die Regale abdecke. So sieht es zum einen ordentlich aus und zu anderen können hinter dem Vorhang auch die Nähmaschinen stehen. Stoff hatte ich auch noch, schließlich lag in dem Regal ein heller Vorgangstoff.

Also habe ich heute, nachdem ich das Nestchen fürs Kinderbett repariert hatte, begonnen, den Vorgang zu planen. Aber, was musste ich feststellen? Der Stoff reicht ja gar nicht. Der Stoff hätte zwar die Breite, aber nicht die erforderliche Länge gehabt.

Mmmh… …den Stoff wieder wegräumen wollte ich aber auch nicht, also habe ich für den Flur einen neuen Vorhang genäht, der alte war schon so unansehnlich (dort waren noch die letzten Spuren von unserer Katze zu sehen, die wir vor drei, vier Jahren einschläfern lassen mussten…).

Mein Stoff lag 1,40 m breit und der Vorhang musste mindestens 70 cm abdecken. Den Stoff erst noch zu teilen, hatte ich keine Lust, also habe ich nur die Länge abgemessen, alle Kanten gesäumt und oben einen Tunnel genäht. Und nun hängt bei uns im Flur endliche in neuer, heller Vorhang. Kein Vergleich zu dem alten Vorhang in dunkelgrün…

P1050524 Durch den hellen Vorhang fällt nun natürlich auf, wie schmuddelig die weiße Wand schon wieder ist, wir müssten eigentlich den Flur weißen, aber das muss ich Steffen schonend beibringen. ;-)

Nun fehlt aber noch immer der Vorhang für’s Schlafzimmer. Da kam mir, als mein Blick auf unsere Tagesdecke fiel, die Idee, ich könnte da ja auch ein oder zwei große Quilts aufhängen. Da würde ich sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Die Regale sind abgedeckt und Pünktchen hat einen schönen Platz und die Quilts liegen nicht nur im Schubfach rum. Da steht nun aber die Frage, wie ich die befestige. An der Decke haben wir ja eine Gardinenleiste, nun hatte ich schon die Idee, einfach Gardinenband anzunähen und die Quilts mit Gardinenhaken aufzuhängen. Ich weiß nur nicht, ob die das Gewicht der Quilts aushalten?!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

*lach* Vielleicht liest Steffen hier, was Du so treibst :) Dann kennt er jetzt eine seiner nächsten Aufgaben ;)
LG
Katharina

nowaks nähkästchen hat gesagt…

Ich würde den Quilt ja einfach mit Klipsen aufhängen. (Ggf aus dem Baumarkt, gibt sehr unterschiedliche Größen und "Haltestärken".

Dann kann man ihn auch wieder problemlos abnehmen und anderweitig verwenden.