Dienstag, 18. September 2012

Die Idee war nicht gut… :-(

Ich hatte ja in meinem letzten Post geschrieben, dass ich meine Blöcke für den Magnolienquilt auf wasserlöslichem Papier genäht habe und ich erst gequiltet und den Quilt vollendet habe und dann das Papier auswaschen wollte.

Ich habe also meinen kleinen Quilt heute in die Waschmaschine geschmissen und war schon ganz gespannt, ob meine Idee wohl tauglich war. Aber als ich den Quilt rausgenommen habe, habe ich schon gemerkt, dass er unheimlich schwer war… …das Papier hatte sich also nicht aufgelöst. Eigentlich hätte mir das ja auch klar sein müssen, denn wie soll das Papier rauskommen, wenn der Quilt sozusagen schon geschlossen ist.

Also habe ich meinen Quilt in mühevoller Handarbeit im Waschbecken ausgewaschen und schön gerubbelt und gewrungen und irgendwann war dann das Papier so halbwegs rausgewaschen.

P1010860 Leider ist der Quilt bei den PP-Blöcken nach dem Trocknen unheimlich knitterig gewesen, was auch durch das Bügeln nicht wirklich weggegangen ist. Mmh, er hängt jetzt erst einmal an der Wand, ich habe aber schon überlegt, ob ich alles noch einmal auftrenne und das Top dann vernünftig auswasche und neu quilte. Von Ferne sieht der Quilt ja gar nicht schlecht aus, aber wenn ich nah rangehe… Ich weiß nicht…

P1010880 P1010884 P1010881 P1010883 P1010882

Kommentare:

Sabine's Harz Quilt hat gesagt…

Hallo Viola, ist das Papier denn nicht ganz dünn und löst sich während es Waschvorganges auf? Das ist ja ein M...!
Soviel Arbeit. Aber er sieht trotzdem sehr schön aus und ich denke Du wirst noch eine Lösung finden. LG, Sabine

tubbie66 hat gesagt…

Oh mein Gott *handvornmundhalt*
So eine K.cke!
Ich hoffe, du kannst ihn retten. Schade um das tolle Teil!
Alle diese besonderen Papiere, Folien, Kleber etc - die sind mir alle irgendwie suspekt...
LG Silvia

Cattinka hat gesagt…

Also für mich sieht er super aus wie er ist!
LG
KATRIN W.