Freitag, 21. September 2012

Lungenflügelschlafsack

Eigentlich hatte ich für meine Katharina ja schon einen Schlafsack genäht, da ich aber ein netter Mensch bin, habe ich den im August meiner Freundin für ihr Baby geschenkt. Ich kann ja für Katharina wieder einen neuen Schlafsack nähen. Wie das aber so ist, kam immer mal wieder was dazwischen und andere Dinge waren wichtiger. Und auch heute wollte ich eigentlich, nachdem ich die ganze Nacht davon geträumt hatte, meinen Quilt “Stellt euch vor es ist Frieden” beginnen, aber nachdem Katharina sich heute Morgen ihr Kissen so sehr über den Kopf gewurschtelt hatte, dass sie schon ganz verschwitz war, habe ich kurzer Hand alle Pläne über den Haufen geworfen und alles zum Schlafsack nähen rausgesucht:

P1010925 Und weil ich auf der Suche nach dem Schlafsack ALLE Ottobres durchblättern musste, habe ich gleich noch andere Sachen gefunden, die ich nähen möchte und gleich alles dafür mit vorgeholt.

Für den Schlafsack habe ich etwas festeren lila Jersey gefunden, den konnte ich dafür gut verwenden. In meiner großen, völlig unordentlichen Vlieskiste habe ich dann noch zwei Reste vom hellen Kuschelfleece gefunden, die auch wirklich noch für das Futter des Schlafsacks gereicht haben. An die obere Passe habe ich eine etwas breitere Paspel angenäht, damit der Schlafsack nicht nur lila ist. Dann kam mir die Idee, den Schlafsack noch ein bisschen zu verzieren und ich habe aus dem rosa Batikstoff eine vermeintliche Blüte ausgeschnitten. Nur leider sah das eher nach Schmetterling, denn nach Blüte aus. Na gut, dann eben einen Schmetterling.

DSC_0004 Als ich Steffen das Bild aufs Handy geschickt hatte, meinte er, das würde aussehen, wie ein Lungenflügel. Na klasse! Aber ich habe einfach weiter gemacht und auf dem Schlafsack zum Schmetterling noch eine Blume appliziert. Sie ist auch gar nicht so schlecht geworden:

DSC_0005 Und dieses Mal habe ich auch gleich daran gedacht, im Futterteil eine Wendeöffnung zu lassen.
:-)

DSC_0016 So, nun kann beim Schlafen nichts mehr passieren! Und mir geht es auch wieder ein bisschen besser, seitdem der Schlafsack fertig ist, vorher hatte ich ein unheimlich schlechtes Gewissen… :-(

Zusätzlich zum Schlafsack habe ich für Katharina noch ein Schürzenkleid genäht, welches sowohl von der rechten als auch von der linken Seite her getragen werden kann. Als Stoff habe ich ein altes Kleid von der Nachbarin (?) von meiner Oma zerschnitten, aus welchem ich eigentlich mal für Oma und mich eine Schürze nähen wollte… Eine Schürze ist es ja sozusagen geworden, zwar nicht für Oma und mich, aber immerhin. ;-)

Als zweiten Stoff habe ich einen gut abgelagerten gecrashten Blusenstoff genommen, den ich mal vor ein paar Jahren bei Buttinette gekauft hatte. Aus diesem Stoff habe ich auch das Schrägband geschnitten. Ihr werdet es kaum glauben, aber ich habe zum allerersten Mal in meinem Leben Schrägstreifen geschnitten. Meine bevorzugte Art etwas zu versäubern, wird das mit Schrägstreifen aber bestimmt nicht, schon gar nicht an solchen kleinen Rundungen, wie an dem Kleidchen.

P1010927 Glücklicherweise habe ich das Kleid in Größe 68 zugeschnitten. Ich hatte erst überlegt, aber die 62 wäre schon zu klein geworden. Ich habe heute übrigens zum ersten Mal mit meiner Nähmaschine, die ich jetzt über zwei Jahre habe, Knopflöcher in ein Kleidungsstück genäht.

Kommentare:

Katharina hat gesagt…

Viola,
Du bist ein Star!!
Meine Güte sind der Schlafsack und das Kleidchen süß geworden.
Und mal eben genäht. Einfach unglaublich!!!
Liebe Grüße
Katharina

Utili hat gesagt…

Liebe Viola, es ist unglaublich, was Du an einem Tag so ebend nebenbei gezaubert hast, der schlafsack ist ja echt süß und das kleine Kleidchen erst, Katharina sieht glücklich und zufrieden aus.

Liebe Grüße
Uta

ischilly hat gesagt…

Super süß!
Schreibst Du mir die aktuelle Größe? Bitte....
Juliane

Sabine's Harz Quilt hat gesagt…

Hallo Viola,
das ist ja süüüüßßß!
Toll! Der Schlafsack und ebenso das Kleidchen.
LG, Sabine