Mittwoch, 5. September 2012

Und plötzlich ist wieder Schule…

Ich habe ja an dem Einschulungsquilt genäht, der heute auch pünktlich fertig geworden und seit heute Abend dreiviertel sechs auf dem Postweg ist, gearbeitet. Eigentlich hätte ich ja daran denken können, dass auch für meine Jungs die Schule wieder losgeht… Aber eines nach dem anderen.

An den Quilt für Oskar habe ich heute morgen in einer Frühschicht mit reichlich leerem Magen das Binding angenäht. Da war nun wirklich nicht mehr viel zu erledigen. Beim Binding habe ich verschiedenfarbige blaue Batiks genommen. Zum einen, weil blau ja für Wasser steht und das meiste der Erde nun einmal Wasser ist und zum anderen, weil blau zu Oskars Lieblingsfarben gehört. Nachdem das Binding dran war, ging die Sucherei wieder los (seitdem ich meine Nähtische im Schlafzimmer abgebaut habe, suche ich nur noch. Ich habe schon überlegt, das Nähen ganz aufzugeben, weil ich von einer Stunde mindestens eine halbe die Sachen suche…).

Dieses Mal habe ich den wasserfesten Stift gesucht, um das Label zu schreiben, aber dieser blieb verschwunden. So habe ich das Label einfach mit einem wasserfesten Edding geschrieben und das – bevor ich es aufgenäht habe – im Wasser geschwenkt. Die Farbe hat sich nicht ausgewaschen und so habe ich das Label aufgenäht. In der Waschmaschine habe ich die Farbechtheit dann noch einmal getestet und für gut befunden.

P1010664 Der Quilt konnte garantiert nicht vom Wind von der Leine gepustet werden, dafür hat schon mein Johannes gesorgt… :-)

P1010669 Nun hoffe ich natürlich, dass der Quilt Oskar gefällt und ihm vielleicht den Schulanfang ein wenig erleichtert.

Der Quilt ist 120 mal 146 cm groß. Er hat, wie es sich Oskar gewünscht hat, eine Kuschelrückseite und, damit er nicht zu schwer wird, habe ich auf das Vlies verzichtet.

P1010677

Nachdem ich mit dem Quilt fertig war, habe ich mich mit den Jungs zusammengesetzt, um die Schulsachen endlich zu ordnen, schließlich haben sie schon morgen den ersten Schultag. Die Bücher hatten wir gestern schon abgeholt. Eigentlich wollten wir die Sachen gestern machen, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

In diesem Jahr wollte ich die Buchumschläge, in der Hoffnung, dass diese haltbarer als die gekauften sind, mal selbst nähen. Ich hatte ja schon öfter Buchumschläge genäht und im Netz mal eine Anleitung gefunden, wo die Umschläge ohne sichtbare Nähte genäht werden. Mit der Suche nach dieser Anleitung habe ich eine halbe Ewigkeit verbracht – ich habe sie nicht gefunden. Den ersten Umschlag habe ich dann so genäht, dass von außen Nähte sichtbar sind.

Es hat mir aber keine Ruhe gelassen, nicht mehr zu wissen, wie die Umschläge genäht werden und so habe ich getüftelt und probiert und habe es letztendlich doch geschafft. Da wir die meisten Bücher geliehen haben, konnte ich erst drei Bücher benähen, der Rest folgt dann morgen. Aber mit dem Ergebnis kann ich doch ganz zufrieden sein.

P1010659 Als ich dann frohgelaunt meine Nähsachen einpacken wollte, fiel mir mit Erschrecken ein, dass das kleine – nein, das mittlere – Kind noch eine Sporttasche braucht. Ups, das hatte ich ja ganz vergessen, also musste noch eine Sporttasche her. Jonathan hatte nur darum gebeten, dass die nicht aus einer alten Jeanshose (so wie die letzte Sporttasche) genäht wird.

Ich hatte vor ein paar Monaten für Johannes schon eine Tasche genäht, von dieser hatte ich noch Stoff über und daraus habe ich Jonathan “frei Schnauze” eine Sporttasche genäht. Dabei habe ich wieder gemerkt, warum ich soo ungern Taschen nähe. Aber es hat geklappt und nun kann der Sportunterricht kommen:

DSC_0494 Ich habe von der Tasche bisher nur ein Handyfoto, morgen werde ich noch ein schöneres Bild machen. Aber für einfach so genäht, finde ich sie gut und bin richtig stolz auf mich.

Da es heute nicht nur geregnet hat, konnte der Quilt ab Mittag draußen fröhlich im Wind trocknen…

Kommentare:

Katharina hat gesagt…

Meine Güte was Du alles an einem Tag schaffst *Bewunderung* Ich bräuchte für eine Tasche einen Tag.
Und das, obwohl Du angeblich den halben Tag Dinge oder Anleitungen suchst :)
Liebe Grüße
Katharina

Petruschka hat gesagt…

Der Quilt ist klasse geworden. Der gefällt bestimmt. Buchumschläge nähen, hmmm. Die mach ich lieber nur als Geschenke. Denn jedes Jahr haben die Bücher eine andere Größe ;-(. Selbst bei den Arbeitsheften passen die Umschläge, die die Gr0ßen hatten, nicht mehr. Und die Sporttasche ist Dir auch gut gelungen.

LG, Petruschka