Dienstag, 25. September 2012

UWYH – Nutze, was du hast

Seitdem ich im Wohnzimmer nähe und vorher immer arg viel räumen und suchen muss, mache ich es so, dass ich, wenn ich z. B. Kleidung nähe und die Ovi vorgekramt habe, gleich ganz viel Kleidung nähe. So rentiert sich die die Räumerei wenigstens ein bisschen. Nachdem ich mit Katharinas Schlafsack und Kleid fertig war, habe ich mit Langarmshirts für Johannes weiter gemacht und dazu vorhandene Jerseys genutzt.
Wenn ich mir meine Korb so ansehen, sieht es aber nicht so aus, als wenn ich Stoff verarbeitet hätte, irgendwie ist der Korb voller als vorher…
P1010969
Als ich nach Schnitten gesucht hatte, fiel mir ein Schnitt für ein Shirt für stabilere Kinder in die Hände, den ich für Johannes genommen habe.
P1010958 Endlich mal ein Schnitt, der auch wirklich weiter ist. Also habe ich zugeschnitten, genäht, zugeschnitten, genäht, zugeschnitten, genäht… Bis ich acht Shirts zusammen hatte. Die Covernähte habe ich dann in den letzten zwei Tagen gemacht. So hat Johannes nun wieder ein paar Shirts mehr im Schrank, es wurde auch Zeit!
P1010993 P1010994 Der Stapel ist schon nicht mehr vollständig, da drei Shirts schon in Benutzung sind/waren… :-)
Als ich mit den letzten Shirts fertig war, habe ich mich hingesetzt und einige Babykleinigkeiten genäht. Angefangen habe ich mit zwei Kirschkernkissen, eines für ein Baby, welches schon da ist und das andere für ein Baby, welches demnächst geboren werden soll. Und dann habe ich noch ein Set, bestehend aus Kirschkernkissen und Knistertuch genäht. Der blaue Stoff ist der Rest von einem Quilt, den ich vor drei Jahren genäht habe, das waren nun die allerletzten Reste von dem schönen blauen Elfenstoff.
P1010968 P1010967
Und da ich Katharinas Knistertuch verschenkt habe, habe ich ihr heute ein neues genäht, getestet hat sie es heute auch gleich.
P1010988 Und weil ich einmal dabei war, habe ich für die Jungs noch Stifterollen genäht. Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass sie irgendwann in ihren Ranzen Ordnung halten können und die Stifte nicht immer lose im Ranzen liegen. ;-)
P1010960 P1010979
Die grüne Rolle ist mir besser gelungen, das war auch der zweite Versuch. Bei der orangenen Rolle habe ich noch die Taschen für die Stifte abgemessen und ein bisschen faltig aufgenäht. Aber dadurch sitzen die Stifte recht locker, also habe ich bei der zweiten Rolle die Halterung einfach im Abstand von 2,5 cm aufgesteppt, dadurch haben die Stifte mehr Halt. Die Jungs haben sich gefreut und Jonathan hat seine Rolle gleich in den Ranzen gepackt.
Morgen werde ich noch eine weitere Stifterolle nähen und dann habe ich mir vorgenommen, einen der Rollcontainer im Schlafzimmer auszuräumen, zu sortieren und darin dann alle meine Nähsachen zu verstauen, vielleicht hat dann die stundenlange Sucherei ein Ende und vielleicht finde ich dann ja meine goldene doppelt gebogene Stickschere wieder. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Kommentare:

Katharina hat gesagt…

Da hast Du mal wieder einen Berg genäht, während ich mich schon gefreut habe, einen Mantel fast fertig zu bekommen. :) Tolle Teile sind das bei Dir geworden....
Liebe Grüße
Katharina

Logopaedchen/Kirsten hat gesagt…

Wahnsinn...wie machst du das nur so viel auf einmal zu nähen...ich bin froh wenn ich nach zehn Tagen ein Shirt und eine Hose für Kinder fertig habe...
Vielleicht sollte ich doch ein anderes Hobby suchen

Utili hat gesagt…

Was bist Du fleißig, so viel schöne Teile auf einmal, die Shirts gefallen mir auch sehr gut.

LG Uta