Freitag, 23. November 2012

Wie groß sind eigentlich 60 Zentimeter?

Ein Mann würde jetzt sagen, 60 Zentimeter sind 60 Zentimeter. Das ist ja auch richtig, aber manchmal unterschätzt man eine Größe einfach. Aber nun mal zur Erklärung: Vor ein paar Wochen kam mir die Idee, mir einen größeren Quiltrahmen zu kaufen. Zuerst schwebte mir da so ein Stangenquiltrahmen vor, das hörte sich gut an und ich habe fleißig gespart. Als ich dann mein Geld zusammen hatte, bekam ich das “Wort zum Sonntag” (Danke Katharina!) und ich bin auf einen runden Quiltrahmen umgeschwenkt. Ich habe dann ein wenig gegoogelt und habe doch tatsächlich einen bei ebay-Kleinanzeigen gefunden. Die Abwicklung ging dann ruck-zuck vonstatten und heute brachte mir Hermes ein riesen Paket. Oh, so groß hatte ich meinen Quiltrahmen gar nicht erwartet. Aber es ist schon ein tolles Teil:

P1070078Zum Glück hatte ich gleich was zum quilten, so dass ich gleich mal testen konnte. Die Fläche zum Quilten ist riesig groß und so, wie der Quilt jetzt eingespannt ist, habe ich elf Kreise, die ich quilten kann. Das ist klasse. Zwei Kreise habe ich vorhin schon gequiltet und es geht sehr gut.

P1070088Wobei ich zur Zeit eigentlich gar keine Zeit zum Quilten hätte, ich habe mir nämlich vorgenommen, Sachen zu nähen. Angefangen habe ich mit einer Hose für Johannes. Leider bekommen wir für ihn keine passenden Hosen, passen sie obenrum, sind sie viel zu lang, passt die Länge, gehen sie nicht zu. Und wenn wir doch einmal eine passende Hose bekommen, ist die einfach nur weit und sackig…

Also habe ich mit hingesetzt und mit einer Schnittvision-CD einen Hosenschnitt für Johannes gedruckt. Dazu musste ich bestimmte Maße von ihm eingeben und konnte dann den Schnitt ausdrucken. Das Zusammenkleben ist immer ein bisschen mühsam, aber was soll’s. Den Schnitt hatte ich schon Ende Oktober ausgedruckt, zum Nähen bin ich aber erst gestern gekommen und was soll ich sagen: Die Hose ist schon ein bisschen zu weit und ich musste oben ein paar Abnäher einarbeiten. Der Bauchumfang ist doch glatt schon um drei Zentimeter weniger geworden! Prima! Ich hatte gar nicht damit gerechnet, dass die Hose zu weit sein könnte und habe daher die Nähte gleich alle abgesteppt. Probieren ging nicht, da Johannes in der Schule war, als ich genäht habe. Im Dezember, Januar werde ich dann erneut einen Schnitt für Johannes erstellen und dann noch eine weitere Hose nähen, Stoff ist schon bestellt.

Heute brauchte ich dann nur noch den Bund annähen und die letzten Feinheiten machen. Mal wieder habe ich mit den Knopflöchern gekämpft und das, obwohl ich vorher auf einem Rest probiert habe… Deswegen hat die Hose auch zwei Knöpfe:

P1070057 P1070058Die Farbe ist ein schönes, sattes dunkles blau und obwohl der Stoff vorgewaschen ist, hat er immer noch unheimlich gefärbt:

P1070060

Als nächstes steht dann ein größerer, wärmerer Schlafsack für Katharina auf dem Programm. Bevor ich da aber den Schnitt übertragen habe, habe ich erst einmal getestet, welche Größe ich nehmen muss: P1070069 Okay, ist Methode ist ein bisschen unkonventionell, aber es hat zum Ziel geführt. Zwinkerndes SmileyAls Oberstoff nehme ich einen etwas dickeren Jersey und gefüttert wird er wieder mit Wellnessfleece. Mal schauen, vielleicht wird er heute oder morgen schon fertig. Viel ist da ja nicht zu nähen. Bei der Suche nach dem Schnitt des Schlafsacks musste ich mal wieder alle Ottobre-Zeitungen durchblättern und habe dabei einige schöne Kinderschnitte gefunden. Mal schauen, was ich davon umsetzen werde.

Und dann muss ich noch was Schönes zeigen: Bereits letzte Woche Sonnabend kam ein Riesenpaket von Katharina bei mir an: DSC_0613Mein Adventskalender: DSC_0614 Und so sieht er aus, wenn er nicht im Paket schlummert: P1070084Vielen Dank, liebe Katharina, ich bin schon ganz gespannt darauf und freue mich unheimlich auf den 1. Dezember.

Und auch der Nikolaus hat an mich gedacht: P1070082Dieses Paket stand schon ein paar Mal kurz vorm Öffnen (durch meine Jungs). Jonathan wollte das Paket gleich gestern aufmachen, aber ich habe ihm gesagt, dass das von Nikolaus ist und erst am 6.12. aufgemacht werden darf. Seine Antwort: “Ja klar und der Nikolaus heißt Silvia und wohnt in Österreich!” Vielen Dank liebe Silvia, auch auf Dein Paket bin ich unheimlich gespannt und freue mich auf den 6. Dezember.

Kommentare:

Petruschka hat gesagt…

Da hast Du uns ja wieder viel zu lesen und zu bestaunen gegeben. Der Quiltrahmen ist genial, aber der Bargello darin ist auch nicht von schlechten Eltern. Klasse Farben. Daß du dich jetzt auch an Kleidung traust, Respekt. Ich würde ja auch gern, aber dazu braucht's Überwindung, in den tollen Stoff zu schneiden...

LG, Petruschka

Renate hat gesagt…

Der Adventskalender macht richtig neugierig. Wenn ich mich richtig erinnere, dann habt ihr im letzten Jahr auch schon einen Adventskalender getauscht. Ich muß gleich mal in deinen alten posts nachlesen. :-))
Liebe Grüße
Renate

tubbie66 hat gesagt…

schön dass du dich durchsetzen konntest, und dein nikolauspackerl verteidigen konntest. aber ist ja bald, nikolausi!
LG Silvia