Samstag, 31. März 2012

Quilting vom Schäfchenquilt

Wie in einem Kommentar erbeten, zeige ich hier ein paar Fotos vom Quilting vom Schäfchenquilt. Ich hoffe, man kann ausreichend was erkennen, denn den Quilt kann ich nicht mehr fotografieren, denn der ist seit Montag verschenkt.

P1050108

Ich habe in dem großen Bild die Wolken doppelt gequiltet und um die Schäfchen herum einfach frei Hand einfach ein paar Wellenlinien. Die kleineren Bilder habe ich füßchenbreit neben den Bildern gequiltet. In den linken Rand habe ich den Namen des Babys gequiltet.

P1050113 Von der Rückseite her ist das Quilting auch noch einmal ganz gut zu erkennen.

Freitag, 30. März 2012

“Tor zum Amtshof”

Heute Abend habe ich damit weiter gemacht, die aufgebügelten Teile auf meinem Quilt zu applizieren. Das habe ich mit dicht eingestelltem Zickzack-Stich gemacht. Ein bisschen hatte ich ja in den letzten Tagen schon gemacht, aber es fehlte trotz allem noch eine ganze Menge.

P1050143 Ein bisschen Ausgestalten wollte ich meinen Quilt auch noch, also habe ich die Fenster und Schatten schon aufgezeichnet.

P1050144 Zuerst hatte ich es so gemacht, dass ich von oben nach unten die Teile appliziert und dann die Fenster gequiltet habe, das hat sich aber als nicht so gut herausgestellt, so dass ich erst alles appliziert und dann gequiltet habe.

In groben Zügen ist das Bild nun fertig, jetzt fehlen noch die Feinheiten, aber dazu muss ich es erst einmal ein bisschen “sacken” lassen. ;-)

P1050148 Auch meine Rückseite sieht interessant aus: P1050147

In dem gemalten Bild ist es so, dass zwischen den einzelnen Segmenten teilweise ein heller Streifen zu sehen ist, ich habe versucht, diesen hellen Streifen auch zu lassen, daher überlappen sich meine Teile nicht. Ich habe jede Kontur mit Zickzack-Stick umnäht, so dass teilweise zwei Nähte nebeneinander sind.

P1050154 P1050153

Leider habe ich zwei Farben verwechselt: In dem Torbogen in der Mitte hätte ich die zwei lila Farben tauschen müssen. Da habe ich beim Zuschneiden leider überhaupt nicht aufgepasst… :-(

getauschte Farbe So kommt die Räumlichkeit noch viel besser zur Geltung. Tja, als ich den “Fehler” bemerkt habe, war es zu spät, ich bekam die Teile leider nicht mehr ab. Mhh, na gut, ich habe ja sowieso beschlossen, diesen kleinen Quilt erst einmal sacken zu lassen, vielleicht fällt mir dazu noch etwas ein.

Dann kann ich mir auch überlegen, wie ich mit den Rand bzw. das Binding gestalte. Denn auch hier habe ich nicht richtig überlegt: Nachdem ich die Teile aufgebügelt hatte, wollte ich sie erst einmal mit Zickzackstich fixieren und dachte, dass ich ja dann gleich mit Vlies und Rückseite doppeln könnte und dann gleich quilten kann. Die Idee ist an und für sich gut, aber nur, wenn das Top schon komplett fertig ist. Meins war es natürlich nicht, mein Bild hat ja nicht einmal einen Rand.

Ich hatte jetzt schon überlegt, dass ich Vlies und Rückseite bündig zurückschneide und das Teil auf einer Holzplatte befestige und die Vorderseite nachhinten umschlage. Mal sehen… ;-)

Dienstag, 27. März 2012

Mein neuer Quilt

Heute morgen habe ich begonnen, an dem neuen Quilt von dem ich hier ja schon die Stoffe gezeigt habe, zu arbeiten.

Bei meiner Tante hängt ein Bild, welches sie vor elf Jahren zur Hochzeit geschenkt bekommen hat. Dieses Bild hat mir schon immer gefallen und so habe ich es bei unserem letzten Besuch fotografiert und ein bisschen größer ausgedruckt.

Da ich den Quilt komplett applizieren möchte, habe ich zunächst erst einmal die einzelnen Segmente nummeriert.

P1050128 Dann hieß es, die Teile auszuschneiden und die passenden Stoffe rauszusuchen.

P1050130 Nachdem die Entscheidung der Stoffe getroffen war, habe ich auf die Rückseite der Stoffe Vliesofix aufgebügelt und die Segmente seitenverkehrt aufgezeichnet.

P1050131 Am Ende hatte ich den ein lustiges, buntes Häufchen, welches ich dann wieder zu meinem Bild zusammengesetzt habe.

P1050132 Ich hatte mir das Bild zweimal kopiert, so dass ich eines noch als Vorlage hatte, um zu sehen, wie das Bild wieder zusammen zu setzen war.

P1050133 Die Teile werde ich auf Bomull applizieren, das habe ich heute jedoch nicht mehr geschafft, so habe ich meine Teile auf dem Bügelbrett liegen gelassen und habe meinen Männern gesimst, dass sie aufpassen mögen, dass im Wohnzimmer kein Durchzug ist. Sie haben auch prima aufgepasst, aber als ich nach Hause kam, war ich doch ein bisschen erstaunt, wie mein Bild aussah:

P1050137 Ich nehme an, dass sich durch die Sonne die Teile gewellt haben, zum Glück lagen alle aber noch am richtigen Platz, so dass ich morgen nicht erneut puzzeln muss.

Sonntag, 25. März 2012

Alle Babyquilts sind fertig!

Den Quilt für unser Pünktchen habe ich ja schon seit ein paar Tagen fertig, bei den anderen beiden fehlte nur noch das Binding. Aber manchmal dauern Kleinigkeiten eben etwas länger. Morgen ist es nun aber soweit, dass der erste Babyquilt zu “seinem” Baby kommt, also musste ich heute mit dem Binding fertig werden. Und da ich alle drei Quilts zusammen fotografieren wollte, musste ich dann wohl, wollte ich das Vorhaben in die Tag umsetzen, den dritten Babyquilt auch fertig machen. Das habe ich heute dann auch getan und nun freue ich mich über die drei fertigen Quilts.

Babyquilt2 In den Rand eines jeden Babyquilts habe ich den Namen des Babys gequiltet und da einer noch geheim ist, habe ich ihn ganz schnell unkenntlich gemacht.

P1050096 Dieser Quilt wird morgen verschenkt und ich hoffe, die Mama freut sich darüber. ;-)

P1050093 Es war gar nicht so einfach, bei dem Wind alle Babyquilts vernünftig auf ein Foto zu bekommen…

Da ich ja nun wieder Nähzeit habe, habe ich mir Ende letzter Woche Stoffe für ein neues, kleines Projekt bestellt. Alles falsche Unis, denn da ist mein Vorrat arg begrenzt.

P1050127 Aus diesen Stoffe werde ich einen Applikationsquilt nach einem Bild nähen. Da ich in der kommenden Woche Spätschicht habe, werde ich damit bestimmt so richtig gut voran kommen.

Und dann kann ich auch noch eine neue Karte zeigen, die ich in der letzten Woche genäht und verschickt habe. Ich musste aus der Not mal wieder ein Tugend machen, da ich keine Geburtstagskarte mehr hatte. Also habe ich kurzer Hand eine genäht:

P1050078

Sonntag, 18. März 2012

Pünktchenverhüllung

Ich hatte ja schon ganz zu Anfang meiner Schwangerschaft überlegt, dass ich mir nach diesem WIP eine Jacke nähen werde. Den Onion-Schnitt hatte ich ja schon für insgesamt 4 Jacken genommen, also kann eine fünfte davon ja nicht schaden. ;-)

Am Freitag morgen war es dann soweit, dass mir meine Jacken, die nicht mehr zugehen, sowas von auf den Geist gingen, dass ich beschlossen habe, nachmittags kaufen wir Stoff und Sonnabend fange ich an! Jawohl!

Nun, das Stoff kaufen gestaltete sich zu einem argen Problem: Im Karstadt in Goslar wird umgebaut und die Stoffabteilung wurde in das Untergeschoss in die hinterste Ecke verlegt, was ja noch nicht so sehr ein Problem wäre, wenn die Verkäuferinnen nicht fluchtartig das Gelände verlassen hätten, sobald wir gekommen sind. Ich glaube, das war mein letzter Versuch, im Karstadt Stoff zu kaufen. Also sind wir weiter nach Wolfenbüttel zu Hemmers gefahren. Die Stoffauswahl war nicht schlecht, zwar keine Jackenstoffe, aber da hätte ich vielleicht was anderes gefunden, aber die Verkäuferin fühlte sich so sehr von uns gestört, dass wir sie lieber gar nicht angesprochen und demzufolge unverrichteter Dinge wieder gefahren sind.

Also sind wir mit leeren Händen wieder nach Hause gekommen. :-(

Aber zum Glück fiel mir Sonnabend morgen so gegen halb sieben ein, dass ja auf meinem Schrank noch eine Tüte mit irgendwelchen Stoffen liegt, die ich mal vor vielen Jahren bei ebay ersteigert hatte. Und in dieser Tüte war MEIN Jackenstoff: Ein dunkelorangener Wollstoff, in genau der richtigen Länge. Und in meinem Stoffregal habe ich noch einen Cordsamt gefunden, aus welchem ich einen Rock zugeschnitten und nie genäht hatte. Diese Reste reichten für die Kapuze, die Ärmelbelege und die Kellerfalten. Treffer!!!

Zum Glück hatte ich die Jacke schon in verschiedenen Größen genäht und den Schnitt in Größe 44 noch aufgehoben (die kleineren habe ich dann doch entsorgt) und so konnte ich gestern früh gleich mit dem Zuschneiden und Nähen beginnen. Steffen hatte mal wieder ein Spiel zu pfeifen und so konnte ich bis Mittag ungestört nähen.

Ich habe an der Jacke unheimlich viel getrennt, meistens an den vorderen Wiener Nähten, wo ich ja die Kellerfalten eingesetzt hatte. Aber letztendlich hat sich die Trennerei gelohnt und die Wiener Nähte sind richtig gut geworden.

Leider habe ich vergessen, den rechts auf rechts aufgenähten Reißverschluss mit dem Beleg zu verstürzen. :-( Weil der RV aber soweit passig eingenäht hat, habe ich da nicht noch einmal getrennt, sondern es so gelassen.

DSC_0052  DSC_0055 Da ich unser Pünktchen ja nur vor mir hertrage, habe ich auf die hinteren Kellerfalten verzichtet (und ich glaube, ich habe gut daran getan).

DSC_0058 Und wenn ihr euch jetzt fragt, warum ich für die letzten paar Tage noch eine Jacke nähe… …ich muss noch bis Ende Mai/Anfang Juni, auch wenn der Bauch vielleicht etwas anders aussieht… ;-)

Auf meine Jacke bin ich ziemlich stolz, auch wenn das ein oder andere besser hätte werden können, aber für alles selbst angenommen, finde ich, kann sich die Jacke sehen lassen.

Freitag, 16. März 2012

Der erste Babyquilt

Da ich in dieser Woche mal wieder Spätschicht hatte, habe ich an den drei Babyquilts gearbeitet und diese gequiltet. Einer der drei Quilts ist gestern schon fertig geworden, bei den anderen beiden fehlt noch das Binding. Das werde ich heute machen und dann kann ich mich freuen.

P1050069 Viel gequiltet habe ich nicht: Nur in dem großen Bild im Panel habe ich die Konturen der Figuren nachgequiltet und dann die kleinen Bilder im Quadrat. An die Seiten habe ich den Namen des Babys eingequiltet, auch, damit ich die drei Quilts nicht alle für mich behalte. ;-)

Zum ersten Mal habe ich das neue pinke Label benutz, und so langsam gewöhne ich mich daran. Man wird im Lauf der Schwangerschaft wohl doch zu einer Mädchen- oder Jungsmama…

P1050071 P1050074

Für die Rückseite habe ich wieder den hellen Kuschelfleece von Buttinette genommen, da bin ich so richtig begeistert von. Eine tolle Variante als Rückseite – und man sieht das Quilting von hinten auch sehr schön.

P1050072 Der Quilt hat eine Größe von ca. 85 cm mal 102 cm und ich werde ihn für unseren Kinderwagen nehmen. ;-)

Als ich den Namen gequiltet habe, war ich richtig glücklich, zum einen, weil wir einen so schönen Namen haben, womit wir was verbinden und weil ich mich einfach nur freue…

Mittwoch, 14. März 2012

Blumengrüße

Bei uns in den neuen Bundesländern wurde vor der Wende der Frauentag  am 8. März ja so richtig gefeiert und im Kindergarten und Schulhort basteln die Kinder auch jedes Jahr fleißig etwas für ihre Muttis. Jonathan ist deswegen freitags sogar immer länger im Hort geblieben, nur, damit er für mich etwas basteln konnte.

Vorletzten Freitag war die Bastelei dann fertig und durfte mit nach Hause genommen werden. Die wurde dann noch in der Mütze bis letzten Donnerstag im Kleiderschrank versteckt und Jonathan hat triumphierend zu seinem Bruder und seinem Papa gesagt, dass er ja was für Mama hat. Die beiden waren natürlich recht erschrocken… :-)

Von Jonathan habe ich dann dieses selbstgebastelte Töpfchen bekommen, gleich mit Erde und Samen gefüllt.

P1050060 Und wie man sieht, sind die Samen sogar aufgegangen, trotz einer Woche “Dunkelkammer” im Kleiderschrank. Auf meine Frage, was denn dort eingepflanzt worden ist, meinte Jonathan “Tulpen oder Rosen oder sowas…!” Ich habe ja auch nicht viel gärtnerisches Verständnis, aber Tulpen oder Rosen sind das, glaube ich, nicht… ;-)

P1050067 Leider war das wohl die letzte Bastelei, die ich von den Jungs zum Frauentag bekommen habe, denn Jonathan geht ja nur noch bis zum 17.4. in den Schulhort und dann ist er abgemeldet, da ich dann ja zwei Jahre mit unserem Pünktchen zu Hause bin und er nach den zwei Jahren ja schon in die fünfte Klasse kommt. Und da geht er dann nicht mehr in den Schulhort. Ich war darüber ja ein wenig traurig, aber Steffen und Johannes hat es unheimlich gefreut, schließlich hat Jonathan dann auch nichts für mich zum Frauentag… (Männerlogik).

Glücklicherweise haben wir einen Einkaufsmarkt direkt gegenüber dem Haus und so standen Steffen und Johannes nicht mit leeren Händen da. Von beiden habe ich diese niedliche Primel (?) bekommen.

P1050068

Und noch einen anderen Blumengruß kann ich Euch zeigen, nämlich die Märzkarte, die ich für den Jahreskartenswap genäht habe. Ich habe mich dieses Mal für ein Schneeglöckchen entschieden. Genäht habe ich es nach einer PP-Vorlage aus einem Buch von Ula Lenz.

P1050012

Dienstag, 6. März 2012

Frühlingsboten

Als die Jungs am Wochenende von ihrem Ausflug von Oma und Opa nach Hause gekommen sind, habe ich ein paar Frühlingsboten bekommen: Nämlich drei niedliche Schneeglöckchen.

P1040996 Eigentlich wären es ja sechs Blümchen gewesen, aber die von einem Kind sind nicht angekommen. Nun kann ich mir die liebste Version aussuchen: Entweder, weil man mit einer Hand so schlecht Fahrrad fahren kann oder weil das Kind sauer auf seinen Bruder war und die Blumen vor Wut weggeworfen hat… ;-)

Gestern habe ich noch einen weiteren Frühlingsgruß bekommen, nämlich die Märzkarte aus dem Jahreskartenswap. Auch diese ist wieder richtig schön, vielen Dank, liebe Carola.

P1050002

Samstag, 3. März 2012

Ich muss mal was sagen…

In letzter Zeit komme ich leider nicht so häufig dazu, meine Runden durch die Bloggerwelt zu drehen, geschweige denn, selbst zu bloggen. :-( Das liegt aber einzig und allein daran, dass ich die meiste Zeit, wenn ich nicht auf Arbeit bin, auf der Couch verbringe… Unser Pünktchen fordert seinen Tribut und manchmal ist es so, dass ich mich, sowie ich nach Hause gekommen bin, hinlege – und sofort einschlafe… Ihr braucht euch also keine Sorgen zu machen, es ist alles normal (denke ich).

Aber ein bisschen was zeigen kann ich trotzdem. Auf der QF-Seite habe ich mich ja für den Ganzjahreskalender angemeldet. Schon vor einiger Zeit ist mein Paket mit den vielen kleinen Päckchen angekommen und ich konnte wieder mein Körbchen füllen, welches ich auch schon für den Adventskalender genommen hatte.

P1040974 Am Donnerstag konnte ich das erste Päckchen schon öffnen, schließlich ist schon März. Dieses niedliche Schlüsseltäschchen habe ich ausgewickelt. P1040987 Da findet jetzt der Haustürschlüssel von Mama und Papa Platz, damit ich den nicht immer anstelle meines Autoschlüssels greife…

Da durch unser Pünktchen einige Veränderungen anstehen, haben wir zum wiederholten Male über eine Schrankwand nachgedacht. Bisher hatten wir halbhohe Billy-Regale, aber zum einen ist da nicht wirklich viel Stauraum und zum anderen finde ich, habe ich jetzt das Alter erreicht, wo man eine richtig schöne Schrankwand haben kann… ;-) Wir haben hin und her überlegt und dann bei ebay geguckt und tatsächlich eine gefunden, die uns gefallen hat und die, man mag es kaum glauben, in Halberstadt abzuholen war. Halberstadt ist nur ca. 26 km von uns entfernt und Steffen arbeitet ja dort.

Glücklicherweise hatte ich kurz vor Ende der Auktion unser Höchstgebot noch einmal erhöht und so waren wir am Ende Höchstbietender. Am Dienstag hat Steffen die Schrankwand dann geholt und mit Hilfe von Flori – nochmals tausend Dank – hochgetragen. Ich hätte das nie und nimmer geschafft. Das Einräumen hat sich bis zum Ende der Woche hingezogen, da ich Spätschicht hatte und nicht mehr so viel und schnell machen kann. Aber es ist ja egal, ob es nun zwei oder drei oder vier Tage dauert. Aber jetzt sind wir fertig und es sieht bei uns so richtig schön und gemütlich aus.

P1040992

Und noch etwas Schönes kann ich zeigen: Katharina hat ihren Adventskalenderquilt auch fertig. Sie hat ihn, wie alle ihre Quilts, komplett von Hand gequiltet und auch ihr Quilt ist traumhaft schön geworden.

komplett1 i IMG_1470

Zur Zeit arbeite ich an drei Babyquilts. Für unser Pünktchen hatte ich ja schon ein Panel gekauft und weil noch zwei Babys beschenkt werden wollen (eines ist schon da, das andere wird im April erwartet), habe ich noch zwei weitere Panels aus der Serie gekauft.

P1040984 P1040985 P1040986

Als Rückseite habe ich wieder den hellen Kuschelfleece genommen, den ich teilweise auch schon für meinen Adventskalenderquilt genommen habe. Gedoppelt habe ich mit einem dünnen Volumenvlies, so haben die Quilts die richtige Dicke. Ich habe die Panele so genommen, wie sie sind, die finde ich schon so schön, dass ich gar nicht gewusst hätte, wie ich sie hätte zerschneiden sollen.

Mal schauen, vielleicht schaffe ich morgen Vormittag schon, einen der drei Quilts, die ich heute alle geheftet habe, zu quilten. Vielleicht als erstes den für das Baby, welches schon da ist… ;-)