Mittwoch, 23. Mai 2012

Freundschafts-Block-Tausch – Block von Herbstblume / Block für dosy2

Bereits am Sonnabend hatte ich wieder weiche Post im Briefkasten, nämlich meinen zweiten Block vom Freundschaftsblock-Tausch. Diesen Block hatte Herbstblume für mich genäht.

P1050761 Wieder ein ganz toller Block, herzlichen Dank.

Einen der drei Blöcke, die ich auf Reisen geschickt habe, kann ich auch schon zeigen, da er bei dosy2 bereits angekommen ist. Sie hatte einen Reprostoff geschickt und da konnte ich gar nicht anders, als einen der Blöcke von Civil-War-Sampler zu nähen. Ich hatte mich für den Block “Spinning Hour Glases” entschieden.

Der erste Versuch ist leider zu klein geworden, trotz ganz genauen Zuschneidens. Ich habe dann mal spaßeshalber die Nahtzugabe nachgemessen und festgestellt, dass bei der Standardeinstellung die NZG ein bisschen mehr als 1/4 Inch beträgt. Das wird wohl der Grund für die Abweichung sein. Nun muss ich künftig nur daran denken, die Nadelposition immer ein wenig zu verstellen… Beim zweiten Blockversuch habe ich es dann getan und dieser hatte das gewünschte Maß. So habe ich dann in der letzten Wochen zwei Blöcke auf Reisen geschickt.

P1050657 P1050655 Zu unterscheiden sind die Blöcke lediglich am grünen Stoff und natürlich an der Größe. ;-)

Samstag, 19. Mai 2012

Wir haben uns getrennt

Manchmal ändert sich die Lebenssituation und man muss darauf reagieren, so schwer es manchmal fällt. So ging es uns vor drei Tagen auch und wir mussten – ob wir wollten oder nicht – reagieren. Lange haben wir mit uns gerungen, uns dann aber doch zu diesem Schritt entschieden. :-(

Nein, keine Angst, wir haben uns nicht voneinander, sondern von unserem, über alles geliebten Pappkarton, getrennt. ;-) Über viele Jahre haben wir unsere Unterlagen für die Steuererklärung in einem… …Pappkarton gesammelt. Hin und wieder lagen sie auch im Küchen-, wahlweise im Wohnzimmerschrank oder im Regal oder, oder, oder… (Unsere Freundin kann ein Lied davon singen…)

Karton Man sieht, unser Pappkarton ist schon ein bisschen ramponiert, der Deckel ging auch nicht mehr so richtig zu und weil ich die Unterlagen für den Elterngeldantrag zusammengesucht habe, habe ich beschlossen, dass es nun Zeit für die Trennung ist. Also: Weg damit!!!

P1050705

Und dann habe ich sortiert, sortiert und sortiert. P1050706

Und dann habe ich unsere Unterlagen ordentlich abgeheftet, ich mag es selbst kaum glauben. ;-) Und doch, liebe S., ich habe alles in EINEM Aktenordner untergebracht (schließlich hatte ich nur den einen)…

P1050708 Aber so ganz konnte ich mich von meinem Pappkarton dann doch nicht trennen… ;-)

P1050707

Dienstag, 15. Mai 2012

Freundschafts-Block-Tausch – Block von zottelliese

Heute hatte ich mal wieder schöne Briefe im Postkasten, nämlich wieder welche für den Freunschafts-Block-Tausch. In einem Briefumschlag war wieder ein Stoff und in dem anderen – ein Block! Mensch, damit hatte ich ja noch gar nicht gerechnet.  Der erste Block, den ich erhalten habe, stammt von Zottelliese.

Sie hat mir einen traumhaft schönen Block aus dem Stoff genäht. Der Block heißt: Facettenblume mit Juwel und ist auf Papier genäht.

P1050659

Weil sie sich dann aber doch nicht so sicher war, ob mir der Block gefällt, hat sie mir kurzer Hand noch einen zweiten Block genäht.

P1050658 Der zweite Block wäre aber gar nicht nötig gewesen, denn der erste ist schon wunderschön. Vielen Dank, liebe GabiS., ich habe mich unheimlich über die beiden Blöcke gefreut.

Und als ob ich es geahnt hätte, dass ich heute einen Block im Briefkasten vorfinden würde, habe ich heute morgen auch den ersten Block genäht. Ich habe einen eher klassischen Block genäht, was anderes konnte ich zu dem Stoff gar nicht aussuchen. Mehr kann ich jetzt aber nicht verraten. Leider ist der erste Versuch zu klein geworden, aber ich hatte noch genug Stoff, so dass ich den Block noch einmal nähen konnte und dann passte auch die Größe. Den Block werde ich evtl. heute noch auf Reisen schicken, denn ich müsste dringend einen Spaziergang für meinen Babygeplagten Rücken unternehmen… ;-)

Montag, 14. Mai 2012

Der 1. Block für den Reihenquilt

Heute habe ich mal nichts für unser Pünktchen vorbereitet, denn da war ich gestern ganz, ganz fleißig. Zum einen habe ich das Körbchen saubergemacht und hergerichtet

P1050582 und zum anderen habe ich an der Laufgittereinlage ein neues Binding und Bindebänder angenäht. Erst wollte ich das alte Binding ja reparieren, aber das wäre nur Flickwerk geworden. Also habe ich es abgetrennt und ein Neues angenäht. Nun sieht es schön aus und soweit ist nun für unser Pünktchen alles vorbereitet.

P1050579 P1050578

Also habe ich heute was anderes gemacht, nämlich den ersten Block für den Reihenquilt genäht. Ich hatte mich für das Thema Sommergarten entschieden und mir dazu zwei Bücher bestellt. In dem einem Buch war so ein schöner Bienenstock enthalten, das sollte mein erster Block sein.

Der Bienenstock wird komplett appliziert, an sich keine große Schwierigkeit, wenn man denn das Vliesofix nicht auf die rechte Stoffseite bügelt. :-(

P1050646 Also: Alles noch einmal von vorn und dann hat es auch geklappt. Wo war ich da nur wieder mit meinen Gedanken??? Naja, egal, auf jeden Fall habe ich jetzt einen schönen ersten Block für meine eigene Reihe:

P1050648

Ein sonniger Sonntag

Weil gestern Nachmittag endlich einmal kein Fußball anstand, haben wir das schöne Wetter genutzt und mal wieder einen Familienausflug gemacht. Schließlich gab es ja auch einen schönen Anlass dazu, hatte Steffen am Vormittag doch den Schiedsrichtertest bestanden und dürfte nun eine Klasse höher pfeifen. So ging für ihn ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung und er hat beschlossen, dass wir nachmittags irgendwo ein Eis essen werden. :-)

Unser Weg führte uns – wie schon so oft – nach Quedlinburg. Erst sind wir ein wenig durch di Altstadt gebummelt und haben uns dann auf zum Schloßberg gemacht und ja, wir sind ALLE auf den Schloßberg gekraxelt, auch wenn es für den einen oder anderen etwas mühsam war. ;-) Aber oben wurden wir mal wieder mit einer traumhaften Aussicht belohnt.

P1050609 P1050610 P1050635 P1050636 P1050632

Und zum Abschluss noch das übliche “Bauchfoto”, wer weiß, wie lange es die noch zu machen gibt:

 P1050638 Wobei ich feststellen muss, dass die Kellerfalten nun viel weiter aufspringen, als im März, als ich die Jacke genäht hatte. ;-) Woran das wohl liegt???

Samstag, 12. Mai 2012

Mühsam ist es…

…die Verzierungen auf meinen bunten Quilt aufzufilzen. Gestern habe ich mir Märchenwolle in verschiedenen Farben und eine Filznadel zum Trockenfilzen gekauft und gestern am späten Nachmittag versucht, die ersten Verzierungen auf den Quilt aufzufilzen.

Begonnen habe ich im Mittelteil des Tops. In dem lila-blauen Kreis habe ich schon eine Blüte aufgefilzt und den Blütenstängel. Es hat relativ lange gedauert, diese beiden Elemente auf das Top aufzubringen.

P1050559 Im Bastelladen habe ich gestern so eine helle Moosgummi(?)matte gekauft, auf welcher gefilzt wird. Die Matte ist recht klein, was mich aber am meisten stört ist, dass durch die Widerhaken der Filznadeln immer winzig kleine Partikel der Matte mit auf die Oberfläche gezogen und mit der Wolle verfilzt werden. Auch ist mit aufgefallen, dass an den Stellen der Matte, wo schon viele kleine Einstiche der Nadeln sind, das Verfilzen – nach meinem Dafürhalten – nicht mehr so gut funktioniert.

P1050565 Das Nonplusultra ist es noch nicht. :-( Vielleicht sollte ich die Wolle vorher verfilzen und dann die Form frei Hand auf de Quilt aufquilten?! Mal schauen, bei den vielen Verzierungen, die auf den Quilt “gehören”, kann ich noch viele Varianten ausprobieren.

Nichtsdestotrotz habe ich heute eine AMC mit Filzblumen gestaltet. Bei Marita auf dem Blog hatte ich kürzlich schöne AMC mit Tulpen gesehen. Die brachten mich auf die Idee, eine ähnliche Karte zu gestalten. Ich habe die Blütenblätter jedoch aufgefilzt (Marita hatte ihre mit Servietten gestaltet). Die Blütenkelche habe ich dann frei Hand mit der Nähmaschine noch festgenäht und dann noch die Blätter auf genäht. Die oberen Spitzen der Blätter habe ich nicht angenäht, so sieht die Karte ein bisschen lebendiger aus.

P1050564 Die Karte gefällt mir richtig gut und sie ist seit heute auch schon mit der Post unterwegs. Nun hoffe ich natürlich, dass sie der Empfängerin auch gefällt. ;-)

Donnerstag, 10. Mai 2012

Manchmal bedeutet Chaos das pure Glück!

So, wie bei mir heute! :-) P1050555 Deswegen habe ich meinen kleinen Stimmungsquilt heute auch mal wieder auf das lachende Gesicht gedreht.

Gestern war kein schöner Tag, eigentlich fing es ja schon in der Nacht an, ich habe eine halbe Ewigkeit wach gelegen und bin dann um drei aufgestanden und habe mich an den Rechner gesetzt, bis ich dann viertel fünf wieder müde wurde. Aber um 5.10 Uhr klingelt ja schon mein Wecker… Naja, so, wie die Nacht war dann auch der Tag. Nachts habe ich gedacht, ich werde wohl nie wieder in meinem Leben nähen…

Aber heute sah das schon wieder ganz anders aus. Ich habe heute – genäht, den ganzen Vormittag und es war richtig schön! In einer älteren Burda Patchwork, die ich mir vor kurzem gekauft hatte, war ein schöner Quilt drin, der mir schon, seit ich die Zeitung bekommen hatte, unter “den Nägeln brannte”.

P1050557 Der Quilt auf Seite 19 von Renate Bieber war es, dem konnte ich beim besten Willen nicht widerstehen und schließlich habe ich ja eine ganze Menge selbst gefärbter Stoffe, das wäre ja die Gelegenheit, die Stoffe mal zu verarbeiten.

P1050556 Also habe ich mal meine Batiks und selbst gefärbten Stoffe durchforstet und eine ganze Menge passender Stoffe gefunden: P1050545 Gleich, nachdem die Jungs zur Schule waren und ich mit dem bisschen Haushalt fertig war, habe ich meine Nähsachen hervorgeholt und mit dem Nähen begonnen. Die einzelnen Blöcke des Tops wurden frei zusammen gesetzt, da fiel eine Menge Abfall an, von dem ich aber immer wieder kleine Stücken nehmen konnte. Ich war wie im Rausch und habe genäht und genäht und genäht und war richtig glücklich dabei! Wer nicht näht, kann sich das bestimmt gar nicht so recht vorstellen, alle anderen wissen bestimmt, was ich meine. :-)

Wie es um mich herum aussah, war mir dabei ehrlich gesagt egal, aber mittlerweile ist das Chaos schon wieder beseitigt.

P1050548

Mein Top ist jetzt auf jeden Fall fertig zusammengesetzt und hängt jetzt erst einmal bei mir an meiner “Designwand”, um noch ein wenig auf mich zu wirken.

P1050551 Morgen bin ich in Wernigerode, dann werde ich im Bastelladen mal schauen, ob ich Filzwolle bekomme, damit ich dann am Wochenende die Pusteblumen auffilzen kann.

Mittwoch, 9. Mai 2012

Monats-AMC Mai

Gestern erreichte mich ein weicher Brief mit der Monats-AMC für Mai. Dieses Mal hat Doris für mich genäht. Eine tolle Karte mit Löwenzahn.

P1050544

Montag, 7. Mai 2012

Wieder was geschafft…

Heute morgen hat es mich gepackt und ich habe endlich die Sachen sortiert, die wir schon für unser Pünktchen bekommen hatten. Schließlich stapelten sich auf und im Schrank schon Kartons und Tüten und das alles musste noch sortiert werden.

Also habe ich mir heute die ganzen Sachen ins Wohnzimmer geholt und angefangen.

DSC_0062 Zuerst stand ich ganz schön hilflos vor diesen vielen Sachen und wusste gar nicht so recht, wo ich anfangen sollte. Aber dann habe ich mir kleine Zettel gemacht, wo ich die Größen darauf geschrieben habe und habe begonnen, die Sachen nach den Größen zu sortieren…

So, nun hatte ich zwar ganz viel Haufen mit ganz vielen Sachen, aber welche davon sollte ich erst einmal in den Schrank legen? Welche Größe hat ein Baby zu welcher Zeit? Das habe ich alles vergessen, also musste ich erst einmal googeln… Man glaubt gar nicht, wie schnell man das wieder vergisst.

Ich habe dann beschlossen, die Sachen erst einmal nur bis zur Größe 62 in den Schrank zu legen, den Rest habe ich wieder in den Kartons verstaut. Die Sachen habe ich natürlich alle nach Größen sortiert und die Kartons gut beschriftet, so dass ich dann nicht wieder alle auskramen muss. :-)

P1050539 Bleiben nur noch die kleinen Sachen, diese werde ich jetzt erst einmal waschen und dann nach Größen in den Schrank einsortieren. Das ist auch noch einmal ein ganzer Berg an Arbeit, aber auch das schaffe ich. Ich warte nur, bis wieder schönes Wetter ist, damit ich die Sachen draußen trocknen kann.

P1050541 Wenn ich die Sachen so sehe, glaube ich, brauche ich die ersten Monate nicht wieder zu waschen. ;-)

Heute Nachmittag haben wir dann noch das Laufgitter für Pünktchen bekommen. Das hat Steffen heute noch aufgebaut und so steht es nun schon bei uns im Wohnzimmer, so hätte sie zumindest jetzt schon einmal einen Platz zum Schlafen.

P1050542 Ich bin richtig stolz auf das, was ich heute geschafft habe – und das wieder ohne fremde Hilfe!

Sonntag, 6. Mai 2012

Unorthodoxe Quiltaufhängung

Heute morgen habe ich den “Vorhang” für die Stoff- und Nähregale vollendet. Gestern hatte ich breites Smokband gekauft, welches ich dann heute morgen auf  die eine Querkante des Quilts aufgenäht habe. Ich habe das Band vierfach aufgesteppt, um damit das Gewicht des Quilts besser zu verteilen. Mit ganz vielen Gardinenröllchen haben wir dann den Quilt an der Gardinenleiste befestigt – und ich muss sagen, es sieht sogar richtig gut aus.

P1050532 Im Moment hängt der Quilt noch ein bisschen wellig, da er etwas breiter ist als die Gardinenleiste. Am Fenster bringt Steffen jedoch noch ein Stück Leiste an, so dass die Ecke auch noch geschlossen ist und der Quilt letztendlich ganz gerade hängt.

P1050535

Gestern ist nun auch die AMC für Mai bei der Empfängerin angekommen und so kann ich hier nun meine Mai-Impression zeigen. Zunächst hatte ich überlegt, die AMC zum Thema Fußball zu gestalten, schließlich hat Bayern München in den nächsten vierzehn Tagen zwei Pokalendspiele zu bestreiten. Diese Idee habe ich aber wieder verworfen, als ich vor ein paar Tagen an einem leuchtend gelben Rapsfeld vorbei gefahren bin. Ich liebe gelbe Rapsfelder (da möchte ich mal durchlaufen…). Also habe ich versucht, auf meiner Karte ein Rapsfeld darzustellen. Meine Jungs haben es gleich als Rapsfeld erkannt, Steffen fehlte da mal wieder die Phantasie dafür.

P1050500

Samstag, 5. Mai 2012

Der Anfang ist gemacht

Heute war mal ein ganz sonderbarer Sonnabend: Steffen hatte nachmittags gar keine Schiedsrichteransetzung bekommen. Mich hat das ja unheimlich gefreut, und so haben wir uns vorgenommen, heute das Schlafzimmer auszuräumen.
Bevor die Nähtische aber auseinander gebaut und auf den Boden gebracht wurden, habe ich heute früh, als die Kinder zum Fußball waren, das versprochene Kleidchen für Schäfi-K. genäht. Jonathan hatte sich orangenen Jersey ausgesucht. Für den Beleg und auch die Applikation habe ich wieder Patchworkstoff verwendet.
P1050529 Nun muss Schäfi-K. endlich nicht mehr ganz so unbekleidet leben. :-)
Und auch für unser Pünktchen war ich noch einmal fleißig: Ich habe ihr noch die eine Rockhose genäht, die mir in einer Ottobre aufgefallen ist. Wieder habe ich die Größe 56 genommen, erfahrungsgemäß fallen die Ottobre-Schnitte ja ziemlich reichlich aus – so war es zumindest immer bei den Sachen für die Jungs.
P1050525
Und dann habe ich heute am späten Nachmittag begonnen, meine Nähsachen und die Nähmaschinen wegzuräumen, damit Steffen die Nähtische abbauen kann.
P1050526 Man sieht, ich war heute früh noch ganz, ganz fleißig.
Es war schon ein komisches Gefühl und wenn ich ganz ehrlich bin, sind auch Tränen geflossen. Das war so endgültig, nun ist es wirklich nicht mehr lange und unser Leben ist komplett auf den Kopf gestellt. Ich glaube, da kam, trotz aller Freude, noch einmal die Angst vor der eigenen Courage… Als dann aber alles geräumt war, habe ich mich doch wieder sehr gefreut, dass wieder ein Stück geschafft ist.
P1050527 P1050528 Wow, soviel Platz. Und morgen werde ich an den CW-Quilt Gardinenband nähen, denn dieser soll als Vorhang vor den Regalen dienen, die Maße passen fast perfekt.

Freitag, 4. Mai 2012

Ein neuer Vorhang

So langsam muss ich mich an den Gedanken gewöhnen, dass die Nähtische im Schlafzimmer abgebaut werden, schließlich ist nicht mehr allzu viel Zeit, bis unser Pünktchen kommt. Hinter den Nähtischen stehen ja Bücher- und Stoffregale. Da habe ich mir überlegt, dass ich einen Vorhang nähe und damit die Regale abdecke. So sieht es zum einen ordentlich aus und zu anderen können hinter dem Vorhang auch die Nähmaschinen stehen. Stoff hatte ich auch noch, schließlich lag in dem Regal ein heller Vorgangstoff.

Also habe ich heute, nachdem ich das Nestchen fürs Kinderbett repariert hatte, begonnen, den Vorgang zu planen. Aber, was musste ich feststellen? Der Stoff reicht ja gar nicht. Der Stoff hätte zwar die Breite, aber nicht die erforderliche Länge gehabt.

Mmmh… …den Stoff wieder wegräumen wollte ich aber auch nicht, also habe ich für den Flur einen neuen Vorhang genäht, der alte war schon so unansehnlich (dort waren noch die letzten Spuren von unserer Katze zu sehen, die wir vor drei, vier Jahren einschläfern lassen mussten…).

Mein Stoff lag 1,40 m breit und der Vorhang musste mindestens 70 cm abdecken. Den Stoff erst noch zu teilen, hatte ich keine Lust, also habe ich nur die Länge abgemessen, alle Kanten gesäumt und oben einen Tunnel genäht. Und nun hängt bei uns im Flur endliche in neuer, heller Vorhang. Kein Vergleich zu dem alten Vorhang in dunkelgrün…

P1050524 Durch den hellen Vorhang fällt nun natürlich auf, wie schmuddelig die weiße Wand schon wieder ist, wir müssten eigentlich den Flur weißen, aber das muss ich Steffen schonend beibringen. ;-)

Nun fehlt aber noch immer der Vorhang für’s Schlafzimmer. Da kam mir, als mein Blick auf unsere Tagesdecke fiel, die Idee, ich könnte da ja auch ein oder zwei große Quilts aufhängen. Da würde ich sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Die Regale sind abgedeckt und Pünktchen hat einen schönen Platz und die Quilts liegen nicht nur im Schubfach rum. Da steht nun aber die Frage, wie ich die befestige. An der Decke haben wir ja eine Gardinenleiste, nun hatte ich schon die Idee, einfach Gardinenband anzunähen und die Quilts mit Gardinenhaken aufzuhängen. Ich weiß nur nicht, ob die das Gewicht der Quilts aushalten?!

Donnerstag, 3. Mai 2012

Ganz Mutters Sohn… ;-)

Ich weiß nicht, ob ich schon einmal geschrieben hatte, dass ich es, wenn ich für Jemanden ein Geschenk habe, meist nicht bis zum eigentlichen Tag, für den das Geschenk bestimmt war, aushalten kann und die Sachen unheimlich gern früher verschenke. So ist es jedenfalls bei mir und heute habe ich gemerkt, dass Johannes wohl doch ganz “Mutters Sohn” ist:
In der Schule konnte er neulich töpfern, was er auch gemacht hat. Eigentlich sollte das Getöpferte zum Muttertag sein, aber als er heute aus der Schule kam, musste ich die Augen zumachen und die Hände ausstrecken. Und was hat er mir Schönes gegeben? Eine Tasse, die er in dem Töpferkurs getöpfert hat. Und was soll ich sagen? Die Tasse ist wunderschön und ich habe mich unheimlich darüber gefreut.
P1050505 Ich finde das Motiv auf der Tasse zu schön und die Sonne ist, wie Johannes selbst: Sie strahlt auch  immer!
P1050503 Bemerkenswert ist aber auch der Boden der Tasse, dort hat sich Johannes verewigt und er hat auch die Anfangsbuchstaben seiner anderen beiden Namen mit verewigt (das macht er jetzt immer öfter), also scheint er mit seinem Namen ja zufrieden zu sein. :-)
P1050507
Und auch sonst war heute ein richtig schöner Tag, ich habe von dem, was ich mir vorgenommen hatte, alles geschafft. So habe ich zum Beispiel aus den teilweise entfärbten Stoffen drei AMC genäht, welche seit heute auch schon unterwegs zu den Empfängern sind. Ich hoffe, die Karten gefallen ihnen.
P1050499
Veri hatte vor einiger Zeit im QF-Forum zu einem Freundschaftsblocktausch aufgerufen. Zunächst hatte ich den Thread erfolgreich ignoriert, aber dann dachte ich, dass ich da ruhig mitmischen könnte, 16 Blöcke werde ich bis September schaffen und habe mich angemeldet. Bei diesem Swap ist es so, dass jede Teilnehmerin an die anderen ein Stück Stoff von 11 x 18 Inch schickt und auch von jeder anderen ein ebenso großes Stoffstück bekommt. Diese Stücken müssen nun mit Stoffen aus dem eigenen Fundus kombiniert und daraus ein Block der Größe 12,5 x 12,5 Inch genäht werden.
Erst habe ich eine ganze Weile überlegt, welchen Stoff ich nehmen sollte, zwischenzeitlich schwebten mir mal Batiks in blau und grün vor. Diese Idee habe ich dann aber wieder verworfen. Irgendwann fiel mir ein, dass ich bei Juliane mal zwei FQ-Pakete von Stoffen mit Japan-Motiven bestellt hatte. Bisher wusste ich immer nicht, was ich daraus nähen sollte, aber jetzt kam mir die Idee, diese Stoffe für den Swap zu verwenden.
P1050495
Und weil ich nach dem Kartennähen immer noch voller Elan war, habe ich die Stoffe gebügelt und in die passende Größe geschnitten. Ich habe dann noch Karten geschrieben und die Stoffe samt Karten in die Umschläge gesteckt. Nun brauche ich dann nur noch die Anschriften aufschreiben und kann dann gleich, wenn ich von Veri die Adressliste bekomme, die Umschläge auf den Weg bringen.
P1050502 Ich bin einerseits sehr gespannt, was die Teilnehmerinnen aus meinen Stoffen für Blöcke nähen, andererseits aber auch, welche Stoffe ich geschickt bekomme.
Und dann habe ich mich noch zu einem Round Robin angemeldet. Dort ist es so, dass jede Teilnehmerin eine Reihe von 5 Blöcken zu einem bestimmten Thema näht und diese Reihe dann zum Termin an die nächste Teilnehmerin schickt, welche dann die nächste Reihe näht. Wenn die Reihen bei allen zehn Teilnehmerinnen gewesen sind, kommen sie dann zur ersten zurück und sie hat dann 50 Blöcke zu einem bestimmten Thema.
Ich habe mich für das Thema “Sommergarten” entschieden. Das war doch endlich einmal DIE Gelegenheit, mir ein Buch zu bestellen, welches schon seit einer ganzen Weile auf meiner Amazon-Wunschliste steht:
P1050512 Das Buch heißt zwar “Frühling”, aber viele der Motive sind auch sommerlich.
Und dann muss ich noch das Kleidchen zeigen, welches ich gestern für unser Pünktchen genäht habe. Verwendet habe ich wieder den Schnitt vom petrolfarbenen Kleid, dieses Mal habe ich altrosa Jersey genommen, wieder aus dem Restepaket von Didymos. Auf die Vorderseite habe ich zwei Herzen appliziert und ihren Namen genäht. Den Beleg habe ich wieder aus Patchworkstoffen gearbeitet, davon habe ich ja ausreichend… ;-)
Kleid Ach, wenn sie das erst anhat… ;-)
Und mein Steffen hat seit heute ein neues Spielzeug: Durch die Abschaltung des analogen Fernsehprogramms wurden von unserem Kabelanbieter nur noch die 16 wichtigsten Kanäle eingespeist (wer entscheidet, welcher Kanal wichtig ist und welcher nicht???). Wollten wir mehr sehen, brauchen wir eine DVB-C-Box. Also haben wir heute eine gekauft und nun kann mein Steffen sich abends durch 130 Kanäle klickern. Das muss ein Traum für ihn sein, das Durchklickern wir jetzt aber schwierig, wenn er das kurz vorm Schlafengehen macht, wie sonst immer, denn das dauert jetzt… ;-)