Samstag, 5. Januar 2013

So geht alles irgendwie wieder retour…

Katharina schläft ja nun schon seit dem 29. Dezember in ihrem Zwergenbettchen. Das Körbchen stand noch im Kinderzimmer, da sie nachts eigentlich weiterhin im Körbchen schlafen sollte, aber die Jungs wollten sie unbedingt nun auch nachts bei sich haben. Also haben wir sie gelassen und es funktioniert auch richtig gut.

Ein paar Tage stand das Körbchen sicherheitshalber noch im Schlafzimmer, aber nun war es nicht mehr nötig und so habe ich am 2. Januar das Körbchen abgebaut. Das war ein seltsames Gefühl, vor knapp acht Monaten habe ich meine Nähtische ab- und das Körbchen aufgebaut und hatte dabei ein Gefühl, als ob mein ganzes Leben vorbei ist. Und nun geht alles wieder retour. Da das Bettchen von Katharina ja im Kinderzimmer mit steht, konnte ich dann auch die Nähtische wieder aufbauen. Dazu habe ich meinen Civil-War-Quilt, der seit Mai als Vorhang gedient hatte, auch wieder abgenommen und die Aufhängung wieder abgetrennt.

DSC_0097

Heute habe ich es dann endlich geschafft und die kleinen Nähtische wieder aufgebaut. Den großen habe ich sozusagen für Steffens Trikotregal geopfert. Das nennt man dann wohl wahre Liebe.

Da Steffen heute in Halberstadt ein Hallenturnier pfeifen muss, habe ich die Tische selbst wieder zusammen- und aufgebaut. War ja nicht  so schwer… Naja, zuerst habe ich sie falsch zusammengebaut und hatte die Ecke, die eigentlich hinten rechts sein sollte, plötzlich vorn rechts…

P1040770Also habe ich alles wieder auseinander- und dann beim zweiten Versuch, richtig herum zusammen geschraubt. Und nun stehen sie wieder.

P1040771Und um die Stoffe vor dem Ausbleichen zu schützen, habe ich aus dem Rest der Gardinen noch einen schnellen Vorhang für mein Stoffregal genäht.

P1040777P1040779Wobei ich meine Nähecke im Schlafzimmer bestimmt erst einmal weniger nutzen kann und wohl weiterhin im Wohnzimmer nähen werde, da ja sonst Katharina alleine wäre… Aber so muss meine gute Nähmaschine wenigstens nicht mehr auf der Erde stehen.

Heute habe ich von dm ein Fotobuch abgeholt. Ich habe alle meine Quilts, die ich seit Katharinas Geburt genäht habe, in einem Fotobuch verewigt. Es sind sage und schreibe 18 (!) Quilts, die ich seitdem genäht habe.

P1040792Es ist schön, dieses Fotobuch durchzublättern und das ist wohl das, welches mir am meisten am Herzen liegt, schließlich war die Schwangerschaft keine schöne Zeit – und das ist jetzt noch nett ausgedrückt.

Kommentare:

Veri M-C hat gesagt…

18 Stück?? Respekt und Glückwunsch zum zurückgewonnenen Arbeitsbereich :-)
ganz liebe Grüsse
Veri

Stina Einzelstueck hat gesagt…

... kann es sein, daß ich da ein weinendes und ein lachendes Auge lese.
Schön wieder einen Platz für sich zurückerobert zu haben, aber Wehmut wenn die Kinder so schnell "groß" werden.