Sonntag, 24. März 2013

Mein Reihenquilt ist wieder zu Hause

Im letzten Frühsommer hatte ich mich ja auf der alten Hobbyschneiderinnen-Seite für ein Reihenquiltprojekt angemeldet. Zu Beginn waren wir zehn Teilnehmerinnen, eine Teilnehmerin ist dann ziemlich zu Beginn, eine andere Teilnehmerin kurz vor Schluss ausgestiegen, sodass wir am Ende noch acht Leute waren, die das Projekt zu einem Ende gebracht haben.

Ich hatte mir für das Projekt das Thema "Sommergarten" ausgesucht und fünf Blöcke und meine Vorfreude auf ein schönes Projekt auf Reisen geschickt. Am Freitag nun kam mein Paket mit den für mich genähten Blöcken wieder zu mir nach Hause. Ich war schon ziemlich aufgeregt, wie die Blöcke wohl in natura aussehen würden, aber leider waren von unseren drei Kindern zwei krank, sodass wir erst einmal noch zum Kindernotdienst fahren musste - schließlich war es Freitag Nachmittag. Bevor wir losgefahren sind, habe ich aber doch noch einen schnellen Blick ins Paket geworfen... Wow!

Heute morgen, ich war mal wieder um halb sechs wach und konnte nicht wieder einschlafen, habe ich mir dann in aller Ruhe die Blöcke angesehen und die Reihen ausgelegt und ich bin einfach ein bisschen platt. Die Blöcke sind alle wunderschön und sie werden einen tollen Quilt ergeben. Jede der Teilnehmerinnen hat ihr Bestes gegeben und tolle Blöcke genäht.

So habe ich nun in meinem Sommergarten ein großes Blumenbeet, es gibt aber auch durch hohe Bäume schattige Plätze, die Gartengeräte sind ordentlich in einer Ecke verstaut, um meinen Bienenkorb haben sich weitere Bienen eingefunden, der Obst- und Gemüsegarten ist reich bestellt und lässt auf eine gute, Ernte hoffen, auch ein paar Tiere haben sich eingefunden... Ihr seht, es ist ein bunter, fröhlicher Sommergarten geworden:

 
Während ich die Blöcke vorhin so ausgelegt habe, kam mir die Idee, den Quilt in der Breite noch um eine Reihe zu erweitern, ich werde also noch sieben weitere Blöcke mit Gartenmotiven nähen. Das muss aber noch ein wenig warten, da ich vorher noch mindestens zwei Projekte habe, die vorher fertig werden müssen, eines davon bis Ostern.
 
Das Projekt, welches bis Ostern fertig werden muss, ist der Quilt "Oh Mann!". Im Februar hatte mich jemand gefragt, ob ich einen schlichten Quilt für ihn nähen konnte. Der Farbwunsch war braun, ganz einfach nur Vierecke und nicht so viele Dreiecke. Die Vorgabe hörte sich eigentlich ganz einfach an und nachdem das ein oder andere fertig war, habe ich begonnen, meine braune Kiste zu plündern und zuzuschneiden. Ich habe noch ein paar Stoffe von Katharina bekommen und nach ein, zwei Tagen konnte ich ein erstes Ergebnis vorweisen:
 
Zufrieden war ich damit aber überhaupt nicht, viel zu unruhig, keine Struktur, keine Spannung, einfach nur öde. Ich war schon dabei aufzugeben, als dann Katharina anrief und meinte, ich solle nur dunkelbraun nehmen und alles helle und gemusterte rausschmeißen und das dunkelbraun mit ein wenig orange aufpeppen. Diese Idee hatte ich so ziemlich zu Anfang auch und nach ein wenig Nachdenken bin ich ganz zum Anfang zurückgekehrt und habe mich für dunkelbraun mit orange entschieden. Die orangenen Hingucker habe ich mal als Paspel, mal als kleines Quadrat oder aber als gefaltetes Dreiecke eingearbeitet. Schon nach den ersten Blöcken habe ich gesehen, dass ich auf dem richtigen Weg war, so wurde es, wie ich es mir vorgestellt hatte.
 
Ich habe mich für sieben Blöcke in der Breite und neun in der Länge entschieden, drumherum habe ich noch einen schmalen orangenen und einen breiten braunen Rand gemacht und bin so auf eine Größe von ca. 160 mal 200 cm gekommen. Nun warte ich auf das bestellte Vlies, um aus dem Top einen richtigen Quilt zu machen.
 


Den Namen hat der halbfertige Quilt bereits bekommen, als ich noch dabei war, aufzugeben: Zum einen, weil er für einen Mann ist, zum anderen, weil ich mich damit doch arg gequält habe und mehrfach in Gedanken "Oh Mann!" geflucht habe. :-)

Kommentare:

Stricklady hat gesagt…

Hallo Viola !
Dein Garten Quilt sieht sehr schön aus . Aus jeder Ecke einen anderen Block zu bekommen ist sicher immer Spannend ,und dann so ein tolles Gesamtbild das macht Freude.
Das mit dem Männer-Quilt ist bestimmt nicht einfach gewesen und hat sicher Nerven gekostet. Der Tipp von Katharina war goldrichtig . Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wird gut ankommen.
Ich hoffe das Deine Kinder auf dem Weg der Besserung sind und wünsche Dir und Der Familie ein schönes Osterfest und gut gefüllte Nester.
Ingrid aus Berlin

Utili hat gesagt…

Liebe Viola,
das Ergebnis ist aber doch sehr beeindruckend, da hat es sich doch gelohnt nicht aufzugeben und dranzubleiben.

Liebe Grüße
Uta

quilthexle hat gesagt…

"Oh Mann" - wird toll, der Rat, die hellen Quadrate rauszuwerfen war offenkundig genau richtig. Hoffentlich geht's Deiner Familie wieder besser ... bei diesem ganzen Schnee ist's ja kein Wunder, wenn alle krank werden ...
Liebe Grüße
Frauke