Freitag, 8. März 2013

...und schon wieder weg...

...sind die beiden Babyquilts und die zwei Windmühlentaschen, die ich in den letzten Tagen genäht habe. Zu dem Auftrag für die Babyquilts bin ich sozusagen gekommen, wie die Jungfrau zum Kind...

Wir waren am Wochenende auf einer Feier und meine Freundin hat mich per SMS gefragt, ob ich einen Babyquilt für sie hätte. Da Steffen die Nachricht nicht lesen konnte, hat er sie sich vorlesen lassen und die Vorleserin hat auch gleich noch nach einem Babyquilt gefragt. So habe ich dann Montag und Dienstag zwei Quilts genäht.

Für den ersten Quilt habe ich ein Panel genommen, welches ich so komplett, wie es war, zum Quilt gemacht habe. Ich fand das alles passend und da die Zeit knapp war, habe ich da nichts weiter gepatcht. Der Quilt hat seit Dienstag schon ein neues Zuhause, ob schon beim Baby weiß ich nicht...

Für den zweiten Quilt habe ich Stoffe genommen, die ich schon sehr lange liegen hatte. Als ich mit Katharina schwanger war, habe ich die Stoffe der Serie Karavan entdeckt und mir einige der Stoffe gekauft, wofür wusste ich damals noch nicht. In der Herbstausgabe der Burda-Patchwork war dann aus diesen Stoffen ein toller Quilt in pink abgebildet. Den wollte ich gern für Katharina nähen und habe dabei sogar überlegt, mir alle Stoffe in pink zu kaufen. Ich hatte sie sogar schon in der erforderlichen Menge im Warenkorb. Da mir das dann aber zu teuer war, habe ich sie wieder ausgepackt und nur die dazu gekauft, die mir noch gefehlt haben. Es muss ja kein pinker Quilt sein, Türkis sieht bestimmt auch sehr schön aus. Ich hatte sogar schon angefangen, die Stoffe entsprechend zuzuschneiden, aber wie das bei mir oft so ist, kam etwas dazwischen und das Ganze landete im Schrank. Aus diesen Stoffen habe ich nun für den Neffen meiner Freundin den Babyquilt genäht. Auch dieser Quilt ist schon weitergezogen, ob schon zum Baby weiß ich auch da nicht.

Als meine Freundin am Mittwoch den Babyquilt abgeholt hat, hat sie die Windmühlentasche bewundert, die ich seinerzeit von Katharina geschenkt bekommen habe. Weil meine Freundin am Donnerstag eine Prüfung hatte und ich ihr gern eine Freude machen wollte, habe ich, als sie weg war, gleich damit begonnen, Stoff rauszusuchen und für die Windmühlentasche zuzuschneiden. Ich habe mich dabei für die Reststoffe vom Civil War-Quilt entschieden. Obwohl ich Stoff für zwei Taschen zugeschnitten habe und auch das Futter und die Träger aus den Stoffen genäht habe, ist meine Kiste noch immer reichlich gefüllt und ich könnte bestimmt noch eine, wenn nicht gar zwei Taschen aus den Stoffen nähen.

Ich habe für die Taschen Rechtecke in der Größe von 6,5 mal 16,5 cm zugeschnitten. Für eine Tasche habe ich zwölf Rechtecke aneinander genäht, für die andere habe ich immer drei Streifen zu einem Block genäht und den so angenäht, dass die Streifen mal horizontal und mal vertikal verlaufen. Beide Taschen sind schön geworden und meine Freundin hat beide bekommen. (Eigentlich wollte ich jetzt gern ein Foto der beiden Taschen hochladen, aber irgendwie funktioniert das nicht. Ich weiß auch nicht warum und bei solchen Problemen vermisse ich immer wieder mein Live Writer zum bloggen...)

Kommentare:

Creabea hat gesagt…

Liebe Viola,
das ging dann aber wirklich fix mit den Baby-Quilts. Die könnten mir auch gefallen. Und Deine Windmühlentaschen sind ganz besonders schön. So mal ganz anders als alle Anderen.
Herzlichst
Bea

Anonym hat gesagt…

Liebe Viola, ich will dir nur kurz schreiben, das dir deine Freundin die aus tiefen Herzen dankbar ist. Das Babyquilt ist fast verschenkt und die Taschen sind schon in Benutzung und haben schon viele bewundernde Worte bekommen. Liebe Grüße Susann

anngles hat gesagt…

Hallo, die Babyquilts sind wirklich toll geworden. In türkis gefällt mir besonders, man muß auch mal Mut zur "Farbe" haben.
Liebe Grüße, anngles.

Petruschka hat gesagt…

Alsao Türkis ist eine tolle Farbe und der Quilt sieht toll aus (besser als mit Rosa).

LG, Petruschka