Mittwoch, 14. August 2013

Es ist vorbei!!!

Und ich bin unheimlich froh darüber, denn es ging ganz schön an die Substanz...

So, nun aber der Reihe nach. Dass wir ein Zimmer zu unserer Wohnung dazu bekommen haben und, seitdem ich aus dem Krankenhaus wieder zu Hause bin, wir hier Chaos hatten, hatte ich ja in meinem letzten Post schon erwähnt. Die ganze Renoviererei, das Umräumen, das Einräumen usw., usf. war ganz schön anstrengend, zumal ich ja nicht so konnte, wie ich wollte. ;-)

Aber am Montag wurde die Auslegware verlegt und dann konnten wir endlich auch das Schlafzimmer einräumen. Das Zimmer der Jungs hatten wir schon am Wochenende teilweise eingeräumt gehabt. Am Montag hat Steffen mit einem Bekannten die ganzen Möbel wieder hingestellt und am Dienstag ging es dann ans Einräumen und damit haben wir heute weiter gemacht. Obwohl wir ganz fleißig waren, hat es noch bis heute Nachmittag gedauert, eh wir komplett fertig waren. Aber nun haben die Jungs wieder ihr eigenes Zimmer, ebenso Katharina und wir haben ein richtig schönes, großes Schlafzimmer. Der reinste Tanzsaal... ;-)

Auch unser Wohnzimmer hat eine Veränderung erfahren und zum ersten Mal stehen dort keine Nähmaschinen, im Gegenteil, wir haben dort ganz viel Platz, wir kommen wieder ohne Probleme an die Fenster, weil dort keine Nähtische mehr vor stehen. Ich habe meinen Quiltständer mit ins Wohnzimmer genommen und den Romance-Quilt, den ich ja von Hand quilte, aufgespannt, so kann ich (außer heute, ich bin einfach zu müde) jeden Abend ein bisschen daran quilten. Vielleicht wird er ja irgendwann mal fertig. Es ist einfach schön und über dem Esstisch hat auch endlich der dafür bestimmt Quilt Platz gefunden:
 
Für unsere Jungs hatten wir vor zwei Wochen bei Ikea einen neuen Schreibtisch, zwei Regale und einen kleinen Couchtisch gekauft. Wir haben uns für weiß entschieden, da das so gut zur Bayerntapete passt. Auch wenn die Jungs ein Durchgangszimmer haben, denke ich, können sie damit zufrieden sein:
 
Katharina hat das kleine Zimmer bekommen, welches bis vor vier Wochen noch unser Schlaf- und mein Nähzimmer war. Ich bin, wenn ich das neue Schlafzimmer sehe, doch erstaunt, was wir da alles untergebracht haben. Katharina hat an der einen Wand eine schöne hellgrüne Tapete mit kleinen Elefanten bekommen, so sieht ihr Zimmer eben ein bisschen kindlich aus. Hinter ihrem Schrank haben wir ihr mit ganz vielen Quilts eine Kuschelecke eingerichtet, obenauf liegt der Quilt, den uns Katharina (die Große) ins Krankenhaus gebracht hat. Ich glaube, es ist ein schönes Zimmer geworden, in dem sich Katharina wohl fühlen kann:
 
Und dann ist da ja noch unser neues Schlafzimmer. Es liegt hinter dem Zimmer der Jungs und ist das, welches wir dazu bekommen haben. Es ist genauso groß, wie unser Wohnzimmer. Seitdem wir wussten, dass wir das Zimmer dazubekommen, lag ich abends ganz oft wach und habe überlegt, wie wir den Raum einrichten, um ihn bestmöglich auszunutzen. Ich wollte natürlich alle meine Nähsachen dort unterbringen und so alles an einem Ort haben. Seitdem der Türdurchbruch gemacht worden ist, war ich bestimmt jeden Tag gefühlte hundertmal im neuen Zimmer und habe überprüft, ob das, was ich gemessen habe, auch passt. Meine Möbel habe ich dann auf dem Fußboden mit kleinen Tapentenschnipseln markiert. Ich glaube, ich habe Steffen damit ganz doll genervt. ;-) Aber letztendlich haben wir das Zimmer so eingerichtet, wie ich es mir überlegt habe und was soll ich sagen: Ich habe mich nicht einmal vermessen, es passt alles auf den Millimeter genau! Und nun haben wir ein traumhaft schönes Schlafzimmer. Seit Montag schlafen wir wieder in unserem Bett und nicht mehr auf Matratzen und es ist ja soooo schön. Mein Schlafzimmer gefällt mir/uns so gut, dass wir uns am liebsten nur noch dort aufhalten würden...
Und auch im Schlafzimmer haben einige Quilts Platz gefunden, ich finde, wir haben eine schöne Auswahl getroffen.
 
Und jetzt werde ich, mit Ausnahme der Windmühlentasche für meine Schwiegermutter, die morgen an der Reihe ist, mir neue Sachen nähen, denn in meinem Schrank sieht es ziemlich trübe und leer aus...

Kommentare:

Gudi hat gesagt…

Gratulation, liebe Viola.Da habt ihr ja ganz schön was geleistet. Alle gezeigten Zimmer sehen richtig toll aus.
GLG Gudi

Logopaedchen/Kirsten hat gesagt…

Toll sieht das bei euch aus. Danke dass du das alles mit uns geteilt hast. Besonders schön finde ich die Quilts überall. Hier sind sie mehr oder weniger auf das Sofa, bzw. die Betten beschränkt. Mein Stefan mag keine Quilts an den Wänden :-( Naja muss ich mit Leben, liegt vielleicht auch daran, dass meine Quilts nicht wirklich mit deinen mithalten können :-)

Klaudia hat gesagt…

Hallo Viola,

toll schaut`s aus...und es war bestimmt eine Menge viel Arbeit.
Wir haben auch vor zu renovieren, doch mir graust`s soo davor...aber kommt Zeit kommt Tat;-)..und in der Ruhe, liegt die Kraft.

Liebe Grüße Klaudia

GittaS hat gesagt…

Nach der ganzen arbeit, genieße dein neu renoviertes zuhause.
Schön ist es geworden.
Lg
gitta

ischilly hat gesagt…

Also das ist alles wunderschön geworden! Ich würde in jedes Zimmer sofort einziehen! .... aber besonders gerne an den Nähtisch ;o)
Habt Ihr ganz klasse hinbekommen und es sieht so super ordentlich aus! Wahnsinn! Deinen Krankenhausaufenthalt habe ich irgendwie nicht mitbekommen, aber ich hoffe es geht Dir wieder gut und Du geniesst Eure NEUE! Wohnung! TOll!
Liebe Grüße!
Juliane
Ach und bitte ändere die Kommentarfunktion, dass man beweisen muss kein Roboter zu sein, das klappt hinten und vorne nicht und manchmal gebe ich entnervt nach dem 10 versuch auf... und würde so gerne öfter Dir Kommentare schreiben...

Gabis Naehstube hat gesagt…

Liebe Viola,

das glaube ich sofort, dass das jede Menge Arbeit war. Aber es hat sich gelohnt. Euer Zuhause sieht richtig schön und gemütlich aus.

Liebe Grüße
Gabi

coconblanc hat gesagt…

Das ist super, daß ihr jetzt so viel Platz mehr habt. Katharinas Zimmer ist niedlich und die Jungs haben es auch total schön.
LG Gabi