Donnerstag, 22. August 2013

Tanz der Kobolde - Teil I

Bei Kerstin auf dem Blog, welcher übrigens sehr lesenswert ist, habe ich den Quilt "Tanz der Kobolde" gesehen. Dieser Quilt wird gelieselt und daher habe ich ihn vor einiger Zeit, als ich schon einmal darüber gestolpert bin, ad acta gelegt und gar nicht weiter darüber nachgedacht. Aber irgendwie hatte sich nun etwas bei mir festgesetzt. Also habe ich mir die Vorlagen abgespeichert... ...und dann ließ mich der Gedanke nicht mehr los. Also habe ich erst einmal Katharina gefragt, ob ich das schaffen könnte. Und da von ihr sozusagen das "Ok" kam, habe ich mich daran gewagt!

Ich hatte mir überlegt, den Quilt aus Batikstoffen zu arbeiten, angefangen habe ich mit dem inneren Teil. Als ich mich vorher in Internet informiert habe, bin ich auf einen Blog gestoßen, auf welchem berichtet wurde, dass beim Lieseln ein Klebestift verwendet worden ist. Da ich ja bereits zweimal beim Lieseln grandios gescheitert bin, was insbesondere auch am Heften lag, habe ich mir den Kleber bestellt. Und ich muss sagen, mir gefällt diese Variante richtig gut! Und ich kann es!


Nach zwei Tagen war ich mit dem mittleren Stern fertig und ich habe, bis auf in den äußeren Teilen, schon die Pappen entfernt. Hach und ich finde, er sieht einfach schön aus:
 
Als nächstes stehen die kleinen Kobolde an. Die sind für mich schon ein bisschen fummeliger als der Mittelstern. Bisher ist ein Kobold entstanden. So ganz perfekt ist er nicht geworden, aber niedlich. ;-)
Ich weiß nicht warum, aber die Teile haben irgendwie nicht so ganz zusammengepasst, aber ich habe den ersten kleinen Kobold geschafft und ich bin richtig stolz auf mich. An den Mittelstern habe ich ihn heute auch noch genäht:

Der rechte Arm des kleinen Kobolds sitzt zu tief, der muss eigentlich am Kopf anfangen. Ich weiß nicht, was da bei mir schief gelaufen ist... Aber schon jetzt sieht es sehr niedlich aus und ich freue mich, sollte ich den Quilt jemals fertig bekommen.

Wenn ich nicht an dem Quilt arbeite, quilte ich meinen Romance-Quilt. In letzter Zeit bin ich damit sehr gut voran gekommen. Es war eine gute Idee, den Quiltrahmen mit eingespanntem Quilt gleich startklar im Wohnzimmer stehen zu haben. So kann ich, auch wenn ich nur mal eine halbe Stunde Zeit habe, ein wenig daran quilten. Ich habe kürzlich gezählt, wie viele Blöcke ich noch quilten muss, aber irgendwie habe ich es wieder vergessen. Und die Zahl stimmt jetzt ja sowieso nicht mehr, da ich schon einige Blöcke wieder gequiltet habe.

Mal sind die Quiltstiche schön, mal sind sie weniger schön, aber ich übe fleißig weiter. Für die weißen Blöcke im Rand habe ich mir bei Patch-Yard eine tolle Quiltschablone bestellt. Nun muss ich mir dann nur noch überlegen, wie ich den blauen Rand quilten werde. Aber bis dahin ist ja noch ein bisschen Zeit... ;-)


Kommentare:

Logopaedchen/Kirsten hat gesagt…

Hallo Viola, ich freue mich immer deine Werke zu sehen. Du bist so wunderbar vielseitig. Auch ich habe meinen Quiltständer im Wohnzimmer und immer wieder mal zehn Minuten bringen auch auf die Dauer etwas. Lieseln will ich auch mal wieder und deine Kobolde sind wirklich super schön...ach, wenn man bei dir liest bekommt man immer so viele neue Ideen...

Bente-I like to QuiltBlog hat gesagt…

ja super, der Koboldquilt ist so schön, ich habe ihn auch schon genäht und daraus ein riesiges Rundkissen gemacht.
Ein wunderschöner Quilt in deinem Rahmen, du bist super fleißig!
Liebe Grüße
Bente

Maja hat gesagt…

Hallo Viola,
die kleinen Kobolde sind ja zuckersüß.
Solche kleinen Ungenauigkeiten können schon beim zuschneiden der Schablonen auftreten...also immer drauf achten, dass man bei allen Schablonen leicht den Druckerstrich wegschneidet.
Du wirst das mit ein wenig Übung ganz bestimmt super hinkriegen.
LG Maja

Gabis Naehstube hat gesagt…

Liebe Viola,

für mich ist das Lieseln auch ein Buch mit 7 Siegeln. Den Mittelstern und den Kobold finde ich sooo schön und ehrlich, Fehler kann ich da nicht entdecken. Da bis Du mit Dir wahrscheinlich viel zu kritisch.

Wie immer bewundernde Grüße
Gabi