Sonntag, 1. September 2013

Fast ganz genau 1 1/2

Nachdem ich gestern nun meine Stoffe gebügelt, sortiert und geschnitten habe, war ich heute morgen ganz gespannt, ob mir das Muster wohl gelingen wird und wie es mit meiner Stoffsortierung aussieht, also habe ich heute Morgen, als ein wenig Luft war, gleich angefangen und habe die ersten Teile genäht.

Dazu waren zunächst die schmalen 2 1/2 Inch breiten Streifen an die 8 1/2 Inch breiten Streifen zu nähen. Nachdem ich damit fertig war, habe ich diese Folgen in 2 1/2 Inch breite Streifen geschnitten. Ich bin wieder dabei geblieben, dass ich meine Streifen noch nicht gebügelt habe. Mir ist es schon so oft passiert, dass sich die Stoffe beim Bügeln verzogen haben, aber ohne Bügeln bleiben sie schön in Form. Da ich mich entschieden habe, zwei Folgen zu nähen, bei denen die hellen Stoffe in der Mitte und eine Folge, bei denen die hellen Stoffe am Rand sind, habe ich meine Stoffe gleich entsprechend sortiert:
In meiner Anleitung stand, dass die Mittelquadrate 8 3/4 Inch groß geschnitten werden sollten. Das habe ich auch gemacht und fand beim Annähen des ersten Streifens schon, dass das irgendwie komisch war, aber ich habe zunächst noch ein paar Streifen angenäht. Bevor ich dann aber weiter gemacht habe, habe ich erst einmal mein Lineal angelegt und gemessen:
Das war mir zu knapp, wenn ich da dann die nächsten Teile mit einer NZG von 1/4 Inch annähe, befürchte ich, dass ich die Streifen nicht komplett erwische. Also habe ich alles wieder abgetrennt und mein Quadrat einfach auf 8 1/4 Inch zurückgeschnitten und die Streifen erneut angenäht. So war ich nun zufrieden und den ersten Streifen konnte ich heute Nachmittag fertig nähen. Weil ich nun auch ganz gespannt war, ob es denn auch gut aussieht, wenn ich die Mitte mit dunklen Streifen beginne, habe ich da auch gleich mal mit angefangen. Hier habe ich den Streifen nach oben hin schon komplett fertig, nach unten habe ich bisher einen Streifen angenäht, aber ich denke, auch das wird schön aussehen:
 
Meine Akzentquadrate fallen nun auf die Entfernung nicht allzu sehr auf, das ist nun nicht mehr zu ändern. Ich musste jedoch auch gucken, von welchem Stoff ich ausreichend für die Streifen hatte und welcher zum Gesamtbild des Quilts passt. Ich hatte zuerst auch überlegt, helle Quadrate zu nehmen, aber das gefiel mir irgendwie so gar nicht, das war zu krass...

Als ich Katharina vorhin ins Bett gebracht habe, kam mir auch die Idee, wie ich die schmalen Zwischenstreifen gestalten könnte. Mal schauen, ob mir das so gelingt, wie ich es mir vorstelle...

Kommentare:

LyonelB hat gesagt…

Das Muster sieht im Original sehr gut aus.

Petruschka hat gesagt…

ist man gar nicht gewohnt von Dir, daß du so dunkle Farben verwendest. das Muster gefällt mir auch sehr gut und damit wirken dann auch deine Stoffe .

LG, Petruschka

Guwego hat gesagt…

Der French Braid ist Dir absolut gelungen!!!
LG
Guni

Maja hat gesagt…

Ein French Braid! Ich bin begeistert von deiner Stoffwahl.
Ganz klasse.

LG Maja