Dienstag, 8. Oktober 2013

Sehr strukturiert...

Wenn ich nähe, mache ich das meist ganz spontan und entsprechend sieht es dann auch bei mir aus. Bei meinem neuen Projekt, der Weihnachtskrippe, ist das aber nicht möglich, da dieser Quilt viele kleine Teile enthält. Gestern hatte ich ja schon erzählt, dass ich mir kleine Kistchen für die Stoffe gekauft habe.

Heute habe ich die restlichen Schnitte ausgeschnitten, eine unheimliche Fummelarbeit. Und obwohl ich reichlich Kopien hatte, fehlen mir noch immer Teile... Die zusammengehörigen Teile habe ich immer mit Büroklammern zusammengemacht und auf der Liste genau abgestrichen, welche Teile ich schon komplett ausgeschnitten habe.


Morgen werde ich dann anfangen, die passenden Stoffe rauszusuchen.

Während ich an der einen Tischseite ausgeschnitten habe, habe ich an der anderen Tischseite gestickt bzw. sticken lassen. Ich habe mir nämlich überlegt, dass ich mal einen Herbstquilt nähen könnte und dazu habe ich mir Urban Threads drei Stickdateien gekauft, von denen ich die erste heute schon gestickt habe.

Kommentare:

Klaudia hat gesagt…

Liebe Viola,

dein Krippenprojekt sieht sehr arbeitsintensiv aus...mit sovielen Kleinteilen;-)....ich bin gespannt drauf.
Die Stickerei ist niedlich....das wird bestimmt ein schöner Herbstquilt werden...

LG Klaudia

Petruschka hat gesagt…

Oje, das sieht sehr unübersichtlich aus. Ich glaube, spätestens da hätte ich das Projekt auf den Sankt Nimmerleinstag verschoben. Und das, wo ich doch jetzt hasenbacherprobt bin. Das sind ja geradezu Spielereien dagegen.

LG, Petruschka

anolisl hat gesagt…

Die Stickerei ist sooo niedlich! habe bei denen auch schon gestöbert und einige schöne *habenwollen* Motive gefunden.

LG Grit

Sandra hat gesagt…

Die Krippe wird toll! Ich weiß das :-) Nein, ich habe sie nicht selber genäht, aber eine Freundin von mir. Und sie ist wirklich sehr sehr schön! Ich finde klasse, was Du Dir so überlegt hast, um Ordnung und den Überblick zu bewahren! Das sollte ich vielleicht auch mal versuchen!