Donnerstag, 14. November 2013

Zwischenstand

Heute Nachmittag habe ich dann doch noch angefangen, die Karoblöcke zu nähen. Diese enthalten eine Karoborte aus zwei verschiedenen Stoffen. Normalerweise hätte ich da zwei verschieden farbige Streifen aneinander genäht, diese in Segmente geschnitten und die dann farblich sortiert wieder aneinander genäht. Da kommt dann auch das, was ich überhaupt nicht gerne mache, weil es grundsätzlich schief geht: Streifen aneinander nähen und bügeln. Beim Bügeln, auch wenn ich dann meist auf Dampf verzichte, verzieht sich der Stoff trotzdem immer.

Bei dieser Anleitung wurde es aber anders, wohl auch zeitsparender, gelöst. Da wurden zwölf Streifen, immer farblich abwechselnd, aneinander genäht.










Dies wird dann in Streifen geschnitten und dann zwei der Streifen aneinander genäht. So hatte ich innerhalb kürzester Zeit die Karoblöcke fertig genäht. Und auch beim Bügeln war ich dieses Mal noch vorsichtiger und die Streifenfolge hat sich dieses Mal nicht allzu sehr verzogen. Es war viel einfacher, als dann immer die Zweiersegmente aneinander zu nähen. Vierzehn der Blöcke werden gebraucht, acht habe ich heute genäht, der Rest folgt morgen.

 

Kommentare:

Ute's Hobbykiste hat gesagt…

Hallo Viola
Was für tolle Farben.Ich liebe sie.
Das mit dem Bügeln passiert mir auch so oft.Dann nähe ich akkurat und verziehe beim Bügeln.
Gruß
Ute

Katharina Schwede hat gesagt…

Spannend... Was wird das?
Liebe Grüße Katharina