Samstag, 28. Dezember 2013

Sternenstaub

Für gestern hatte ich mir vorgenommen, den "Sternenstaub" endlich fertig zu machen, der Frust über die Beule im Quilt war mittlerweile verflogen und so konnte ich mich nun daran setzen. Als Rückseite habe ich Polarfleece in Aubergine genommen, dazwischen kam noch eine Lage Polyestervlies. Beides hatte ich bei ebay gefunden und war mit der Qualität zufrieden. Geheftet habe ich wieder mit Sprühkleber (inzwischen kann ich mir ehrlich nicht mehr vorstellen, große Quilts anders zu heften), der genau bis zum Schluss gereicht hat, dann kam kein einziges Tröpfchen mehr raus.

Für den Quilt hatte ich mir bei Frau Bürgers zwei Quiltgarne bestellt. Ich war ja erst auf dem Trip, dass ich ein Garn mit einem Farbverlauf in orange-lila wollte. Zum einen gab es das von der Sorte, die ich wollte aber nicht und zum anderen hat mich Frau Bürgers wunderbar beraten und mir zwei tolle Garne ausgesucht.

Die Garne einmal auf dem Rand und einmal auf dem Mittelteil. Sie passen perfekt. Von dem lila Garn war ich ja sofort begeistert, von dem blauen auch, aber das zeigt seine Schönheit erst im Farbverlauf. Den kann ich gar nicht beschreiben, den muss man einfach gesehen haben! Auf jeden Fall passte jedes Garn perfekt!

Im Mittelteil habe ich, tja, was ist das eigentlich?, geschwungene Linien gequiltet. Das hatte ich mir vorher schon überlegt.
Dieses Muster wollte ich im Rand eigentlich auch aufgreifen, aber dann habe ich mir überlegt, dass Staub im Sonnenlicht ja immer so tanzt und dabei eigentlich gerade und gerichtet wirkt. Also habe ich in den lila Rand gerade Linien, immer ausgehend von einem Punkt gequiltet. In die langen Ränder habe ich drei und in die kurzen Ränder zwei solcher Strahlenbündel gequiltet. Die Ecken habe ich frei gelassen, denn da habe ich das Muster aus der Mitte noch einmal aufgegriffen.
So, wie der Quilt geworden ist, gefällt er mir unheimlich gut. Es war nicht ganz einfach, diesen dicken, voluminösen Quilt unter der Maschine durchzuschieben, deswegen sind in den Rundungen auch manchmal kleine Stolperer drin, aber letztendlich hat es geklappt und ich freue mich über den Quilt.


Im Moment hängt der Quilt - wie man sieht - auf dem Boden zum Trocknen. Wenn er denn dann trocken ist, mache ich noch einmal richtig schöne Fotos.
 


Kommentare:

Saskia (knitandpatch) hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zum fertigen Quilt. Sieht klasse aus. Die verlaufsgarne sind auch zu schön, leider laufen sie auf meiner großen Longarm nicht so gut.
Liebe Grüße
Saskia

Petruschka hat gesagt…

Na du bist ja früh auf. Wir zwar auch, aber zum Bloggen war da noch keine Zeit ;-). Der Quilt ist unheimlich schön geworden. Und die Farben der Quiltgarne sind fantastisch.

LG, Petruschka

Michaela hat gesagt…

Wunderschön. Auch die beiden Garne gefallen mir sehr, sie passen optimal zum Stoff.
Liebe Grüße, Michaela

Logopaedchen/Kirsten hat gesagt…

Hammerhart...zuerst dachte ich was ist das denn - aber jetzt finde ich den wahnsinnig schön!!!

Maja hat gesagt…

Ein toller Quilt und die Garne gefallen mir auch.
LG Maja

Patch-Kröte hat gesagt…

Wow - ich bin sprachlos! Da ist Dir ein ganz wunderbarer Quilt gelungen!!! Da passt einfach alles! Ich bin total begeistert :o)

Liebe Grüße
Kerstin

Valomea hat gesagt…

Der Sternenstaub ist ja wohl eher ein Sternentraum! Das sieht soo toll aus! Und die Idee mit der Randgestaltung gefällt mir auch ausgesprochen gut.
LG
Valomea

tubbie66 hat gesagt…

hallo Viola, bei deinem Feuerwerk an tollen Projekten, das du hier ablässt, kommt man gar nicht nach mit gratulieren.
Dieser Kaleidoskop ist wieder sehr gelungen, von Beule weit und breit nix zu sehen ;-D und auch die anderen Projekte verfolge ich mit viel Spannung und offen stehendem Mund. Du wagst dich da in Dimensionen, an die ich noch nichtmal mal gedacht hatte.
Lieben Gruß
Silvia