Donnerstag, 31. Januar 2013

Viola, das nicht, das ist mit Schablonen!

Heute habe ich mit Steffen sozusagen ein Abkommen geschlossen oder besser gesagt, ich habe ihm gesagt, wenn ich mal wieder einen BoM oder Quilt im Auge habe, soll er gucken und wenn der wieder mit Schablonen zugeschnitten wird, soll er mich ganz eindringlich davor warnen! Nein, mit Schablonen zuschneiden ist wirklich nicht mein Ding… Aber was soll’s, irgendwann soll ja mein Quilt mal fertig werden. Deswegen habe ich gestern und heute die letzten Blöcke genäht:
DSC_0013Vor diesem Block hatte ich ein wenig Bammel, denn ich hatte ihn für den ersten Freundschaftsblocktausch schon einmal genäht und da ist er mir völlig missraten. Aber ich finde, der Block ist schon besser geworden.
DSC_0014
Diese Blöcke habe ich heute genäht:
DSC_0028Bei diesem Block musste ich erst ein bisschen die Anordnung prüfen, das habe ich dieses Mal aber gemacht, bevor ich genäht habe.
DSC_0029
Die letzten beiden Blöcke habe ich wegen der vielen kleinen Dreiecke ziemlich lange vor mir hergeschoben. Das Zuschneiden hat keinen Spaß gemacht, das Nähen hinterher schon.
DSC_0030
DSC_0033Und das sind dann alle zwölf unterschiedlichen Blöcke in der Übersicht:
DSC_0034Nun fehlen noch 13 ganze und vier halbe Blöcke, welche zwischen den Monatsblöcken angeordnet werden. Eigentlich habe ich dazu keine Lust, aber was soll’s. Ich werde die Four-Patches, die in die Ecken gehören, aber ganz sicher nicht mit Schablonen zuschneiden, soweit geht meine Liebe zu dem Quilt dann doch nicht.

Dienstag, 29. Januar 2013

Nein, gepfuscht wird nicht!

Heute Nacht habe ich, warum auch immer, denn eigentlich sollte ich nachts doch schlafen, über den Romance-BoM nachgedacht, den ich schon zweimal verkaufen wollte, ihn aber nicht losgeworden bin. Irgendwie kam mir der Gedanke, dass es schade ist, wenn der Quilt nicht fertig wird.
Also habe ich heute morgen daran weitergenäht. Drei Blöcke hatte ich ja schon fertig. Heute morgen habe ich dann wahllos in die Kiste mit den restlichen neun Stofflieferungen gegriffen und begonnen, den Block zuzuschneiden. Ich habe mal wieder festgestellt, dass es mir keinen Spaß macht, mit Schablonen zu patchen, aber ich habe einen Block geschafft:
DSC_0044Ach ja, und als ich den fertigen Block so gesehen hatte, wusste ich auch wieder, warum ich mich für diesen BoM entschieden hatte. Der kann wirklich nicht als UfO enden, also habe ich wieder in die Kiste gegriffen und die Stoffe für einen weiteren Block zutage gefördert. Diesen Block habe ich heute auch noch genäht:
DSC_0045Der gefällt mir besonders gut und es war gar nicht so einfach, den Block im fertigen Quilt zu finden. Vernäht sehen sie offensichtlich noch einmal ganz anders aus. Zeit für einen dritten Block hatte ich ebenfalls noch und auch den habe ich noch genäht:
DSC_0046Leider habe ich erst ganz zum Schluss festgestellt, dass ich mich bei dem Block vernäht habe. Zuerst habe ich beschlossen, den Block so zu lassen, ich fand, er hatte so auch irgend etwas. Aber dann habe ich beschlossen, nicht zu pfuschen und den Block noch einmal fast komplett aufzutrennen. Gesagt, getan, das Trennen ging auch ganz gut. Nur leider sind die Stoffe beim Trennen so richtig ausgefranst.
DSC_0063
Ich weiß nicht, ob das daran liegt, dass die Stoffe relativ fein sind oder aber, dass sie mit Schablonen zugeschnitten werden. Leider sind auch die Stoffzuschnitte ganz knapp bemessen, ein bisschen mehr Stoff wäre gut gewesen, erst Recht bei dem Preis des Quilts. Aber ich habe zum Glück noch einen winzigen Rest vom dunkelblauen Stoff gefunden, sodass ich die zwei zerfransten Dreiecke noch einmal zuschneiden konnte. Und dann habe ich ganz genau darauf geachtet, wie ich den Block zusammensetze und es ist faszinierend: Die vier Ecken sind nur einmal gedreht und der Block sieht nun ganz anders aus. Aber eben auch viel besser.
DSC_0066
Sechs der zwölf Blöcke habe ich schon fertig und wenn ich die so beieinander sehe, freue ich mich schon, wenn der Quilt irgendwann fertig ist:
DSC_0071Die Fertigstellung kann ich aber nicht auf die lange Bank schieben, denn mein Blockbuch ist mittlerweile rappelvoll, so langsam muss ich mal Quilts und nicht nur Blöcke nähen. Zwinkerndes Smiley
DSC_0073

Montag, 28. Januar 2013

5 neue Reihenquiltblöcke

Eigentlich hätte ich im Januar ja zwei Pakete vom Reihenquilt bekommen sollen, eines, welches normal zu mir sollte und das andere, weil die Teilnehmerin vor mir ausgestiegen ist.

So hatte ich in diesem Monat unter anderem die Blöcke für Katzentante zu nähen und wie der Name schon sagt, hat sie sich Katzenblöcke gewünscht.

Schon vor ein paar Tagen hatte ich im Internet nach PP-Vorlagen gegoogelt und auch wirklich schöne Vorlagen gefunden. Nur hatte ich mir die Fotos dazu nicht gespeichert, so dass ich am Ende gar nicht mehr wusste, wie die Blöcke aussahen…

Also habe ich mich am Sonnabend wieder hingesetzt und im Internet die Blöcke erneut gesucht – und gefunden. Leider habe ich darüber vergessen, dass ich ja eigentlich meine Brötchen im Backofen hatte – die waren dann leider pechschwarz und ungenießbar. Aber glücklicherweise hatte ich noch welche…

DSC_0086

Gestern habe ich dann mit den Blöcken angefangen und ich muss sagen, es hat richtig viel Spaß gemacht, die Blöcke zu nähen. Ich habe mich für diese fünf Blöcke entschieden:

P1050288

Tja und dann hätte ich in diesem Monat ja noch die Bauernhoftieren nähen sollen, aber da Paket ist bisher noch nicht bei mir angekommen. Mal schauen, in welchem Januar ich das Paket bekomme. Ich stehe auf dem Standpunkt, dass ich auch zuverlässig sein muss, wenn ich mich zu einem solchen Projekt anmelde. Es ist wohl besser, dass diese Teilnehmerin ausgestiegen ist, auch wenn es ärgerlich für diejenigen ist, die für sie schon Blöcke genäht haben (ich auch…)…

Donnerstag, 24. Januar 2013

Steffen würde sagen, er ist nicht dran gekommen.

Das Nähen des ersten Blocks hat vorhin so viel Spaß gemacht, dass ich gleich noch einen weiteren Block genäht habe. Zuerst wollte ich ja die Sonne nähen, da die bei uns schon seit Tagen nicht scheint. Aber ich habe mich dann doch für den “Heiler” entschieden.

P1050233Obwohl ich die Applikation nun weiter nach unten gesetzt habe, bin ich mit den Haaren doch wieder ziemlich weit an die Kante gekommen. Im Original sind die Haare gekringelt, aber meiner ist ja, wie Steffen sagen würde, beim Friseur nicht dran gekommen. Deswegen sieht er ein bisschen zerrupft aus.

P1050234

Da ein Heiler ja ein wichtiger, ernster Mensch ist, hat er auch eine kleine, aber steile Falte auf der Stirn, die ihm ein wichtiges, ehrerbietendes Aussehen gibt – hoffe ich. Zwinkerndes Smiley

Ich glaub, er war beim Friseur…

Sicher wundert ihr euch jetzt, wer beim Friseur gewesen ist. Zwinkerndes Smiley Aber ich will es gleich auflösen, nämlich mein Kokopelli war beim Friseur, jawoll!

Bei meinem Echo-Quilt bin ich ja ein wenig ins Stocken geraten, weil mir die großen Teile fehlten. Katharina hat mir sofort Stoffe geschickt, aber irgendwie bin ich dann nicht zum Zuschneiden gekommen. Das habe ich dann gestern endlich gemacht. Katharina hatte wunderbar passende Stoffe für meinen Quilt, einer schöner als der andere, und – was ich so leider nicht hatte – alle in ausreichender Größe.

Diese zwölf Quadrate habe ich gestern geschnitten und in meine Blockkiste gepackt.

P1050209Die Farben sind doch absolut klasse und ein Traum und sowas von perfekt für meinen Quilt!

Da ich heute nicht so richtig wusste, was ich machen sollte, habe ich überlegt, ich könnte ja mal anfangen, die großen Blöcke zu applizieren. Davor hatte ich erst einen Heidenrespekt, weil es ja doch teilweise recht filigrane Teile sind. Also habe ich mit dem Kokopelli vom ersten Block begonnen. Die Konturen habe ich mir erst einmal abgezeichnet.

P1050225

Da ich bei der letzten Bestellung kein Vliesofix bekommen habe, bin ich auf Heat’n Bond ausgewichen und ich muss sagen, ich bin absolut begeistert. Die Klebebeschichtung ist irgendwie anders als beim Vliesofix und ich finde, es löst sich viel besser vom Trägerpapier. Bei Vliesofix ist das teilweise eine echte Fummelei und dann ist es mir auch schon oft passiert, dass das Klebematerial nicht mehr wirklich am Trägerpapier gehalten hat. Auch finde ich, dass die Applikationen nicht ganz so fest werden.

P1050231Ich habe die Teile übereinander appliziert, ich habe also keine Löcher reingeschnitten, wo sich die Stoffe überlappen und es ist zwar fest, aber für einen Kuschelquilt meiner Meinung nach, noch völlig in Ordnung.

Leider habe ich beim Aufbügeln nicht daran gedacht, dass der Kollege ja oben noch ein paar Haare dran bekommt und habe ihn daher zu hoch aufgebügelt. Also habe ich ihm seine vier Härchen ein bisschen in Form gebracht und ihm eine ansehnliche Frisur verpasst. Auf dem Original stehen die Haare alle nach oben bzw. hinten ab, meiner hat vorne noch eine Popperlocke bekommen. So wird mein Quilt wieder individuell. Ich muss sagen, ich finde meine Frisurenlösung sogar besser als im Original.

Auf der Applikation habe ich schon gleich ein paar Verzierungen angebracht. Eigentlich wollte ich das beim Quilten machen, aber ich dachte mir, dass der einzelne Block ja viel besser zu händeln ist, als der große Quilt. Und vielleicht quilte ich den ja auch wieder von Hand…

P1050231Meine Jungs sagen ja immer, Eigenlob stinkt (sie haben ja auch Recht), aber ich finde meinen Kokopelli echt klasse!

Dienstag, 22. Januar 2013

Wie weit kommen wir mit acht?

Tja, das ist im Moment ein berechtigte Frage. Katharina ist jetzt in der Phase, wo sie ganz extrem sabbert. Naja, eigentlich tut sie das ja schon seit Anfang des Sommers und seit Anfang des Sommers wird uns von allen Seiten prophezeit, dass das Kind Zähne bekommt. Ende Oktober hatten wir schon einmal eine ganz extreme Phase, so dass ich ihr da, nach einer Vorlage von Erika, schon einmal ein paar Sabberlätzchen genäht habe. Jetzt war es aber so, dass so ein Halstuch nach zehn, fünfzehn Minuten nass, das vorige aber noch nicht wieder trocken war…

P1050156So sehen die Pullover zur Zeit TROTZ Halstuch aus.

Da kam mir die gestrige Lieferung mit 3 Glückspäckchen von Didymos gerade recht. In den Glückspäckchen sind immer 500 Gramm Tragetuchreste, daraus lässt sich prima was nähen.

DSC_0265

Wie auch beim letzten Mal habe ich die Halstücher wieder aus den Resten genäht. Es waren richtig schöne Reste dabei und ich habe heute acht Halstücher genäht.

P1050164

Und weil ein Stück bei den Resten dabei war, welches für ein Halstuch zu schmal war, haben Jonathan und ich für Katharina gemeinsam zwei Schals genäht.

P1050208P1050186Einen hatte sie heute schon um und ich glaube, sie hat sich wohl gefühlt.

Sonntag, 20. Januar 2013

Ausgebremst, aber nur ein bisschen

Als ich am Sonnabend morgen die Stoffe für die Blöcke der 6. Lieferung des BoM “Women of courage” sortiert habe, ist mir aufgefallen, dass da nicht alles Stoffe vorhanden sind. Also habe ich noch einmal ganz genau verglichen und festgestellt, dass sowohl bei der 5., als auch bei der 6. Lieferung jeweils die Stoffe für den B-Block fehlen.

P1050050Puh, und das am Wochenende. So etwas muss ich immer gleich geklärt bekommen, sonst grübele ich die ganze Zeit darüber nach. Also habe ich gleich eine Mail geschrieben und meine Vermutung geschildert – und schon kurze Zeit später kam die Antwortmail. Es ist wirklich so, dass die Stoff für die B-Blöcke vergessen worden sind, diese kommen dann mit Lieferung 7. Also habe ich da erst einmal Pause gemacht.

Und irgendwie passend dazu kam dann gestern die Stofflieferung von Machemer, die haben gerade so etwas wie Winterschlussverkauf und geben auf alles, außer deutsche Bücher und Zeitungen, 30 %. Eigentlich wollte ich ja nichts kaufen, aber ein bisschen gestöbert habe ich doch und irgendwann diesen Stoff gefunden:

P1050055Eigentlich nicht wirklich schön, aber für einen neuen Kaleidoskop-Quilt sicher gut geeignet und mit 30% weniger irgendwie ok. Also habe ich gestern zugeschnitten, ausgelegt, genäht, zugeschnitten, ausgelegt, genäht… …bis ich einen ordentlichen Stapel halber Kaleidoskope zusammen hatte.

P1050068Heute morgen habe ich die restlichen Kaleidoskope geschnitten und genäht und alle schon einmal probehalber ausgelegt:

P1050081DSC_0246Die Anordnung gefällt mir noch gar nicht, da muss ich noch kräftig durchsortieren. Im Moment habe ich die Kaleidos erst einmal grob nach Farben sortiert und in der Kiste verstaut, denn jetzt steht erst einmal ein “Fertig-werde-Projekt” an.

Freitag, 18. Januar 2013

Manchmal braucht es ein wenig Ansporn

Ich habe ja seit August 2012 wieder einen BoM laufen und wie in den letzten Jahren auch, habe ich es mal wieder arg schleifen lassen. Vor einer Weile hatte ich die ersten beiden Lieferungen genäht und dann wieder lange Zeit nichts – zumindest nicht für dieses Projekt.

Als ich mir gestern bei quiltmania Katharinas Rückseitenstoff angesehen habe, bin ich über diesen BoM gestolpert. Eigentlich hätte ich ihn am liebsten gleich in den Warenkorb gelegt, aber dann fiel mir ein, dass ich ja noch einen BoM liegen habe. Also habe ich mir vorgenommen, den neuen erst dann zu bestellen, wenn ich mit den Lieferungen fertig bin und den “Echoes of the past”-Quilt genäht habe.

Das war der richtige Ansporn, denn gleich heute habe ich angefangen, meine Rückstände beim Women-of-courage-BoM aufzuarbeiten. Vier Lieferungen habe ich jetzt liegen gehabt, drei habe ich heute genäht. Diese tollen Blöcke habe ich heute genäht:

P1050041Leider haben bei der fünften Lieferung zwei Stoffe nicht komplett gereicht – ich weiß nicht, ob ich da unglücklich zugeschnitten habe oder zu wenig Stoff da war – auf jeden Fall musste ich auf andere Stoffe zurückgreifen:

P1050043Naja, der Block ist mit den unterschiedlichen Stoffen nicht wirklich schön, aber so wird mein Quilt immer individueller, schließlich habe ich mich ja bei einem Block auch schon vernäht.

P1020908Dieser Block wiederholt sich in anderen Farben im Quilt und da die Blöcke einheitlich werden sollten, habe ich die neuen Blöcke auch falsch genäht. Das war gar nicht so einfach, bewusst falsch zu nähen…

P1050041

Donnerstag, 17. Januar 2013

Freundschafts-Block-Tausch–Runde zwei

Veri hatte vor einiger Zeit zu einem erneuten Blocktausch, dieses Mal jedoch mit 6-Inch-Blöcken aufgerufen. Da ich von meinen Stoffen mit Japan-Motiven noch viele übrig hatte, habe ich mich zu diesem Tausch auch wieder angemeldet. Da ich beide Blockgrößen in einem Quilt verarbeiten möchte, habe ich dieses Mal ein paar Angaben zu meinen Wünschen gemacht, so hatte ich mir u. a. gewünscht, dass am Rand kein grauer Stoff verwendet wird.

Letzter Versandtermin der Stoffe war gestern und so trudelten seit Anfang Januar die verschiedensten Stoffe bei mir ein. Die Stoffe waren wieder bunt gemischt und einer schöner als der andere. Einige der Stoffe habe ich gleich zu Blöckchen vernäht, weil mir da gleich der passende Block eingefallen ist, andere liegen noch in der Kiste, da fehlt mir noch die zündende Idee.

Folgende Blöcke sind schon bei den Empfängerinnen angekommen:

P1040832Chimneys & Cornerstones

P1040838Ohio Star

P1040849Big T

P1040851Boys Nonsens

P1040931Birds in the air

P1040943Peach Cobbler.

Auch ich habe schon zwei Blöcke erhalten:

P1040946Von Birgit N.

P1050015Von Sandra S.

Katharina hatte in ihrem Bestand auch den passenden Stoff für meine Zwischen- und Randstreifen. Entgegen aller Meinungen habe ich mich nun doch für ein helles grau entschieden. Gestern kam das Paket von Katharina an und ich habe gleich meine Blöcke ausgelegt und bin mit meiner Wahl sehr zufrieden:

P1040949Besonders toll finde ich die Optik bei den beiden Blöcken von Veri, durch den grauen Rand sieht es aus, als würden sie schweben:

P1040955P1040954

Vorhin habe ich mal die großen und die kleinen Blöcke aus dem gleichen Stoff nebeneinander gelegt. Obwohl die Grundstoffe gleich sind, wirken die Blöcke völlig unterschiedlich.

P1050016P1050017