Montag, 20. Januar 2014

Dafür bin ich nicht geschaffen!

Schon vor ewigen Zeiten hatte mir Johannes gesagt, dass bei seiner Sporttasche, die ich ihm vor einiger Zeit genäht hatte, der Reißverschluss kaputt ist. Den Schieber hatten wir aufgehoben und er lang ein gefühltes halbes Jahr auf der Mikrowelle, weil ich immer gedacht habe, ich kann versuchen, ihn wieder auf den Reißverschluss zu schieben.

Die Reparatur habe ich von den einen Ferien auf die anderen verschoben. :-( Aber heute Abend habe ich mich endlich einmal daran gesetzt und den alten Reißverschluss rausgetrennt. Als ich dabei war, den neu gekauften einzuheften, ist mir aufgefallen, dass ich Dummerchen einen teilbaren Reißverschluss gekauft habe. :-( Also habe ich meine gesammelten RV durchgesehen und einen halbwegs passenden gefunden und begonnen, ihn einzunähen.

Dabei habe ich mal wieder gemerkt, dass Reparieren zum einen und Taschen nähen zum anderen NICHTS für mich ist. Na, egal, der RV ist drin und Johannes kann seine Sporttasche endlich wieder zumachen.

Marianne hatte auf ihrem Blog vor kurzem eine Verlosung gestartet, bei der sie unter anderem eine selbst gemachte Puppe verlost hatte. Diese hätte ich ja zu gern für meine kleine Katharina gewonnen, vielleicht mag sie ja Puppen. Leider war mir das Losglück nicht hold, dafür kam aber ein anderes, unerwartetes Glück: Marianne hatte mir angeboten, für Katharina eine Puppe zu fertigen. Ich hatte ich so sehr darüber gefreut. Und schon ein paar Tage, nachdem ich ihr meine Adresse gemailt hatte, bekam ich ein kleines Päckchen und heraus kam eine wunderschöne Puppe:
Besonders spannend fand Katharina die kleine Tasche, denn in der hatte die Püppi eine kleine Tüte Gummibären mitgebracht; das Tütchen stellte natürlich alles andere in den Schatten. Aber schon heute wurde die kleine Puppe geherzt und geküsst.

Und noch ein kleines Geschenk haben wir für Katharina bekommen. Eine kleine Schmuseente, die, wie man ganz genau erkennen kann, schon mit Schokoschnute geküsst worden ist. ;-)
Diese Ente hat die große Katharina für die kleine Katharina gestickt... Liebe Katharina, liebe Marianne, habt vielen, vielen Dank für die tollen Überraschungen!!!

Kommentare:

Utili hat gesagt…

Das ist ja wirklich lieb von Marianne und Katharina, de kleine Maus so zu erfreuen, sie wird die Puppe und Ente sehr liebgewinnen, die beide übrigens zum Herzen aussehen.

Liebe Grüße
Uta

Cattinka hat gesagt…

Ooooh, flicken, das ist Strafarbeit, und Reißverschlüsse ganz besonders.
Das Püppchen ist niedlich, wie schön dass sie ein für Dich gemacht hat.
LG
KATRIN W.

Anonym hat gesagt…

Die Ente habe ich sticken lassen :) Schön, wenn klein Katharina sie mag...

Petruschka hat gesagt…

Solch ein hübsches Püppchen. Da müssen jetzt aber auch ein paar Sachen her:-)). Ja, zwischen nähen und nähen ist eben doch ein himmelweiter Unterschied. Das sehen die Anderen aber nicht so. Ich mag Flickarbeiten auch nicht besonders.

LG, Petruschka

sigisart hat gesagt…

Das ist ja total lieb von Marianne an deine kleine Maus zu denken. Das Püppchen ist aber auch zu lieb.
Und Flicken und RV´s auswechseln ist auch überhaupt nicht mein Ding.
L.G.
sigisart

Sandra hat gesagt…

Ich kann Dich so gut verstehen!!! Ich hätte die Tasche vermutlich gleich in die Tonne gekloppt... Das ist gar nichts für mich, ich hasse "Ausbesserungsarbeiten". Aber toll, dass Du Dich da erfolgreich durchgekämpft hast!
Die Puppe ist traumhaft :-)
LG, Sandra