Mittwoch, 1. Januar 2014

Eisenerz - Auf zu neuen Plänen

Zunächst einmal wünsche ich allen meinen Bloglesern ein gesundes neues Jahr. Ich hoffe, Ihr seid alle gut in das neue Jahr hinein gekommen. Wir konnten das neue Jahr erst heute Morgen begrüßen, dafür waren wir aber so richtig ausgeschlafen heute früh... ;-)

Für mich hält das neue Jahr wieder große Veränderungen bereit, ich gehe ja ab 28. Mai wieder arbeiten. Gestern war das noch so weit weg, denn da konnte ich sagen "Nächstes Jahr...", heute jedoch ist es "dieses Jahr". Das ist so nah. Ich freue mich wieder auf meine Arbeit, aber ich bin sehr gespannt, wie das alles funktionieren wird. Zumal ich ja schon ein paar Tage früher losgehe, als meine Katharina, denn sie geht ja erst am 1. Juni in die Krippe... Am liebsten wäre es mir, wenn wir den Jahreswechsel 2014/2015 gefeiert hätten, denn dann wüsste ich, wie alles läuft und es wäre alles schon Routine. Aber man kann die Zeit weder vor- noch zurückdrehen... Also muss ich schauen, wie alles wird.

Ich habe ja ein bisschen Bedenken, dass ich ab Ende Mai so gar keine Zeit mehr für mein Hobby haben werde. Ich weiß es nicht, wie es wird, vielleicht mache ich mir daher unbewusst selbst ein bisschen viel Druck, alles mögliche noch schaffen zu wollen? Ich weiß es nicht... Na, ich werde sehen, was sich in den fünf Monaten so alles ergibt.

Da ich ja bekennender Silvestermuffel bin, habe ich den langweiligsten Abend des Jahres genutzt und meinen Eisenerz-Quilt ein bisschen verziert. Im Schrank hatte ich noch ein paar eckige Perlen gefunden, die habe ich als erstes im oberen, dunklen Bereich aufgenäht. Steffen hat ganz erstaunt gefragt, ob ich die denn alle einzeln mit der Hand aufnähen würde...
In den beiden orangenen Feldern, wo der Chiffon so ein bisschen hervor stand, habe ich auch noch ein paar Perlen aufgenäht, hauptsächlich, um damit den Chiffon ein bisschen "einzudämmen".

Im oberen Bereich habe ich ein paar goldene Stifte aufgenäht, so sah der obere Teil schon etwas besser aus...
Heute habe ich dann meinen Quilt noch ein wenig bemalt. Ich hatte mir im Bastelladen ja noch Farbe in gold und orange gekauft. Die kam heute ganz viel zum Einsatz. Als erstes habe ich im oberen, beigen Bereich alle Bläschen angemalt.


Die Spitzen des darunter liegenden Bereichs habe ich mit der Farbe ebenfalls ein bisschen angemalt, damit der Übergang zu oberen beigen Bereich nicht zu hart ist. Da habe ich die Farbe jedoch mit ganz viel Wasser verdünnt.
Im orangenen Bereich habe ich ebenfalls noch gemalt, die Farbe dort habe ich dann verwischt. Leider hatte ich keinen Schwamm, aber ein Brillenputztuch hat es auch getan. ;-)
Und weil dann nur noch das Binding und der Tunnel fehlten, habe ich auch das heute noch gemacht. Dabei habe ich jedoch gemerkt, dass es mit dem Binding, welches ganz nach hinten umgeschlagen wird, einfacher gewesen wäre, wenn ich nicht bis zum Rand gemalt hätte. Es war doch teilweise recht beschwerlich, aber letztendlich hat es doch geklappt und so hängt nun bei uns im Schlafzimmer ein neuer Quilt: Mein Eisenerz!
Und weil dieser Quilt nun schon beendet ist - womit ich so gar nicht gerechnet hätte - kann ich ja was Neues beginnen. ;-) Mal schauen, worauf meine Wahl fällt, aber ich habe schon eine Idee... (siehe oben, ob das die ersten Anzeichen vom Druck machen sind? Aber ich habe ja noch fast fünf Monate Zeit...)

Kommentare:

Bente-I like to QuiltBlog hat gesagt…

Liebe Viola,
ich wünsche dir ein tolles neues Jahr, es kommt wie es kommt, und du wirst es meistern, da bin ich mir sicher!
Mal ist Dieses wichtig mal Jenes...
Dein neuer Quilt ist super schön!
Liebe Grüße
Bente

Petruschka hat gesagt…

Nägel mit Köpfen hast du wieder gemacht. Ich habe den Eindruck, du zauderst nie, so wie du es dir überlegt hast, machst du es auch. Sehr ungewöhnlich ist er geworden, so ganz ohne Vorlage und in der Heimatgeschichte verhaftet, mit ungewöhnlichen Materialien und anderem Format. Das ist es auch, wenn ich sage, daß es kein typischer Viola-Quilt ist.
Auf jeden Fall ist ein wunderbarer Quilt geworden.

LG, Petruschka

jatajomi hat gesagt…

Dein "Eisenerz" ist wunderbar geworden !
Echt klasse !
Bin gespannt , was du jetzt planst !

Michaela hat gesagt…

Ich kann dir nur raten, genieße die Zeit bis Ende Mai. Aber sicher hast du auch danach noch Zeit für dein Hobby, es muss sich dann halt alles einspielen.
Ich habe gelernt, mir nicht mehr so viel Druck zu machen, wenn ich mal 2 Wochen keine Zeit oder Freude am Nähen habe, dann ist das auch gut.
Liebe Grüße, Michaela

Cattinka hat gesagt…

Wenn Du alles in Ruhe angehst, wird das schon klappen. Und für mich ist ein bisschen Druck immer gut, so werd ich auch mit meinen Sachen fertig.
LG
KATRIN W.