Donnerstag, 30. Januar 2014

Ich muss komplett irre sein!

Vielen lieben Dank an Euch alle für Eure lieben Kommentare zu meinem Mondphasenquilt. Gebügelt habe ich ihn mit ganz viel Dampf, aber geholfen hat es nicht wirklich. Also habe ich ihn aufgehängt und mit Stecknadeln an der Wand festgepinnt. So hängt er jetzt gut und ich freue mich einfach darüber, dass ich ihn habe. ;-)
Da Steffen gestern Abend noch einmal zur Arbeit gefahren ist und ich mir aus Fernseh gucken nicht so viel mache (gut, morgens gucke ich gern das Morgenmagazin von ARD...), habe ich mich gestern Abend ins Schlafzimmer verkrümelt und nein, ich bin nicht früh ins Bett gegangen, im Gegenteil, es war halb zwölf!

Ich habe den Blätterquilt geheftet und gequiltet, bevor ich was Neues anfange, wollte ich den gern fertig haben. Also habe ich viertel neun damit angefangen und dreiviertel elf war ich fix und fertig - und der Quilt auch (einmal irre).
In den Blättern habe ich Blattadern und Blattstiele gequiltet, die kleinen Log-Cabin-Blöcke habe ich gestippelt und im grünen Rand habe ich frei Hand geschwungene Linien gequiltet. Wobei ich gemerkt habe, dass beim Rand dann die Konzentration irgendwann nachgelassen hat.
Auf dem Bild sieht man witzigerweise alle drei Arten des Quiltens. Den Quilt habe ich fürs Foto erst einmal über unseren Esstisch gehängt und ich muss ganz ehrlich sagen, dass es mir unheimlich schwer gefallen ist, den Quilt wegzugeben, obwohl ich ja schon vor Beginn abgesprochen hatte, dass der Quilt weggegeben wird...(zweimal irre). Aber egal, ich habe ja den schönen gelieselten Quilt von Katharina!

Kennt ihr das auch, dass man eine Anleitung sieht, die einem unheimlich gut gefällt, man kauft sie, kauft die passenden Stoffe - und dann ist man aber noch nicht so weit, den Quilt zu nähen. So ging es mir mit dem Sunset Circle. Die Anleitung dazu habe ich mir schon vor einem Jahr gekauft, dann folgten irgendwann die Stoffe und irgendwann habe ich mir die Vorlagen kopiert. Aber ich habe mich nicht getraut, mit dem Quilt anzufangen... Bis heute Nachmittag. Da hat es mich gepackt und ich wusste, jetzt bin ich soweit, dass ich den Quilt nähen möchte (und hoffentlich auch kann - nochmal irre).

Also habe ich heute Nachmittag, als Steffen zum Fußballtraining war, mit dem Quilt angefangen. Erst habe ich überlegt, mit den äußeren Blöcken anzufangen, aber dann bin ich doch der Anleitung nach vorgegangen und habe mit dem Mittelstern angefangen.

Ich habe ja noch nie so ein Muster genäht, jetzt weiß ich auch warum. :-( So richtig einfach war es nicht und mein Lone Star ist auch nicht perfekt geworden, aber er ist fertig:
Ihr seht, ich nähe den Quilt in der Sunset-Variante mit roten und einem blauen Stoff. Meine Mitte sieht auch komplett anders aus, als in dem Original-Sunset-Quilt, das liegt daran, dass ich überhaupt nicht wusste, wie ich die Streifen zusammen nähen sollte. Eigentlich sollte es auch so sein, dass die blauen Spitzen die zweite Runde um die Mitte bilden sollten, was bei rausgekommen ist, sieht man ja. ;-)

Kommentare:

Marianne Harmann hat gesagt…

Der Mondphasenquilt sieht sehr gut aus. Und den Blätterquilt hast du ganz toll gequiltet. So ein Lone-Star-Muster ist wirklich nicht einfach zu nähen und ich finde er ist dir sehr gut gelungen.
Ich stecke die meisten Wandquilts sowieso mit Nadeln an der Wand fest, da ich die öfters austausche. Jedesmal ein neues Loch in die Wand schlagen und das alte beseitigen ist mir zuviel.
LG Marianne

Cattinka hat gesagt…

Der Lonestar ist sehr schön auch wenn das Blau nicht da gelandet ist wo es sollte und ich bin gepannt wie es damit weiter gehen wird, und ich glaub ein bisschen "irre" sind wir doch alle!
LG
KATRIN W.

Valomea hat gesagt…

Ich finde das sehr schön, wenn Du so'n bisschen irre bist - da kommen tolle Sacheb bei raus! :-)
LG
Valomea

Marie-Louise hat gesagt…

Woowww, woowww du bist ja unheimlich schnell. Frag mich nicht wie lange ich für diese Arbeiten gebraucht hätte *schäm*
Wunderschön sind deine Quilts *grosseskompliment*
Schönen Abend und ganz liebe Grüsse Marie-Louise

Utili hat gesagt…

Sag mal Du legst ja ein Tempo vor, Du legst ja richtige Nachtschichten ein und ein Quilt ist schöner als der Andere. Dein Lone Star wird auch sehr schön, mir gefällt er richtig gut so wie er aussieht.

Liebe Grüße
Uta

GittaS hat gesagt…

Ein bisschen irre ist sympatisch!
Und bei diesen schönen Dingen.....
LG
Gitta

Veri M-C hat gesagt…

Dein Blätterquilt ist wunderschön - ganz genau mein Ding. DAs mit dem Beulen hatte ich leider bei meinem Weihnachtsquilt auch und ich weiss einfach nicht woran es lag bzw. liegt.
Aber nichts desto trotz finde ich Dein Quilting absoult suuuperschön!!!!! - da ist eine kleine Beule wirklich Nebensache :-)
liebe Grüsse - Veri

Bea hat gesagt…

Ich war schon lange nicht mehr in den Kommentaren...hab zwar mitgelesen, aber dann bin ich weiter gesurft. Sorry! Deine augenblickliche Akkordarbeit muss ich jetzt aber doch kräftig loben. Du bist grad sowas von kreativ. Super!
Klasse Quilting zeigst du! Wirklich super schön!
LG Bea

Anonym hat gesagt…

Ein Lone Star wie schön!
Liebe Grüße Katharina, die sich immer wieder wundert, was so in deinen Kisten schlummert :)

Sandra hat gesagt…

Oh wie schön - ich beneide Dich um das Projekt! Ich wollte auch schon immer einen Lone Star Quilt nähen... Irgendwann mal :-)
LG, Sandra

Trillian hat gesagt…

Der Mondphasenquilt ist wirklich toll geworden.