Montag, 27. Januar 2014

Mondphasenquilt

Heute morgen habe ich mal wieder mit Stecknadeln einen Quilt geheftet, das habe ich ja schon ewig nicht mehr gemacht. Aber bei dem Mondphasenquilt ließ es sich nicht vermeiden: Zum einen war mein Spühkleber alle und zu anderen habe ich den Quilt ja aus alter, gefärbter Weißwäsche genäht. Und die Weißwäsche ist ja benutzt und daher unterschiedlich weich, der Quilt dehnt sich also unterschiedlich aus. Und wenn ich da mit Stecknadeln hefte, kann ich notfalls noch was ausgleichen...

Das Heften war gar nicht so einfach: Katharina war natürlich wieder mit von der Partie und so, wie ich die Stecknadeln reingesteckt hatte, hatte sie sie wieder rausgezogen. Es hat aber erst eine ganze Weile gedauert, bis ich das mitbekommen hatte... Jetzt kann ich darüber schmunzeln, vorhin fand ich das nicht so toll.

Ich hatte nur noch einen Rest ziemlich dicken Volumenvlieses. Damit der Quilt am Ende gut und schön glatt hängt, habe ich mir überlegt, ganz dicht zu quilten. Angefangen habe ich mit dem Mittelstern. Der sieht - nach meinem Empfinden - schon einmal recht gut aus.
Zwei der vier an das Mittelteil angrenzenden Quadrate habe ich auch schon gequiltet, da habe ich mal wieder kleine Blubberblasen gequiltet. Die mag ich immer wieder gern, sowohl beim Quilten, als auch später beim Ansehen.
 
Ich habe dieses mal beim freien Maschinenquilten nicht den Transporteur versenkt, sondern die Stichlänge auf Null gestellt. Ich stand dieser Methode bisher ja immer sehr skeptisch gegenüber, aber ich muss sagen, dass es sich so viel leichter quiltete. Ich konnte den Quilt ganz leicht unter der Maschine bewegen, und dass, ohne, dass ich die Supreme-Folie unter der Maschine liegen hatte!

Und jetzt werde ich mir einen Kaffee machen und in den Büchern über Maschinenquilten nach weiteren Mustern Ausschau halten.

Kommentare:

Saskia (knitandpatch) hat gesagt…

Der Stern hat eine tolle Struktur bekommen, bin gespannt, wie es später zusammen alles aussieht.
Liebe Grüße
Saskia

Barbara hat gesagt…

Ich bin mal wieder restlos sprachlos über Deinen tollen Mondphasenquilt - ach, und die tolle Quiltarbeit "ganz neidisch guck"....
Noch eine Frage, was sind das für Musterbücher über Maschinenquilten? Bin ja gar nicht neugierig - nein, interessiert mich aber brennend "lach".
Liebe Grüße von
Bastelhexe-Barbara

Cattinka hat gesagt…

Dein Stippling gefällt mir gut, und die Blöcke auch!
LG
KATRIN W.

Utili hat gesagt…

Liebe Viola, super Dein Quilting, und Dein Stern in der Mitte. Mich würden auch Deine besonderen Bücher interessieren.
Ich versteh auch nicht die Methode ohne versenkten Untertransport freihand quilten, was hast Du denn für eine Maschine und welchen Fuß benutzt Du. Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Liebe Grüße
Uta

Trillian hat gesagt…

Ich glaube der wird richtig schön. Den Stern und die Monde habe ich auch noch als UFO bei mir liegen.....
Danke für den Tipp mit dem Transpoteur. Das muss ich mal ausprobieren.

Sandra hat gesagt…

Wahnsinn! So toll gequiltet! Neid... :-) Ich habe auch gerade einen kleinen Wandquilt fertiggestellt und mich mit dem dicken Vlies rumgeärgert. Aber bei Dir sieht das traumhaft aus!!!
LG, Sandra