Dienstag, 28. Januar 2014

Ratatataaaa....

...und in meinem Kopf macht es das auch... Ich habe heute wieder ein bisschen an meinen Mondphasen gequiltet. Heute morgen hatte ich sogar eine kleine Zuschauerin dabei, allerdings war sie wieder ganz erpicht darauf, die Stecknadeln aus dem Quilt zu ziehen. Und das, obwohl sie extra ZWEI Schachteln mit Stecknadeln hatte und da hin und her sortieren konnte. Aber offensichtlich waren es noch zu wenige...

Drei Mondphasen habe ich heute fertig gequiltet, mit zweien bin ich ganz zufrieden, die mit den Sternen gefällt mir nicht so gut. :-(

Die Monde selbst habe ich mit Stickgarn in Türkis gequiltet. Beim ersten Mond war ich noch der Meinung, dass ich die Rundung ohne Schablone hinbekomme. Dann musste ich aber feststellen, dass es mit meinen Kreis-quilt-Fähigkeiten wohl doch nicht so gut bestellt ist. ;-)

Für die weiteren Monde habe ich mir dann eine Schablone ausgeschnitten und der zweite Mond ist tatsächlich schon rund geworden.
So sieht mein Teil bisher aus:
Die drei Felder in den Ecken werde ich ebenfalls mit diagonalen Linien quilten, um damit ein wenig Ruhe in den Quilt zu bringen. Die anderen verbleibenden Felder bekommen noch irgendein Muster. Da bin ich mir aber noch unschlüssig, welches Muster ich da quilten werde. Ich finde, dass die klassischen Muster irgendwie nicht so wirklich zu den Mondphasen passen... Bisher gefällt mir am besten das Zickzack-Muster.

Wie ein Mond so richtig schön aussieht, das konnte ich mir heute früh ausgiebig angucken.
Gequiltet habe ich übrigens mit dem Quiltfuß, der unten wie einen Teller hat:
Ich quilte sonst eigentlich lieber mit dem offenen Quiltfuß, weil ich finde, dass man da einen besseren Blick auf die Quiltarbeit hat. Aber bei dem voluminösen Vlies finde ich den "Tellerfuß" besser, da er das Ganze ein bisschen runterdrückt.

Nun zeige ich natürlich auch gern noch meine vier Bücher mit den Quiltmustern. Mir ging es dabei weniger um das Quilten an sich, sondern mehr um die Muster. Da bin ich leider immer recht einfallslos... :-(
Und wieder habe ich nicht mit versenktem Transporteur, sondern mit Stichlänge Null gequiltet. Ich bin davon echt angetan, ich weiß nicht, woran es liegt, aber ich finde, ich kann den Quilt wirklich leichter unter dem Fuß bewegen.

Kommentare:

Petras Kramkiste hat gesagt…

Liebe Viola,

deine Mondlandschaft sieht wunderschön aus...jaja das quilten so Freihand, ich muss da noch sehr viel üben:-)
Aber schau doch mal in meinen Blog, du hast nämlich anlässlich meines Bloggeburtstags bei mir gewonnen:-)

Liebe Grüße Petra

Allie and Me design hat gesagt…

das Bild deines Mond- Phasen- Quiltes sieht jetzt schon so fantastsich aus! ♥
das Zusammenspiel von Muster, Stoffen, Farben und quilten ... ich liebe es! :o)
herzliche Grüße
Gesine

Utili hat gesagt…

Liebe Viola,
Das sieht schon richtig gut aus, danke fürs zeigen so einen Tellerfuß hab ich auch.

Liebe Grüße
Ura

Marianne Harmann hat gesagt…

Das schaut klasse aus. Wenn dir mal nichts mehr einfällt schau mal hier http://www.leahday.com/project1/
LG Marianne