Freitag, 28. März 2014

Beach Walk, Dei Fiori, Urlaubsfeeling...

Zunächst einmal bedanke ich mich bei euch allen für die vielen lieben Kommentare zu meine letzten Posts. Da habe ich mich sehr darüber gefreut, denn auch wenn Bloggen allein schon ganz viel Spaß macht, mit Reaktionen der Leser macht es natürlich noch viel mehr Spaß!!! Habt also nochmals vielen, vielen Dank für Eure lieben Worte.

Und dann möchte ich nun endlich meinen fertigen Beach Walk-Quilt zeigen. Viele Gedanken kommen mir dazu, wenn ich meinen seit gestern so richtig fertigen Quilt ansehe. Gequiltet hatte ich ihn schon vor ein paar Tagen, das ging wider Erwarten richtig gut. Ich hatte erst gedacht, dass es problematisch wird, durch die dicken Schichten durchzukommen, aber im Gegenteil, es flutschte einfach nur so.

Gequiltet habe ich mit der Maschine und habe mich dabei ein wenig am Originalquilt orientiert. Bei den Quallen habe ich geschwungene Linien gequiltet, um damit das Tanzen der Quallen anzudeuten.
Bei dem Block mit dem Schiff habe ich im Vordergrund das Wasser noch ein bisschen herausgearbeitet und im Himmelbereich Wolken gequiltet. Die Seile beim Boot sollten eigentlich mit Fäden gearbeitet werden, das ist mir aber überhaupt nicht gelungen. Da wäre es wohl besser gewesen, die gleich dann mit zu arbeiten, bevor das Boot appliziert worden ist. Na egal, ich habe die Seile gequitet und ich denke, es sieht auch gut aus. Bei den Bojen habe ich die Stricke festgenäht und nun sieht es wirklich so aus, als wären die Bojen dort angebunden.
Dann kam der Block mit den Sonnenschirmen. Da habe ich im Bereich der Schatten und im Sand davon einfach ein wenig frei Hand gequiltet, um da noch ein wenig Struktur reinzubringen, im Himmelbereich wieder die üblichen Wolken.


Als nächstes hatte ich mir dann den Block mit dem Ruderboot vorgenommen. Dort habe ich die Wolken selbst und im Himmel noch ein bisschen Struktur gequiltet. Im Vordergrund habe ich den Sand noch ein bisschen gequiltet.
Beim Block mit dem Haus habe ich im Himmel wieder einfach ein bisschen hin- und hergequiltet, um da wieder ein bisschen Struktur reinzubekommen. Das Dach des Hauses habe ich, wie im Original, in senkrechten Reihen mit einer Rundung oben gequiltet, um damit die Dachziegel darzustellen. Unterhalb der zwei Segelboote habe ich ein wenig im Wasser gequiltet. Ein paar der Büsche habe Kringel bekommen und das Gras im Vordergrund habe ich durch senkrechte, allerdings nicht gerade, Linien gequiltet. Dabei habe ich das Gras manchmal über die Blüten hinaus gequiltet.
Den Doppelblock mit dem Leuchtturm und den beiden Liegestühlen habe ich versucht, als einen Block zu quilten. Eigentlich sind es ja zwei Blöcke, aber sie könnten auch als ein Block angesehen werden. Da habe ich unterhalb der beiden Boote Wasserringe gequiltet. Im Himmel wieder Wolken und im Sand im Vordergrund habe ich auch noch ein wenig gequiltet. Das Fahrrad hat endlich Speichen bekommen, dabei ist mir wieder aufgefallen, dass das Vorderrad total mißlungen ist, aber leider konnte ich den Fehler nicht mehr beheben. Die Büsche vor dem Leuchtturm haben wieder ein paar Kringel bekommen.

Dann stand der Block mit der Sandburg an. Der fiel mir am schwierigsten zum Quilten, da fehlte mir irgendwie eine zündende Idee. Hier habe ich zunächst im oberen Himmelbereich gequiltet; dann folgte im unteren Bereich der Sand. Aber irgendwie war das noch zu wenig, aber irgendwie fiel mir nicht so richtig was ein, also habe ich die Umrisse der Sandburg gequiltet. Das ist zwar wenig zu sehen, gibt dem Block aber Halt.
Dann fehlte nur noch der Block mit dem Wal. Da habe ich als erstes die lila Wasserfontäne gequiltet. Dafür habe ich blaues Garn genommen, in der Hoffnung, dass sich damit die lila Fontäne vor dem lila Hintergrund des darüber liegenden Blocks mehr abhebt. Aber so richtig gelungen ist mir das nicht. :-( Das Wasser habe ich in Wellenlinien gequiltet, die sich immer wiederholen, so wollte ich die Bewegung des Wassers andeuten. Das wiederum ist mir gut gelungen (finde ich).
Gestern dann habe ich meinen Quilt noch ein wenig verziert. So haben die Tiere endlich Augen bekommen, so sehen sie viel lebendiger und nicht mehr so tot aus. Auf der Wasserfontäne habe ich hellblaue Perlen aufgenäht, aber ich muss noch ein paar mehr aufnähen, denn die fallen noch nicht so richtig auf. Auch die Fahne, die auf der Sandburg weht, hat ein paar strahlende Perlen abbekommen. So gefällt mir der Quilt schon ganz gut, aber ich habe überlegt, in den Gräsern und an den Muscheln noch ein paar Perlen anzunähen. So ein bisschen Funkeln kann ja nicht schaden. ;-)
Ach ja, ich muss sagen, ich bin echt stolz auf meinen Quilt. Und weil das so ist, verlinke ich den gleich mal bei Allie an me und bei Lieblingsstück4me, denn beide haben eine tolle Linkparty ins Leben gerufen.



Kommentare:

Cattinka hat gesagt…

Liebe Viola,
danke fürs Schreiben dieses informativen Berichts. Schöne Bilder hast Du eingestellt, die werden mir sehr hilfreich sein. Einen super schönen Quilt hast Du jetzt an der Wand - Respekt!
KATRIN W.

lieblingsstück4me hat gesagt…

Liebe Viola,

jetzt ist Dein Traumquilt aber fertig, oder? ;o)
So ein tolles Teil!!!
Gefällt mir richtig gut. Da warst Du jetzt mit der Fertigstellung richtig flott unterwegs ♥

Liebe Grüße
Nicole

Grit hat gesagt…

Das ist wirklich ein Traumquilt !!!!!
LG Grit

Petruschka hat gesagt…

Ich muß sagen, erst wenn man den ganzen Quilt sieht, bemerkt man dessen Schönheit. Die einzelnen Blöcke sind auch sehr interessant beschrieben, aber an der Wand sieht der Quilt einfach fantastisch aus. Das Pastellige gefällt mir sehr.

LG, Petruschka

Marianne Harmann hat gesagt…

Liebe Viola,
du hast vollkommen Recht, wenn ich den Quilt anschaue kommt das totale Urlaubsfeeling auf. Der ist wunderbar geworden. Du kannst sehr stolz darauf sein.
LG Marianne

sigisart hat gesagt…

Liebe Viola,
dein Quilt ist einfach wunderschön. Ich weiß nicht, wie du das machst...immer so fix zu sein und so schön!!! Hab(t) ganz viel Freude mit diesen einzigartigen Urlaubsquilt.
L.G.
sigisart

Sandra hat gesagt…

Viola, das ist ein wunderbarer, herrlicher, superschöner und einfach nur toller Quilt geworden! Wahnsinn!

Kerstin hat gesagt…

Ein wunderschöner Quilt!!!!
Liebe Grüße
Kerstin

Alexandra Jungen hat gesagt…

Liebe Viola,
ein traumhaft schöner Quilt.
Mit dem Quilting hast Du ihm den letzen Schliff gegeben, jetzt ist er vollkommen.
LG
Alexandra

Selbermacherin hat gesagt…

BOAH!
Dein Quilt ist wirklich traumhaft schön! Schon hier am Rechner verzaubert er den Betrachter total! Wie ist es dann erst wenn man direkt davor steht?
Ich kann es nur erahnen!
Wirklich toll!!!
Susanne

Allie and Me design hat gesagt…

Liebe Viola :o)
was für ein prächtiges Meisterwerk! ♥
Es sieht so wunderwunderschön aus
und ich bin schwer begeistert, in welch kurzer Zeit du es fertig gezaubert hast :o)
ganz liebe Grüße
Gesine

Karen Ackva hat gesagt…

Einen ganz tollen Strandwandbehang hast Du zusammen gestellt, genäht und gequiltet! Wunder-, Wunderschön! Ich bin sehr beeindruckt! Viele Grüße, Karen

Inessel hat gesagt…

Liebe Viola,
ich bin sowas von begeistert...
ich bin Vielradler und sehe kein Problem am Vorderrad...
aber ich bin neidisch....
einfach irre....
einfach WUNDERBAR
LG Ines