Freitag, 23. Mai 2014

Bringen Sie morgen mal ein leichtes Hütchen mit!

Ok, also ein Hut. ;-)

Na klar, wer in den letzten Tagen bei mir mitgelesen hat, weiß natürlich, dass es um die Krippe geht. Die ersten Tagen waren eigentlich ganz gut, wenn ich mittags in die Krippe kam, haben die Kinder im Garten gespielt und eigentlich wollte Katharina gar nicht mit nach Hause kommen. Morgens lief es auch ganz gut, aber es gibt natürlich Tränen (aber was soll auch sonst kommen, schließlich war sie die letzten zwei Jahre fast ausschließlich mit mir zusammen). Gestern wurde das Seufzen mit jeder Stufe, die wir die Treppe hinauf gegangen sind, schwerer. Heute fing das Weinen schon im Auto an, aber die Erzieherinnen sind ganz toll und geben sie sehr viel Mühe. Und ich bilde mir ein, dass das Weinen schon nicht mehr zu hören ist, wenn ich ins Auto steige (der Parkplatz grenzt direkt an den Gruppenraum), bei Jonathan war das eine Zeitlang anders, den habe ich noch gehört, als ich den Weg hinauf gegangen bin.) ;-)

Gestern wurde ich nun also gebeten, einen leichten Hut für Katharina mitzubringen. Einen Hut haben wir zwar, aber der ist eigentlich noch zu groß und auch aus Jeans. Und da Katharina immer sehr schwitzt, habe ich den Hut halt weggelassen... Aber da der zu dick ist, habe ich mir überlegt, dass ich ihr - na klar - einen Hut nähe. Stoff war schnell gefunden, schließlich habe ich noch einen schönen, ganz leichten Baumwollstoff mit Marienkäfern.

Einen Schnitt habe ich auch gleich gefunden, nämlich den Sommerhut von Schnabelina. Ich wollte meinen Hut nicht füttern, da er dann für meinen Geschmack wieder zu dick geworden wäre. Da ich aber wollte, dass die Nähte auch von innen schön aussehen, habe ich mir überlegt, ich werde Kappnähte machen.

Dieses Mal habe ich dann auch daran gedacht, dass ich ja dafür mehr NZG benötige. Also habe ich meine NZG entsprechend breiter gewählt. Bei der ersten Naht habe ich dann auch noch jeweils füßchenbreit genäht. Aber dann waren auf der rechten Seite immer ein paar Stoffreste zu sehen. Schlau wie ich bin habe ich dann die erste Naht schmaler gemacht, damit auf der rechten Seite nichts zu sehen ist. Dass dadurch mein Hut weiter wird, habe ich bei meiner ganzen Planung jedoch nicht bedacht. Der Hut ist tragbar geworden, allerdings wohl eher was für die - noch nicht vorhandene - Verkleidungskiste. Zuerst hatte ich auch überlegt, den Hut so zu nehmen, aber Katharina hat dann den letzten Anstoß gegeben (danke), es nicht zu tun.

Stoff hatte ich noch und so habe ich einen zweiten Hut genäht. Dieses Mal habe ich eine normale NZG angeschnitten und die inneren Nähte mit der Ovi versäubert. Auch habe ich dieses Mal die normale Krempe genommen. Ich denke, meine Katharina ist für die große Krempe schon zu groß. Und dieser Hut ist perfekt geworden und hatte heute in der Kinderkrippe seine erste Bewährungsprobe.

Kommentare:

Näh Yoga hat gesagt…

Sie sieht richtig niedlich aus mit ihrem Hut und der KiGa Tasche, Deine "große" Kleine....
LG
Jeannette

Eva Leisure hat gesagt…

Ein ganz süßes Bild von deiner Katharina. :-)
Das mit der doppelten Taschenklappe scheint ja richtig gut anzukommen, sie spielt so schön damit.
Das mit dem Hut ist eine gute Idee, brauche ich auch noch.
lg, Eva

Utili hat gesagt…

Total süß und Katharina sieht so glücklich und stolz aus.
Viel Spaß in Deiner neuen Umgebung kleine Katharina.

Liebe Grüße
Uta

Marianne Harmann hat gesagt…

Ach schaut die süß aus. Richtig toll ausgerüstet für einen schönen Kinderkrippentag!
Lg Marianne

lieblingsstück4me hat gesagt…

Die süße Maus ♥
Viola, die Tasche ist noch ein bisserl groß, oder? ;o)
Für die Kleinen sind die Sache ja immer ratzi fatzi genäht.... aber wehe wenn sie größer werden, dann geht es nicht mehr so schnell :)

Euch ein schönes erholsames Wochenende
Nicole

Allie and Me design hat gesagt…

was für ein süßes Bild von deiner kleinen großen Maus! :o)
ganz allerliebst und ein toller Hut! :o)
ich grüß dich ganz lieb und wünsche euch ein wunderschönes Wochenende
Gesine

Alexandra Jungen hat gesagt…

Liebe Viola,
der Hut steht Deinen kleine Maus super süß.
LG
Alexandra

Klaudia hat gesagt…

Ein süßes Hütchen für Katharina hast du genäht...es steht ihr sehr gut...!

LG Klaudia

Marie-Louise hat gesagt…

Woowww, bist du mega fleissig gewesen und hast wunderschöne Sachen gemacht.
Deine Kleine sieht so süss aus, tolles Hütchen und KiGa-Tasche.
Schönes Wochenende und ganz liebe Grüsse Marie-Louise

gisa hat gesagt…

allerliebst sieht deine kleine katharina aus!
lg gisa

Petruschka hat gesagt…

Ein entzückendes Hütchen ist dir gelungen. Und offensichtlich mag deine Kleine es auch.

LG, Petruschka

Claudis Nähfüßchen hat gesagt…

Der Hut, die Tasche, das Bild -Wunderschön! Ein tolles Wochenende für Euch und herzliche Grüße claudi
P.S. Den Post konnte ich erst so um 21 Uhr sehen, lange nach meiner Mail;o))

Cattinka hat gesagt…

Du hältst das mit den Verabschiedungen gut durch, ich kann mich noch gut erinnern wie schwer das ist.
LG
KATRIN W.

Selbermacherin hat gesagt…

OOh sieht die süß aus!!!
Tja, das loslassen tut manchmal beiden etwas weh...
Da hatte ich im KiGa wirkliches Glück. Sternchen war von Anfang an begeistert...
Aber solange du ein gutes Gefühl mit den Erziehern hast ist das gut, oder?
Ganz liebe Grüße
von Mutter zu Mutter
Susanne

sigisart hat gesagt…

Liebe Viola,
das sieht so niedlich aus, das hast du wirklich perfekt hinbekommen, total süß!!!!
L.G.
sigisart

Sandra hat gesagt…

Schon so ein großes Mädchen :-) Toll sieht der Hut aus und sie wirkt wirklich richtig stolz.
Ich kann mich auch noch gut erinnern, wie das mit dem Abschiednehmen war - es gab eine schlimme Phase, aber dann war alles gut und meine Kinder haben sich umgedreht und schwupp - weg. Da hätte ich dann weinen können :-) Hauptsache, Du hast das Gefühl, dass sie dort gut aufgehoben ist! Das wird schon :-)
LG, Sandra

Bente-I like to QuiltBlog hat gesagt…

Goldiges Foto von der süße Katharina ♥ ♥ ♥ Ein richtiges Kindergartenkind ☺ ☺ ☺ Darauf kannst du sehr stolz sein liebe Viola!