Mittwoch, 4. Juni 2014

Seelentrösterchen

Heute habe ich noch einmal eine ganz liebe Aufmunterung im Postkasten gehabt. Sie hat einen weiten Weg hinter sich und war auch gar nicht lange unterwegs. Silvia hat schon vor meinem Post gespürt, dass es bei mir da nicht so rund lief und hat mir ganz spontan ein kleines Seelentrösterchen geschickt.
Weil mir Sticken im Moment so viel Spaß macht, hat sie mir eine Tasche mit einem gestickten Spruch geschenkt. Der Spruch hat auch wieder ganz viel Wahrheit und findet bestimmt Eingang in meinen künftigen Quilt.
Das kleine Täschchen ist toll und ich freue mich ganz, ganz doll darüber. Liebe Silvia, hab ganz vielen Dank dafür!

Am Montag ist der dritte Teil vom Wunschgarten erschienen und als ob es so sein sollte, erscheinen die Teile immer in der Woche, wo ich Spätschicht habe, so kann ich vor der Arbeit wenigstens noch einen schnellen Blick auf die neue Anleitung werfen.

Im dritten Teil werden der Block mit den Stockrosen und der mit der Mohnblumenwiese gestickt. Angefangen habe ich heute Abend mit den Stockrosen, die mag ich so gern. Bei der Nachbarin von meinen Eltern wachsen am Zaun auch immer ganz viel Stockrosen und das ist für mich dann Sommer. Als Johannes ein Jahr alt war und im Buggy saß, habe ich von ihm und Steffen ein Foto gemacht, wo die Stockrosen im Hintergrund zu sehen sind. Als ich das Foto vom Entwickeln geholt habe - damals war es noch analog - habe ich ernsthaft überlegt, in welchem Park wir dort spazieren waren. Aber es war kein Park, sondern der Gehweg bei meinen Eltern mit den Unmengen mit Stockrosen... Also war ja irgendwie klar, dass ich mit diesem Block anfange.

Viel zu sticken war nicht wirklich und so wurde er heute Abend sogar fertig. Damit hätte ich ja nun niemals gerechnet. Aber der Block ist toll geworden.
Die Blüten sind aus Stoffkreisen gefertigt und mit Knötchenstich auf dem Block festgenäht. Ich habe mich für einen weinroten Batik entschieden und ich finde, es sieht gut aus. Stockrosen sind für mich ganz dunkel...

In den nächsten Tagen werde ich mir dann den Block mit den Mohnblumen vornehmen und dann kann ich zwischendurch immer mal wieder weitere Lieselteile zusammennähen und auf die anderen Blöcke applizieren. Es ist also immer wieder was zu tun. ;-)


Kommentare:

Sandra hat gesagt…

Liebe Viola,
es klingt so, als ob es Dir wirklich langsam besser ginge :-) Und ich freue mich, dass es Menschen gibt, die an Dich denken und Dir Seelentröster schicken!!! Das ist so toll!
Fühl' Dich gedrückt von mir und wenn Dir langweilig werden sollte, Du weißt ja... :-))))
LG, Sandra

Petruschka hat gesagt…

Die Stockrosen sind dir sehr gut gelungen. Ich mag sie auch sehr, kommen sie doch auf kärgsten Flächen klar Und haben wunderschöne Blüten. Und wie es aussieht, tröstet dich nicht nur ihr Anblick, sondern auch das Werkeln dieser Blumen.

LG, Petruschka