Donnerstag, 23. Oktober 2014

Manches muss man nicht selbst testen.

Mein Winterquilt ist fertig - und ich auch.

Am Montag habe ich, gleich nachdem ich nach Hause gekommen bin, an meinem Quilt weitergearbeitet. Mir gingen zwar so nach und nach die Ideen für Quiltmuster aus, aber irgendwie hat es sich dann doch ergeben, dass ich fertig geworden bin. Und weil ich so unheimlich stolz auf meinen Quilt bin war, kommen jetzt ein paar Fotos:


Auf dem oberen Foto kann man auf der Rückseite so richtig schön erkennen, wie ich die einzelnen Blöcke gequiltet habe. Durch den Lichteinfall sieht es, finde ich, ganz besonders schön aus.

Der Dienstag stand dann, Fußball und Sky sei Dank, ganz im Zeichen des Binding annähen. Rückseitig habe ich es sogar von Hand angenäht:
Und dann war er eben fertig, mein neuer, schöner Quilt.
Während ich gequiltet habe, habe ich schon darüber nachgedacht, ob Wollvlies wohl in der Waschmaschine gewaschen werde kann. Zum Glück habe ich den "Beipackzettel" vor dem Entsorgen erst einmal gelesen und da stand dann so sinngemäß, dass das Vlies kalt in der Waschmaschine gewaschen werden kann und ein liegendes Trocknen empfohlen wird. Trocknen im Trockner wird nicht empfohlen, da wegen der Temperatur das Vlies recht stark schrumpfen kann. Aha... Und irgendwie war mir auch so, das in der Anleitung von meinem neuen Trockner steht, dass Wolle nicht im Trockner getrocknet werden kann. Ach, so schlimm wird's schon nicht sein, also: Quilt in den Trockner.

Zuerst war ich ja noch zögerlich und habe eine halbe Stunde Kaltluft gewählt. Ach, mein Quilt sah toll aus, also wird er auch irgendein Programm überstehen. Ich habe dann in meiner Liste geguckt und entschieden, dass ein Programm für Dessous schon schonend sein wird. Wird es bestimmt auch sein, aber wohl doch eher für Dessous. Mein Quilt war eine einzige Katastrophe und ich war gestern Abend so traurig, dass ich ihn am liebsten gleich entsorgt hätte.
Das Vlies hatte sich total zusammengezogen (die, die die Anleitung geschrieben haben, hatte wohl doch recht). Ich hätte ja auch hören können, schließlich hat mir Google den Text so wunderbar übersetzt. :-(

Heute morgen führte mich mein erster Gang ins Wohnzimmer zu meinem Katastrophenquilt, aber oh Wunder, er ist über Nacht nicht wieder glatt geworden. Mehr versauen konnte ich nicht, also habe ich ihn gleich noch einmal gewaschen - und nein, nicht wieder im Trockner getrocknet, sondern auf dem Boden aufgehängt.
So ganz viel ist auf dem Foto nicht zu erkennen, schließlich war das von heute früh. Aber ein bisschen sieht man, dass das Quiltmuster rückseitig wieder zu erkennen ist, das war gestern Abend gar nicht mehr gegeben. Also hat die erneute Wäsche wenigstens ein bisschen was gebracht und wieder eines habe ich gelernt: Wenn die Vlieshersteller vom Trocknen im Trockner abraten, dann meinen die das auch so!!!

Kommentare:

Nana hat gesagt…

Herrje, was für´n Ärger, aber weißt Du was? Ich hätt´s garantiert genauso gemacht. Aber auch ich bin nun durch Dich schlauer und irgendwie hätte man ja auch drauf kommen können, denn Wolze filzt schnell... Gut, daß Du nicht aufgegeben hast. Hake es ab als Erfahrung, das habe ich damals auch mit einem Weißwöschequilt gemacht, der sich teilweise hellbau verfärbt hatte. Passiert einem nur ein mal im Leben!!!!

Nana

GittaS hat gesagt…

Was für ein Ärger!!! Aber schön sieht er trotzdem aus.
Versuch es nochmal im #Wollgang# mit Haarshampoo und dann mit einer Haarspüllung(Haarkur) ,hat bei mir schon oft geholfen.
LG
Gitta

Saskia Niemann hat gesagt…

Äh, wie blöd! Ich hoffe, du bekommst deinen Quilt wieder hin!
Ich habe durch Trocknen im Trockner mir auch einen Quilt verhunzt, der hat auch Wollvlies innen. Bei mir kommt nun das ganze Vlies durch die Batikoberseite durch, der ganze Quilt ist voll mit Mini Woll Kugeln...
Einen Tipp habe ich leider nicht, aber ich kann gut nachfühlen, wie es dir geht!

Eva Leisure hat gesagt…

Oje, oje, zum Glück ist alles noch einmal gut gegangen... wäre ja schade um die schöne Arbeit gewesen.
Wobei dieses Superknuddelige im Bild hat mir ja sehr gut gefallen. Aber, wenn es so weit geht, dass man das Quilting nicht mehr sieht, dann ist es zu viel!
Toll ist er geworden und das Quilting klasse :-)
Eva

Eva Leisure hat gesagt…

Oje, oje, zum Glück ist alles noch einmal gut gegangen... wäre ja schade um die schöne Arbeit gewesen.
Wobei dieses Superknuddelige im Bild hat mir ja sehr gut gefallen. Aber, wenn es so weit geht, dass man das Quilting nicht mehr sieht, dann ist es zu viel!
Toll ist er geworden und das Quilting klasse :-)
Eva

Valomea hat gesagt…

Oh, neee!
Ich wasche die QUilts nur im Wollprogramm und hänge sie dann über mehrere Leinen, das ist fast so wie liegend trocknen.
Hoffentlich zieht er sich wieder einigermaßen.
LG
Valomea

Birgit.naeht hat gesagt…

So einen tollen Quilt hast Du da wieder genäht! Ich drücke Dir die Daumen, dass Du ihn wieder hingebommst. LG Birgit

nealichundderdickeopa hat gesagt…

Oh weh, Du Arme !!!
Ist sicher nur ein schwacher Trost, aber ich hätte es genau so gemacht...
So ein schönes Teil und so viiieeel Arbeit und dann ein Vlies, dass nicht alltagstauglich ist... Für mich kommt nur noch Baumwollvlies infrage und nach Deinen Erfahrungen sowieso.
Fühl Dich umärmelt und getröstet, Katrin

Petruschka hat gesagt…

Ich hoffe, nun ist alles wieder gut und du kannst deinen wunderbaren Quilt auch nutzen. Und so schnell, wie der wieder fertig war - Wahnsinn!

Herzlichst, Petruschka

sigisart hat gesagt…

Liebe Viola,
ich finde deinen Quilt ausgesprochen schön, auch das Quilting und ich hoffe, dass er nach dem trocknen des Wollvlieses wieder so aussieht wie du es gerne hättest. Das wäre sonst mega-ober-ärgerlich (obwohl es beim Kuscheln dann auch eher wieder egal ist).
L.G.
sigisart