Samstag, 22. November 2014

Advent, Advent zum dritten

Heute habe ich überlegt, was ich nähen könnte, im Moment habe ich so viele Projekte, dass ich mich gar nicht entscheiden kann: Zur Auswahl standen der Mysterie vom Handarbeitshaus, der Medaillonquilt mit den Lecienstoffen, der Lynette-Anderson-BoM oder dieses oder jenes. Aber da am nächsten Sonntag schon der erste Advent ist, habe ich mich dann doch entschieden, die Krippe weiter zu machen.

Ich habe mich davor immer ein wenig gesträubt, da ich nicht so wirklich wusste, wie ich den Boden in die Figuren einnähen sollte, zumal der Boden auch noch mit der Schabrackeinlage verstärkt werden sollte. Beim ersten Mal habe ich zunächst den Boden eingenäht und dann die Einlage aufgebügelt und die Wendeöffnung am Boden gelassen. Das war großer Mist, denn die Einlage konnte ich gar nicht mehr ordentlich aufbügeln. :-(

Bei den anderen Figuren habe ich dann erst die Einlage auf den Boden aufgebügelt und den dann erst eingenäht. Die Wendeöffnung habe ich dann auch in die Figur verlegt, das sieht nun zwar nicht ganz so hübsch aus, aber das war für mich einfacher. Beim Ausstopfen der Figuren hatte ich tatkräftige Unterstützung von Katharina. Und nun ist unsere/ihre Krippe fertig.
Eigentlich sollte die Krippe ja ins Wohnzimmer zur Weihnachtsdeko, aber Katharina hat darauf bestanden, dass es ihre Krippe ist. Jetzt steht sie erst einmal in ihrem Kinderzimmer.

Und dann habe ich mich endlich mal an meinen Kreuzstichmysterie gewagt. Als ich den bestellt habe, hatte ich überhaupt keine Ahnung, was das ist und so richtig eingearbeitet habe ich mich in den Kreuzstich noch immer nicht. Immer kam etwas dazwischen oder etwas anderes war wichtiger. Vor einiger Zeit schon kam die Lieferung mit Stoff, Garn, Embellishment-Pack und dem ersten Schritt hier an.

Ups... So richtig verstanden habe ich nicht, was da zu tun war. Es ist eine Anleitung für ein großes Stickbild und eine für ein kleines Stickbild dabei. Das habe ich zunächst überhaupt nicht verstanden und habe krampfhaft das kleine Muster in dem großen gesucht und habe mich gefragt, warum bei der ersten Lieferung schon das Gesamtbild abgedruckt wird? Ich habe mindestens zwei Wochen darüber gegrübelt, bis ich dann mitbekommen habe, dass das große Muster der erste Teil des Mysteries ist und der kleinere das Bonusmuster.

Nun musste ich nur noch verstehen, wie das Ganze funktioniert, auch da konnte mir Katharina wieder helfen und heute habe ich mir dann ein Herz gefasst und angefangen. Das Garn ist wunderschön, es ist handgefärbt und hat einen schönen Farbverlauf, auch der Stoff ist handgefärbt mit einen Farbverlauf. Als ich das gesehen habe, habe ich mich gefreut, dass ich beide Sachen mitbestellt habe.

Erst hatte ich überlegt, gleich mit dem Muster anzufangen, aber dann habe ich doch erst einmal den Rand begonnen und es hat geklappt. Auch wenn es nur ein ganz kleiner Teil ist, so freue ich mich doch, dass ich das hinbekommen habe:
Die Farben des Garns sind ziemlich gedeckt und farblich ziemlich ähnlich wieder Stoff, da muss ich ganz genau aufpassen, wo ich gerade bin. Wie ich mit dem Faden anfangen muss, das hat Grit mir in ihrem Brief damals ganz toll erklärt, das klappt auch. Allerdings weiß ich noch nicht wirklich, was ich mit den Endfäden mache, im Moment hängen sie alle noch auf der Rückseite meiner Stickerei...
Erst hatte ich überlegt, nach den drei Kreuzen den Faden zu beenden, aber dann habe ich überlegt, dass das ja blöd wäre und so habe ich den Faden einfach immer weiter genommen. Ob das so richtig ist, weiß ich nicht, aber ich habe gedacht, ich muss mit den Garnen auch ein wenig sparsam sein, schließlich muss es ja für alle drei Teile reichen und ich als Anfänger verbrauche bestimmt mehr Garn als ein Profi. Auf jeden Fall macht es mir ganz viel Spaß und ich bin sehr gespannt, was am Ende nach drei Teilen, hoffentlich im Januar, Februar oder meinetwegen auch im März oder April dabei herauskommt. Die Teile erscheinen Mitte November, Mitte Dezember und Mitte Januar. In der Zeit werde ich es aber nicht schaffen, alles gestickt zu haben.

Kommentare:

Nana hat gesagt…

Du wagst Dich also ans Sticken und gleich an einen Mystery, finde ich super. Deine Krippe ist allerliebst, ich stelle mir aber vor, auch sehr fummelig.

Nana

Claudis Nähfüßchen hat gesagt…

Liebe Viola, eure Krippe ist wunderschön geworden! Für den ausgewählten Maysterie wünsche ich dir gutes Gelingen! Herzliche Grüße und eine schöne Adventszeit wünscht dir claudi

Valomea hat gesagt…

Liebe Viola,
dann kann der Advent ja kommen! Und während Katharina mit den Weisen auf die Suche nach dem Morgenland geht, hast Du vielleicht Zeit für ein paar Kreuzchen. Der Anfang sieht vielversprechend aus.
Ich ziehe die Fäden mit der Nadel durch ein paar Stiche zurück und schneide ihn dann einfach ab.
LG
Valomea