Samstag, 29. November 2014

Adventszeit - schöne Zeit?!

Seit Dienstag habe ich Urlaub und auf diesen Urlaub habe ich mich gefreut, wie bisher auf noch keinen Urlaub. Die letzten Tage auf Arbeit haben sich gezogen wie zäher Kaugummi und manchmal habe ich gedacht, es wird nie Feierabend. Aber irgendwann hatte ich dann endlich Urlaub. Und nun versuche ich, mich ein wenig zu erholen, aber auch ein bisschen Zeit an meiner Nähmaschine zu verbringen.

Am Mittwoch war der wohl schönste Urlaubstag, denn da sind Steffen, Katharina und ich in den Norden zur großen Katharina gefahren. Es war ein wunderschöner Tag und die Zeit ist viel zu schnell vergangen. :-( Von Katharina habe ich meinen Adventskalender abgeholt und er hängt an der gleichen Stelle, wie der im letzten Jahr auch.
Eigentlich wollte ich für Katharina auch einen Adventskalender machen, aber ich habe es nicht geschafft, irgendwie ist mir die Zeit nur so durch die Finger geronnen - und dann habe ich Katharinas Angebot angenommen, dass ich ihr keinen Adventskalender machen soll. Ein kleines bisschen habe ich deswegen ja ein schlechtes Gewissen... 

Gestern habe ich es dann auch endlich geschafft, den Schlafsack zu nähen, den meine Freundin sich für ihren Neffen gewünscht hat. Gesprochen hatten wir darüber schon vor einer halben Ewigkeit, aber irgendwie habe ich keinen so rechten Zugang dazu gefunden. Gewünscht war ein grüner Schlafsack mit Sternen. Eigentlich hatte ich ja vor, die Sterne mit der Stickmaschine aufzusticken, aber da die in letzter Zeit immer wieder gestreikt hat, konnte ich sie nach der zweiten Reparatur an den Händler zurücksenden. Und so musste ich mir nun etwas anderes überlegen.

Ich habe mir dann überlegt, die Sterne mit der Maschine zu applizieren, einen, den etwas Größeren habe ich als Reverse-Applikation gearbeitet. Das habe ich zum ersten Mal gemacht und war froh, wie gut es mir gelungen ist.
 
Für die Außenseite habe ich Romanitjersey in einem richtig schönen Grün genommen. Erst wollte ich, da es für einen Jungen sein soll, auf die Teilung im oberen Bereich verzichten, aber dann fiel mir der Jersey mit den grünen Sternen in die Hände und ich fand, der passte so schön. Also habe ich daraus den oberen Teil gearbeitet und die Naht unter einem Webband mit kleinen Schäfchen versteckt.
Innen habe ich den Schlafsack mit Wellnessfleece in creme gefüttert. Das hatte ich auch in Katharinas Schlafsäcken verwendet und ich finde es so herrlich kuschelig.
Als der Schlafsack fertig war, hat mir Katharina erklärt, dass er für sie wäre. Wir haben ihr den Schlafsack dann angehalten, er ging ihr nur noch bis zu den Knien, ich denke, dass sie das wohl überzeugt hat, dass der Schlafsack nicht für sie ist. ;-) Ich will mich jetzt nicht selbst loben und auch nicht überheblich klingen, aber ich finde den Schlafsack richtig niedlich und freue mich, wie gut er mir gelungen ist...

Und weil ich mit dem Schlafsack alles erledigt hatte, was sein musste, konnte ich nach Lust und Laune für mich nähen und habe an dem Jinny-Beyer-Quilt weitergenäht. Die notwendigen Streifen hatte ich schon vor einiger Zeit genäht und auch schon einige in Rauten geschnitten. Nur vor dem Zusammennähen der Rauten habe ich mich ein wenig gescheut. Nicht zu unrecht, ich musste ziemlich oft trennen, weil die Übergänge dann doch wieder nicht gepasst hatten. Na, egal, heute habe ich dann daran weitergenäht und so sind nun die Blöcke für das Mittelteil fertig.
Ich werde von den großen Blöcken sechs in die Mitte machen, so hat der Quilt dann eine schöne Größe für einen Kuschelquilt.

Und weil morgen der erste Advent ist, habe ich nun auch die Krippe, die ich genäht habe, im Wohnzimmer aufgestellt und ich finde, es sieht so richtig schön aus.
 
Wenn ich mir das so anschaue, finde ich so langsam doch Gefallen an der Adventszeit - und an das Alleinsein habe ich mich inzwischen gewöhnt. Dann mache ich es mir eben mit Katharina allein gemütlich. ;-) Morgen werde ich dann den Adventskalender von Silvia aufstellen und die der Kinder befüllen und dann kann die aufregende Zeit beginnen.

Kommentare:

lieblingsstück4me hat gesagt…

Liebe Viola,

ich wünsche dir eine wunderschöne Adventszeit! Es schaut wirklich sehr gemütlich bei euch aus.
Dir einen schönen Resturlaub und erhole dich gut ♥

Liebe Grüße zum 1 Advent
Nicole

Petruschka hat gesagt…

Liebe Viola!

Ja manchmal artet die Adventszeit eher in Streß aus. Deine Deko finde ich sehr hübsch.
Der Schlafsack ist nicht nur ein nützliches, sondern auch ein schön anzusehendes Geschenk. Die Idee mit den Sternen und der Farbkombination gefällt mir gut. Die Anekdote mit deiner Kleinen dazu auch ;-).
Erhol dich gut! Ich nehme an, wir bekommen am Ende einiges Fertiges zu sehen ;-).

Herzlichst, Petruschka

sigisart hat gesagt…

Liebe Viola,
ich finde du hast einen sehr schönen Post über die Adventszeit geschrieben, da nunmal Alles dazugehört: viel Arbeit und Ruhe, Stress und Alleinsein, Familie und Freunde, sich mal Zeit für sich nehmen, Schönes anschauen und vielleicht auch herstellen und nähen, genießen, innehalten.
Alles Liebe
sigisart

Anonym hat gesagt…

Liebe Viola, es ist mein Vorteil keine 3 Kinder mehr im Haus zu haben. Vollzeit hätte ich mit denen nicht arbeiten gehen können... Ich bewundere Dich da sehr. Und die wenige freie Zeit solltest Du dann wirklich für Dich benutzen und nicht für alte Schachteln ;) Also genieße den Kalender. Du wirst manchmal lachen :)
Liebe Grüße Katharina

Nana hat gesagt…

Alle Sachen hier sind toll, aber umgehauen hat mich Dein JB-Block. Wow, ist der geil!

Nana