Donnerstag, 11. Dezember 2014

11. Dezember

Heute war ein wirklich wunderschöner Tag, ihr glaubt es kaum.

Als erstes habe ich heute morgen natürlich wieder meine Türchen geöffnet und von Silvia erwartete mich ein tolles Stück Stoff und Katharina hat mich wieder mit einem schönen Badezusatz verwöhnt.
Für Silvia hatte ich heute eine kleine Schneekugel eingepackt, schließlich gehört ein bisschen was Weihnachtliches ja auch in einen Adventskalender und mal ganz ehrlich, wer kann sich dem Zauber einer Schneekugel schon entziehen? Egal wo ich bin, wenn ich eine Schneekugel sehe, muss ich sie schütteln... ;-)
Als ich heute auf Arbeit meinen Schlüssel in meine Tasche gepackt habe, hat darin etwas golden geglitzert:
Man muss schon ganz genau hinsehen, um in der Mitte vom Foto, neben dem grünen Stift, das kleine glitzernde Etwas zu erkennen. Aber ich habe es sofort erkannt: Mein seit gestern verschwundener Mozarttaler! Na, den habe ich mir natürlich gleich schmecken lassen. :-))
Das sollte bestimmt so sein, dass ich gestern nicht mehr wusste, wo ich den versteckt hatte, denn so konnte ich das fehlende Frühstück von heute früh ausgleichen...

Tja und ansonsten sticke ich immer noch an dem Puzzle, mittlerweile bin ich schon beim 7. Teil angekommen. Und ich bin sowas von zufrieden mit der neuen Stickmaschine, bisher ist mir nur zweimal der Faden gerissen und das bei Teilen, die jeweils über 44.000 Stiche haben. Mit der alten Stickmaschine hätte ich wahrscheinlich schon aufgegeben. Auch das Stickbild ist viel schöner, auf dem ersten Bild vom Puzzle (das ist noch mit der alten gestickt), sieht man, wie sehr der Faden aufgeraut ist. Das ist jetzt gar nicht mehr, im Gegenteil, die Stickerei schimmert so richtig schön seidig und sieht einfach nur schön aus:
Und ich kann mein Marathon-Garn verwenden und es reißt nicht (gerissen ist schwarz und da habe ich ein anderes...). Es lag dann wohl doch nicht am Garn, dass ich mit der anderen Maschine am Schluss auf Kriegsfuß stand.
Da die Blöcke, die zu Beginn gestickt werden, immer sehr umfangreich sind, konnte ich auch gleich noch ein weiteres Weihnachtsgeschenk für meine Neffen vorbereiten: Ein Memory. Als ich mit Katharina schwanger war, war ich ja immer auf der Suche nach einem Memorypanel und irgendwann hatte ich Glück und diesen Stoff gab es noch einmal:
Weil ich für Katharina ja das Memory aus dem Stoff mit den Meeresmotiven genäht habe, war dieser über und so bekommen meine Neffen nun ein Memoryspiel. Zugeschnitten ist schon alles, nun muss ich nur noch nähen - und dann wenden. :-(

Kommentare:

Allie and Me design hat gesagt…

Liebe Viola, ich glaub dir gern, dass das ein wunderschöner Tag war :o) schon beim Lesen deiner Schönigkeiten muss man sich einfach mit dir freuen und lächeln.
toll! ich wünsche dir eine gute Nacht und morgen einen neuen wundervollen Tag
Gesine
P.S. nochmals herzlichen Dank für deinen Tanz ♥

tubbie66 hat gesagt…

Liebe Viola, danke für die tollen Sachen die du uns zeigst, das mit der Stickmaschine schaut total toll aus ;-d
Dass ihr euch um die Mozarttaler so zankt, finde ich lustig. Hätte ich es eher gewusst, hätte ich etwas zusätzlich mit reingepackt ;-D
Schönes drittes Adventwochenende!
Lg Silvia

Liesel hat gesagt…

Liebe Viola, mit dem geblümten Stöffchen kann ich Dir auf die Sprünge helfen (:-))) Das war mein Stoff beim Freundschaftsblocktausch 2012...ich glaub 13.Juli 2012 ist er in Deinem Blog zu sehen. Du hast mir ein wunderschönes Blöckchen daraus genäht (:-)))

Liebe Grüße Liesel